info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
d.velop AG |

d.velop ECSpandiert: Etabliertes Microsoft Team verstärkt den indirekten Vertrieb der Produktlinie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Gescher. Microsoft SharePoint gewinnt als Plattform für dokumentenbasierte Prozesse kontinuierlich an Bedeutung. Damit wächst auch das Marktpotential für die ECSpand Services und – Solutions der d.velop im indirekten Vertrieb über Systemhäuser und Lösungsanbieter. Um dieses Potential voll ausschöpfen zu können, verstärkt die d.velop ihr ECSpand Team mit Peter Ertl, Florian Laumer und Lucjan Slowiena. Mit diesen drei Personen übernimmt die d.velop das kompetente Microsoft-Team eines Wettbewerbers.

Mit unserem Wechsel zu d.velop können wir unsere Ideen jetzt auch mit Produkten umsetzen“, so Peter Ertl, Business Unit Manager ECSpand bei der d.velop. „Auch Microsoft, mit denen wir langjährige und intensive Kontakte pflegen, hat erkannt, dass ECSpand dem SharePoint Server einen echten Mehrwert verleiht und so SharePoint bei der Verbreitung als ECM-System unterstützen kann.“

Als Partner Account Manager ist Lucjan Slowiena für die d.velop auf der Suche nach potentiellen Partnern für ECSpand und unterstützt diese in allen vertrieblichen Fragen rund um ECSpand. Wenn es um die ECSpand Technik geht, steht Florian Laumer den Partnern als Technical Sales Manager mit Rat und Tat zur Seite. In München ansässig, ist auch die räumliche Anbindung an Microsoft weiterhin gegeben.

Die eigenständige Produktlinie ECSpand von der d.velop, Gold Certified Partner von Microsoft, erweitert Microsoft SharePoint um zahlreiche ECM-Funktionen. Dazu gehören unter anderem der Import beliebiger Unternehmensdaten, die prozessorientierte Zusammenfassung in Aktenstrukturen, die formatunabhängige Anzeige sowie die revisionssichere Ablage auf zertifizierten Langzeit-Speichermedien. Als einer der ersten ECM-Anbieter kann d.velop bereits auf einige Referenzinstallationen in der Praxis verweisen.

Das Unternehmen d.velop AG:
Die 1992 gegründete d.velop AG mit Sitz in Gescher verbessert in Organisationen dokumentenbasierte Geschäfts- und Entscheidungsprozesse. Technische Grundlage dafür bildet die strategische Plattform d.3, eine modulare Enterprise Content Management (ECM) Lösung, die ganzheitlich alle Anforderungen in einer Prozesskette erfüllt und sich nahtlos in eine vorhandene IT-Struktur einfügt. Kernfunktionalitäten sind dabei die automatisierte Posteingangsbearbeitung mit selbstlernender Dokumentenklassifizierung, die effiziente Dokumentenverwaltung und –archivierung sowie die komplette IT-gestützte Ablaufsteuerung der Prozesse. So beschleunigt d.3 die Abläufe, vereinfacht Entscheidungen und verbessert nachhaltig die Wettbewerbsfähigkeit.
Die inhaltliche Qualität der realisierten Projekte basiert auf dem Wissen der über 280 Mitarbeiter bei der d.velop Gruppe (d.velop AG und d.velop competence center) sowie den 100 weltweit agierenden Partnerunternehmen im d.velop competence network.
Diese Wertschöpfung überzeugte bisher über 570.000 Anwender bei mehr als 1700 Kunden wie ESPRIT, Tupperware Deutschland, EMSA, HRS Hotel Reservation Service, Stadt München, Deutsche BKK, Basler Versicherung, Karstadt-Quelle Bank oder das Universitätsklinikum Tübingen.
Vorstand der d.velop AG ist Christoph Pliete.
Das Unternehmen pflegt eine enge Partnerschaft mit dem Digital Art Museum [DAM] in Berlin und ist Stifter des seit 2005 vergebenen ddaa (d.velop digital art award).

Ihre Redaktionskontakte

d.velop AG
Frank Schnittker
Schildarpstr. 6 - 8
D-48712 Gescher
Telefon: +49 2542 9307-0
Telefax: +49 2542 9307-20
Frank.Schnittker@d-velop.de
http://www.d-velop.de

PR-Agentur:
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Solvey Kaiwesch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 379 Wörter, 3216 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: d.velop AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von d.velop AG lesen:

d.velop ag | 03.02.2017

Die Food-Branche forciert den Abschied vom Papier

Papierdokumente stören immer mehr Food-Unternehmen bei ihrer Ausrichtung auf die digitale Zukunft. Dabei beschränken sie sich jedoch nicht auf bloße Absichtsbekundungen, sondern haben dafür auch höhere Budgets eingeplant. Allerdings weisen die v...
d.velop ag | 02.02.2017

Elektronik-Produktion nimmt Abschied vom Papier

Die Prozessdigitalisierung kommt in der Elektronikbranche zügig voran, indem sie den Abschied von Papierdokumenten forciert. Dies gilt aber nicht für alle Organisationsbereiche der Unternehmen gleichermaßen, wie eine Vergleichsstudie der d.velop-G...
d.velop ag | 30.01.2017

Forcierter Abschied vom Papier in der Chemie- und Pharmabranche

Papierdokumente stören immer mehr Chemie- und Pharma-Unternehmen bei ihrer Ausrichtung auf die digitale Zukunft. Dabei beschränken sie sich jedoch nicht auf bloße Absichtsbekundungen, sondern haben dafür auch höhere Budgets eingeplant. Allerding...