info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bizerba GmbH & Co. KG |

Die Zukunftschancen des mobilen Internets: So bleiben Unternehmen wettbewerbsfähig

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Berlin, 12. Dezember 2008 - Mehr als 150 Experten befassten sich in Berlin beim SimoBIT-Jahrekongresses 2008 unter dem Motto "Mobiles Internet - Wie sich die Arbeitswelt ändert" mit den Zukunftschancen mobiler Internetanwendungen in Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen. 12 Projektverbünde präsentierten zukunftsweisende Lösungen für die Märkte von morgen in den Bereichen Gesundheitswesen, Maschinenbau öffentliche Verwaltung sowie Handwerk und Gewerbe.
In seiner Eröffnungsrede erklärte Jochen Homann, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie: "Für die Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und Standorten in Deutschland ist es wichtig, dass das Internet auch für die Mobilisierung von Geschäftsprozessen und Arbeitsplätzen genutzt wird. Mit SimoBIT geben wir Impulse und Orientierung für die beschleunigte Entwicklung und breitenwirksame Anwendung von sicheren und leistungsfähigen betrieblichen mobilen IKT-Lösungen.“

Robert Keller, Director Business Services beim Technologiehersteller Bizerba http://www.bizerba.de präsentierte auf dem Kongress das Service-Informations-System (SIS): „Fallen in unserem Leitstand Service-Aufträge an, so sortiert der Einsatzleiter sie nach den Kriterien Qualifikation, Zeitplanung und Verfügbarkeit des Technikers. Anschließend schickt er die Daten über GPRS-Mobilfunk auf den Pocket-PC des passenden Mitarbeiters. Während der Techniker noch im Einsatz ist, kann der Einsatzleiter den Status des Auftrags bereits abrufen und somit weitere Aufträge in der Nähe planen“. Das System erfasse zudem automatisch die verbrauchten Ersatzteile, so dass über Nacht das Fahrzeug des Mitarbeiters neu bestückt werden kann. „Bevor wir das SIS eingeführt haben, wurde jeder Servicebericht per Hand geschrieben. Mit der Einführung wurde auch die Administration zur Eingabe und Abrechnung der Serviceberichte um 50 Prozent reduziert“, so Keller weiter.

Das enge Zusammenwirken von IKT-Anbietern und -Anwendern in den bis 2011 geförderten Projektverbünden sei dabei, so Homann, ein entscheidender Erfolgsfaktor: „Es zeigt sich, dass es neben dem technisch Machbaren auch auf Akzeptanz und Sicherheit der Lösungen ankommt, um neue Wachstumsfelder erschließen zu können. Gerade in schwierigen Zeiten gilt es, neue Marktchancen aufzuspüren, um die richtigen Zukunftsinvestitionen zu tätigen."

Die bei SimoBIT geförderten Projekte konnten sich im Rahmen eines Technologiewettbewerbs erfolgreich qualifizieren. Das Projektbudget beträgt einschließlich des Eigenanteils der beteiligten Industriepartner rund 60 Millionen Euro. Der Förderanteil des Bundes daran beträgt rund 28 Millionen Euro. Die Fördermaßnahme wird durch ein Konsortium unter Leitung der WIK Consult http://www.wik.org (Wissenschaftliches Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste) im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie http://www.bmwi.de wissenschaftlich begleitet. Die ersten Ergebnisse der Begleitforschung machen deutlich, dass vor allem unternehmensübergreifende Geschäftsmodelle viel versprechend sind. Erst sie erlauben die erforderliche durchgängige Optimierung von Geschäftsprozessen über alle Wertschöpfungsstufen hinweg. Dabei geht es um einen komplexen Wandel, der weit in betriebliche Organisationen und Arbeitswelten hinein reicht. So werden etwa im Rahmen von SimoBIT Lösungen entwickelt und erprobt, die es dem Elektrohandwerk ermöglichen, auch das wichtige Marktpotenzial von Großbaustellen mit zu erschließen. Durch eine IKT-basierte mobile Systemlösung, bei der sich mehrere kleine, mittelständische Unternehmen (KMU) zu einer Art virtuellem "Groß"-Unternehmen auf Zeit zusammenschließen können, ergeben sich in diesem Beispiel neue Wettbewerbschancen für die KMUs.



Über Bizerba:

Bizerba ist ein weltweit operierendes, in vielen Bereichen marktführendes Technologieunternehmen für professionelle Systemlösungen der Wäge-, Etikettier-, Informations- und Food-Servicetechnik in den Segmenten Retail, Food-Industrie, produzierendes Gewerbe und Logistik. Branchenspezifische Hard- und Software, leistungsstarke netzwerkfähige Managementsysteme sowie ein breites Angebot von Labels, Consumables und Business Services sorgen für die transparente Steuerung integrierter Geschäftsprozesse und die hohe Verfügbarkeit der Bizerba spezifischen Leistungsmerkmale.

Mit über 2.800 Mitarbeitern, 21 eigenen Gesellschaften in 20 Ländern und 58 Ländervertretungen weltweit setzte die Bizerba GmbH & Co. KG 2007 im Konzern 430 Mio. EUR um. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Balingen, weitere Fertigungsstätten befinden sich in Meßkirch, Bochum, Wien (Austria), Pfäffikon (Schweiz), Mailand (Italien), Shanghai (China), Mumbay (Indien), Forest Hill (USA) und San Louis Potosi (Mexiko).

Für Rückfragen:

Bizerba GmbH & Co. KG
Claudia Gross
Leiterin Unternehmenskommunikation
Wilhelm-Kraut-Straße 64
D-72336 Balingen
Telefon +49 7433 12-33 00
Telefax +49 7433 12-5 33 00
email: claudia.gross@bizerba.com

nic.pr
network integrated communication
Patrick Schroeder
Coburger Straße 3
53113 Bonn
Telefon +49 228 620 43 82
Telefax +49 228 620 44 75
email: patrick.schroeder@nic-pr.de


Web: http://www.bizerba.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, nic.pr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 626 Wörter, 5286 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Bizerba GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bizerba GmbH & Co. KG lesen:

Bizerba GmbH & Co. KG | 07.02.2012

Süße Früchtchen in Berlin

Automatische Preisauszeichnung: Günstiger Einstieg für Obst- und Gemüsehändler Hier finden Produzenten und Händler den Einstieg in die automatische Preisauszeichnung: Der GLM-E 20/30 wiegt und etikettiert bis zu 35 Packungen pro Minute - ohne...
Bizerba GmbH & Co. KG | 16.08.2011

Angela Kraut übernimmt die Geschäftsführung der Bizerba Leasing GmbH

Balingen, 16. August 2011 - Mit Wirkung zum 1. August 2011 übernimmt Diplom-Kauffrau Angela Kraut die Geschäftsführung der Bizerba Leasing GmbH (BLG). Seit 2007 war sie als Einzelprokuristin bei der BLG für die Leitung der Funktionseinheit "Abwi...
Bizerba GmbH & Co. KG | 08.08.2011

Neues Prüfsystem für Lebensmittel

Balingen, 8. August 2011 - Bizerba hat ein multifunktionales Prüfsystem für Lebensmittelproduzenten entwickelt - das Bizerba Vision System (BVS). Hersteller können Produkte nun vollautomatisch nach verschiedenen Qualitätsstufen für unterschiedli...