info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MACH AG |

MACH® auf der CeBIT 2009: ergonomische, praxisorientierte Lösungen für den Public Sector

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Integration, Skalierbarkeit und stabiler Betrieb wichtige Faktoren − Lösungen für die Querschnittsfunktionen Finanzen, Personal und Prozessunterstützung


„Wenn öffentliche Verwaltungen ihre Kundenorientierung erhöhen und zielgerichtete E-Government-Angebote machen möchten, benötigen sie dafür passgenaue, praxistaugliche IT–Lösungen. In Hannover stellen wir solche Lösungen für die Querschnittsfunktionen Finanzen, Personal und Prozessunterstützung vor.“ Das sagt MACH-Vorstand Margrit Müller-Ontjes im Vorfeld der Computermesse CeBIT zum Angebot des Software- und Beratungshauses. Fachlich setzt der Spezialist für Public Management und E-Government vom 3.-8. März 2009 im Public Sector Parc in Halle 9 am Messestand D 60 drei Schwerpunkte. Das Unternehmen stellt seine Prozesslösung für interne und externe Verwaltungsprozesse sowie E-Government vor, präsentiert seine Angebote für das Neue Öffentliche Finanzwesen in seinen unterschiedlichen Ausprägungen und zeigt seine Personalmanagement-Software.

Die Ergonomie der Anwendungen steht bei MACH im Fokus. Lösungen würden akzeptiert, so Müller-Ontjes, wenn sie bedarfsgerecht im fachlichen Sinne sind, modernste technische Standards werden vorausgesetzt. Im Mittelpunkt müsse die konkrete Aufgabenstellung und der Benutzer stehen, der die Aufgaben zu bewältigen hat. „IT ist ein Werkzeug, nicht mehr, aber auch nicht weniger“, ergänzt der MACH-Vorstand. Deswegen müsse ein und dieselbe Anwendung bei den einzelnen Nutzergruppen ganz unterschiedlich aussehen können. Die Führungskraft müsse einen schnellen, zielgerichteten Zugang zu Führungsinformationen erhalten, ein Belegerfasser solle seine Eingaben möglichst einfach und sicher erledigen können.

Im Finanzmanagement wartet die MACH AG mit einer Mischung aus praxisbewährten Lösungen und Neuentwicklungen auf. Einen großen Anwendungsnutzen bietet die prozessorientierte Weiterentwicklung vieler Anwendungen, unter anderem in den Bereichen Kontokorrent, Kasse, Planung und Planaufstellung. Über die Verknüpfung der Finanz- und Prozess-Sicht bietet MACH Rechnungsworkflow interessante Nutzeneffekte für die Rechnungsbearbeitung in Behörden oder Shared-Service-Centern.

Ein weiteres wichtiges Zukunftsfeld ist das Personalwesen. Hier können sich Messebesucher zum einen über aktuelle Produktneuheiten der Software MACH Personalmanagement informieren. Zum anderen können sie Einblicke in laufende Personalprojekte nehmen und sich auf diese Weise ein Bild vom Nutzen der elektronischen Vorgangsbearbeitung und Aktenführung im Personalwesen machen.

Auch in den Themengebieten Prozessunterstützung und E-Government zeigt MACH viele Neuheiten, aber auch Bewährtes. Ein Beispiel ist das Thema Fristenmanagement – eine nicht nur für E-Government-Vorhaben wie die IT-Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie wichtige Voraussetzung. Hier präsentiert MACH neue Komfortfunktionen.

Neben seinen Angeboten am Messestand beteiligt sich MACH in Hannover wieder an zahlreichen Foren im Public Sector Parc. Schwerpunkte hier bilden die Themen Rechnungsworkflow, Shared-Services, Elektronische Akten und Prozessmanagement.

Weitere Informationen zum Messeangebot und den Produkten von MACH gibt es telefonisch unter 0451 – 70 64 70 oder im Internet unter www.mach.de.

Hinweis für die Redaktionen:

Diese und weitere Presseinformationen im RTF-Format sowie Pressefotos (300 dpi) im TIF-Format zum Herunterladen finden Sie in der Rubrik Presse der MACH-Homepage unter www.mach.de .

Zusatzinformation:

Die MACH AG ist in Deutschland für den öffentlichen Bereich einer der führenden Anbieter von Software und Beratung für Verwaltungsmanagement in den Bereichen Finanzen, Personal und Prozessunterstützung. Als Full-Service-Anbieter offeriert MACH alle begleitenden Dienstleistungen. Hierzu zählen Organisationsberatung, Einführungsunterstützung, Projektbegleitung, Schulung, Entwicklung sowie umfassende IT-Beratungsdienstleistungen. Das Software- und Beratungshaus (160 Mitarbeiter) unterhält neben seinem Stammsitz in Lübeck Standorte in Berlin, Düsseldorf und München. Zu den Kunden von MACH zählen neben zahlreichen Bundes- und Landesbehörden auch Kommunen, Hochschulen, Einrichtungen aus Lehre und Forschung, Kirchen und Wohlfahrtsverbände sowie Non-Profit-Organisationen.

Pressekontakt:

MACH AG
Jochen Michels
Wielandstraße 14
23558 Lübeck
Tel.: 0451 - 70 64 7-271
Mobil: 0151 - 52 73 21 47
Fax: 0451 - 70 64 7-300
E-Mail: jmi@mach.de
Internet: www.mach.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marleen Schendel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 409 Wörter, 3531 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MACH AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MACH AG lesen:

MACH AG | 11.10.2016

Öffentliche Verwaltungen auf Veränderungskurs

Lübeck, 11.10.2016 - Zum 16. Mal trafen sich Entscheider aus öffentlichen Organisationen zum Führungskräfteforum "Innovatives Management" der MACH AG in Lübeck. Das vielseitige Programm lieferte durch Vorträge, Diskussionen und Werkstätten Lö...
MACH AG | 14.10.2014

MACH präsentiert aktuelle Marktstudie: Öffentlicher Sektor ist wichtigster Impulsgeber für die E-Rechnung

Lübeck, 14.10.2014 - In Zusammenarbeit mit der Schweizer Billentis präsentiert die MACH AG die neuesten Marktzahlen und Erhebungen zur elektronischen Rechnungsbearbeitung in Europa. Die Studie belegt, dass Verwaltungen durch einen elektronischen Re...
MACH AG | 26.09.2014

Starterpaket E-Rechnung

Lübeck. Vor der technischen Umsetzung stehen organisatorische Fragen: Was gehört alles zur E-Rechnung? Wo fängt man am besten an? Welche Anforderungen und Ziele sind damit verbunden und wie sieht der Prozess im eigenen Haus eigentlich aus? Die MAC...