info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Trapeze Networks |

Trapeze Networks übernimmt Newbury Networks

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Führender Anbieter von WLAN-Lokalisierungstechnologien wird in Trapeze Networks eingegliedert


München, 19. Dezember 2008 – Trapeze Networks hat mit Newbury Networks den führenden Anbieter von WLAN-Lokalisierungstechnologien übernommen. Mit dieser Übernahme baut Trapeze Networks seine Führungsposition im WLAN-Segment weiter aus. Zu den finanziellen Bedingungen der Übernahme äußerten sich die beiden Unternehmen nicht.

Newbury Networks konzipiert, entwickelt und produziert Soft- und Hardware, die in Funknetzwerken eine hochpräzise Lokalisierung in Echtzeit erlauben. So können Anwender mit den Lokalisierungssystemen von Newbury Networks Ressourcen und Systeme im WLAN aufspüren, orten und verwalten. Einsatz finden diese Systeme unter anderem in Krankenhäusern, um den Standort teurer mobiler Geräte nachverfolgen zu können. In Lagerhäusern ermöglicht die Technologie einen Echtzeit-Überblick über den aktuellen Bestand und dessen Position im Lager. Solche speziellen Lokalisierungsfunktionen sind nur in drahtlosen Netzwerken möglich. Grundsätzlich sorgen die Newbury Systeme in Unternehmen aller Art auch für mehr Sicherheit im Netzwerkzugriff, u.a. auch durch eine WLAN Firewallfunktion.

„Newbury Networks zählt zu den Marktführern bei Lokalisierungstechnologien, mit denen das Unternehmen so namhafte Kunden wie Apple, Bechtel, Hewlett-Packard, MIT, den amerikanischen Nachrichtendienst NSA und die Smithsonian Institution beliefert“, sagt Jim Vogt, Präsident von Trapeze Networks. „In Zusammenarbeit mit Unternehmenspartnern wie 3Com und Nortel, zwei unserer OEM-Kunden, bietet Newbury Networks seinen Kunden auch Lokalisierungsdienstleistungen an.“ Trapeze Networks war seit 2006 OEM-Partner von Newbury Networks. „Ich bin überzeugt, dass beide Unternehmen gemeinsam eine hohe Marktstärke erreichen und Kunden umfassende Lösungen für ihre Funknetzwerke anbieten können."

Michael Maggio, Präsident und CEO von Newbury Networks wird künftig Jim Vogt, Präsident von Trapeze Networks, unterstehen. Alle Mitarbeiter von Newbury Networks werden übernommen, und auch der Sitz des Unternehmens in Boston/Massachusetts wird beibehalten.


Web: http://www.trapezenetworks.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susan Rahnis, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 217 Wörter, 1757 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Trapeze Networks lesen:

Trapeze Networks | 02.09.2009

Trapeze Networks erhält zwei zukunftsweisende Patente

“Diese Patente sind sehr bedeutend, denn sie bestätigen unsere Innovationskraft und geben uns die Möglichkeit, Mehrwerte in unseren Produkten anzubieten, die uns klar vom Mitbewerb differenzieren“, erklärt Fabian Sander, Regional Manager Central...
Trapeze Networks | 02.09.2009

Trapeze Networks sorgt im FZ Jülich für eine optimale Funkverbindung

Die Installation wurde vom Netzwerk Spezialisten Telonic aus Köln ausgeführt. „Vor allem der Ruf nach einer managebaren Lösung führte zur Entscheidung, auf die Technologie von Trapeze Networks zu setzen“, blickt Norbert May, Key Account Manager...
Trapeze Networks | 06.07.2009

Neue Perimeter-Sicherheitslösung für umfassende Zugriffskontrolle

Die Trapeze LA-200E Location Appliance ermittelt präzise, wo sich ein Nutzer mit seinem WiFi-Gerät befindet. Anhand dieser Informationen kann die RF Firewall die definierten Sicherheitsrichtlinien umsetzen. Hält sich ein Nutzer beispielweise auße...