info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
T-Mobile |

T-Mobile Deutschland startet Multimedia Messaging Service - MMS ermöglicht den Versand von Texten, Bildern und Tönen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Neuer Service wird bis Ende Juli kostenlos angeboten


- Auch T-Mobile Kunden ohne MMS-fähiges Handy können multimediale Nachrichten empfangen - MMS-Botschaften erreichen auch Nutzer anderer Mobilfunknetze - M-Cards - Mobile Grüße auch per MMS - Großer Erfolg mobiler WM-Dienste: Steigerung um den Faktor 15 bei WAP-Services

T-Mobile MMS ist da: Ab dem 01. Juli können Kunden von T-Mobile Deutschland den Multimedia Messaging Service nutzen. Mit dem neuen Dienst lassen sich fast beliebig lange Texte in Verbindung mit multimedialen Inhalten, zum Beispiel Fotos, Tonsequenzen, persönliche Sprachaufzeichnungen oder animierte Grafiken, zusammenstellen und mobil übertragen. In der Promotion-Phase bis zum 31. Juli 2002 steht MMS bei T-Mobile kostenlos zur Verfügung.

"Mit MMS ermöglichen wir unseren Kunden die individuelle mobile Multimedia-Kommunikation", erklärte Martin Knauer, ab 1. Juli Geschäftsführer Marketing bei T-Mobile Deutschland. "Gleich zum Start des neuen Dienstes bieten wir ihnen ein Portfolio attraktiver Anwendungsmöglichkeiten, die widerspiegeln, was mit Mobile Multimedia heute realisierbar ist."

Voraussetzung für den Versand multimedialer Nachrichten über das T-Mobile Netz sind Handys, die MMS unterstützen. Zum Start des Dienstes bietet T-Mobile das MMS-fähige Sony Ericsson T68i zum Preis von 299,95 Euro an (inklusive Kartenvertrag). Als Zubehör ist die Communicam MCA-20 erhältlich, eine kleine aufsteckbare Digitalkamera. Mit der Kamera können MMS-Nutzer zum Beispiel aus dem Urlaub ein persönliches Strandfoto nach Hause schicken. Daneben wird in Kürze das Nokia 7650 für 349,95 Euro (inklusive Kartenvertrag) erhältlich sein. übertragen werden die Daten bei T-Mobile via GPRS (General Packet Radio Service). Eine separate Anmeldung ist nicht erforderlich. Sobald die erste Nachricht verschickt wird, ist der Kunde automatisch für den MMS-Empfang freigeschaltet.

Nach der kostenlosen Promotion-Phase werden die multimedialen Botschaften nach dem Umfang der übertragenen Daten, gestaffelt nach Volumenklassen abgerechnet. In der Einführungsphase bis zum 31. Oktober 2002 bietet T-Mobile zwei Volumenklassen an. Der Versand einer MMS mit einem Volumen von bis zu 30 Kilobyte kostet dabei 0,39 Euro. Der Versand einer Nachricht von bis zu 100 Kilobyte wird mit 0,99 Euro berechnet.

Auch Kunden, die noch kein MMS-fähiges Handy besitzen, können an dem neuen multimedialen Vergnügen teilhaben: Wird Kunden ohne MMS-Handy eine Nachricht zugestellt, erhalten sie eine SMS mit einem spezifischen Internet-Link, unter dem sie sich ihre multimediale Nachricht anschauen können. Auch MMS-Botschaften an Nutzer, die Kunden anderer Mobilfunknetzbetreiber sind, erreichen die Adressaten. Wird eine MMS an den Teilnehmer eines anderen nationalen oder internationalen Netzes geschickt, erhält der Empfänger ebenfalls eine SMS mit einem Internet-Link. Und auch im Ausland können T-Mobile Kunden MMS senden und empfangen - und zwar überall dort, wo GPRS-Roaming möglich ist.

Zusätzlich zu dem MMS Angebot steht eine große Auswahl an Grußkarten für den mobilen Versand zur Verfügung. Diese M-Cards mit animierten oder nicht animierten Bildern und mit einem eigenen Sound ausgestattet, lassen sich als MMS-Nachricht versenden. Aber auch über das WAP-Portal T-Mobile online und per SMS können M-Cards bestellt beziehungsweise versendet werden. Besitzt der Empfänger kein MMS-Handy erhält er eine SMS mit einem Hinweis zu einer T-Mobile Webseite und einem Password und kann die M-Card im Internet abrufen. Während der Pilotphase kostet eine M-Card mit nicht animiertem Motiv und Sound 1,99 Euro, eine M-Card mit animiertem Motiv und Sound wird mit 2,29 Euro berechnet.

"Wir wollen mit den neuen MMS-Diensten an den Erfolg der bestehenden SMS-Services anknüpfen", so Knauer. "In Deutschland gibt es einen wachsenden Markt für mobile Datendienste, das hat der große Erfolg unserer Angebote rund um die WM gezeigt." Während der WM wurden rund zwei Millionen Fußball-SMS verschickt und die entsprechenden Dienste in der erst im späten Frühjahr eingeführten t-zone "t-sports" wurden rund eine Million mal besucht. Dies entspricht in Peak-Zeiten einer Steigerung um den Faktor 15 im Vergleich zur normalen Nutzung von "t-sports", insgesamt wurde die Nutzung von "t-sports" um rund 300 Prozent gesteigert.


Ansprechpartner für Journalisten:

T-Mobile Deutschland GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Landgrabenweg 151
D-53227 Bonn

Telefon: +49/(0)228/936-1717
Fax: +49/(0)228/936-1719
email:presse@t-mobile.de

Web: http://www.t-mobile.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, K.-G.Kaempf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 570 Wörter, 4277 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von T-Mobile lesen:

T-Mobile | 08.07.2002

T-Mobile halbiert Preise für Roaming-Telefonate in der Option WordClass

Pünktlich zum Beginn der Feriensaison senkt T-Mobile Deutschland die Preise für Roaming-Telefonate in der Option WorldClass um rund 50 Prozent: In über zwanzig Ländern Europas und in den USA führen WorldClass-Kunden Roaming-Telefonate für nur n...
T-Mobile | 05.07.2002

T-Mobile Deutschland führt neues Leistungsmerkmal für die Mobilbox ein

T-Mobile Deutschland erweitert einmal mehr das Leistungsspektrum der Mobilbox: Die neue Funktion "Direktwahl aus der Mobilbox" ermöglicht es T-Mobile Vertragskunden, Anrufer unmittelbar nach Abhören der Sprachnachricht zurückzurufen ? ein Tastendr...
T-Mobile | 12.06.2002

T-Mobile beginnt mit Vermarktung der "BlackBerry Solution" in Deutschland

Mit dem heutigen Launch der "BlackBerry Solution" in Deutschland verstärkt T-Mobile seine Aktivitäten im Bereich Mobile Business Solutions für Geschäftskunden. Die BlackBerry Solution ermöglicht Mitarbeitern unterwegs via GPRS ein schnelles und ...