info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IDG Magazine Verlag |

Schluss mit dem 0190-Betrug

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Immer wieder tappen Benutzer in die Falle: Ein 0190- Dialer installiert sich beim Aufruf einer Internet-Seite. Danach wird jede Verbindung ins Internet über diesen Dialer aufgebaut und abgerechnet. Die Folge sind horrende Telefonrechnungen.

Dagegen kann man sich wehren. PC DIREKT rät, im Internet Explorer "Active X" auszuschalten. Denn über diesen Programmteil gelangen die Dialer ins System. Keinesfalls sollte man auf "Ja" klicken, wenn auf einer Internet-Seite ein Installationsfenster für ein so genanntes Zugangstool erscheint. Hilfreich sind Schutzprogramme, die 0190-Dialer aufspüren.

Sollte man zu spät merken, dass man auf einen Dialer herein gefallen ist hilft nur noch: ISDN- oder Modemkabel sofort ziehen und Beweise auf dem eigenen PC sichern.

PC DIREKT legt 28 Schutzprogramme gegen 0190- Dialer auf der Heft-CD bei.

Web: http://www.pc-welt.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, K.-G.Kaempf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 91 Wörter, 608 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IDG Magazine Verlag lesen:

IDG Magazine Verlag | 30.06.2002

Freeware bespitzelt Computer-Anwender

Dem PC-WELT-Bericht zufolge erhält der Anwender gleich zwei Produkte - ein erwünschtes und ein unerwünschtes. Fast alle derartigen Mitläufer installieren sich unabhängig vom Wirtsprogramm als eigenständige, bisweilen ressourcen-intensive Softwa...
IDG Magazine Verlag | 29.06.2002

Auch über Werbefenster im Internet kommen teure 0190-Dialer unbemerkt auf den PC

Wer Werbung im Internet bislang nur als lästig empfunden hat muss umdenken. Unseriöse Website-Programmierer können mit Hilfe von Werbefenstern auf dem PC des Surfers nahezu nach Belieben schalten und walten. Mit Hilfe von Microsofts Active-X-Techn...