info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
digital publishing AG |

Teach me Amadeus!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neuartiges Lernkonzept von The Grooves: Sprachen lernen mit dem Ohrwurm-Effekt


Ob Beatles oder Louis Armstrong, The Rolling Stones oder Pink Floyd: Die Texte seiner Lieblingssongs merkt man sich oft ein Leben lang. Dass man diesen Effekt dazu nutzen kann, eine Fremdsprache zu lernen – das ist die Grundidee von „The Grooves“. In dem neuartigen Lernkonzept werden professionell produzierte Pop-, Jazz- und Latino-Sounds oder auch klassische Musik mit effektivem Wortschatztraining verbunden. Passend zur eingängigen Musik werden Vokabeln und Redewendungen im Wechsel von Lernsprache und Deutsch im Rahmen unterhaltsamer Dialoge und Kurzgeschichten vorgetragen, wie-derholt und so verinnerlicht. Auf diese Weise verbinden die Musiksprachkurse von The Grooves gute Musik mit dem Unterhaltungswert eines Hörbuchs und vermitteln gleichzeitig den Basiswortschatz aus Alltag und Geschäftsleben: Das ist Sprachen lernen mit dem Ohrwurm-Effekt.

Neben sechs themenbasierten Pop& Jazz Grooves, dem Best Of-Album und drei Classic Grooves zum Englisch lernen gibt es bei The Grooves mit den Groovy Basics auch Einsteiger-Sprachkurse für Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Chinesisch, Russisch, Türkisch und Griechisch. Internationale Spitzen-Musiker sorgen bei The Grooves mit ihren Melodien und Beats für eine entspannte Lernatmosphäre. So gehen die wichtigsten Vokabeln und Redewendungen schnell ins Ohr – ganz nebenbei in der U-Bahn, beim Auto fahren oder beim Joggen. Bekannte Schauspieler wie Dieter Brandecker (Deutsch) oder der Comedy-Star Fatih Çevikkollu (Türkisch), Gewinner des Kleinkunstpreises Prix Pantheon und des Handelsblatt Kabarettpreises 2007, machen The Grooves zu einem echten Hörerlebnis.
Dass das Konzept „Sprachen lernen mit dem Ohrwurm-Effekt“ tatsächlich funktioniert, ist wis-senschaftlich erwiesen: Bereits 1993 entdeckte der amerikanische Kognitionspsychologe Fran-ces Rauscher von der University of Wisconsin in Oshkosh den so genannten „Mozart-Effekt“. Rauscher zeigte, dass sich das Hören von Mozarts Klaviersonaten als signifikant konzentrati-onsfördernd auswirkt. Musik bewirkt nachweislich eine verstärkte Ausschüttung von schmerzlindernden Endorphinen und anderen stimmungssteigernden Hormonen im Körper. Die Ausschüttung dieser Glückshormone aktiviert gewisse Hirnregionen, die wiederum Aufmerksamkeit und Lernbereitschaft des menschlichen Gehirns steigern. „Lernen funktioniert am besten bei guter Laune“, bestätigt auch der deutsche Hirnforscher Professor Manfred Spitzer.
Dass Musik für gute Laune sorgt und darum auf das menschliche Gehirn leistungssteigernd wirkt, ist jedoch nur einer der Erfolgsfaktoren der Musiksprachkurse von The Grooves. Denn wie der Psychologe und Musikwissenschaftler Stefan Kölsch vom Leipziger Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften entdeckte, besteht zwischen Musik und Sprache ein unmittelbarer Zusammenhang – denn für beides ist ein- und dasselbe neuronale Netzwerk im Gehirn zuständig. Aufgrund dieser neuronalen Vernetzung entsteht der so genannte Ohrwurm-Effekt, – ein alltägliches Phänomen, das jeder schon einmal bei sich beobachtet hat.

digital publishing entwickelt seit 1994 mit einem erfahrenen Team maßgeschneiderte Sprachlernprogramme für den Einsatz in der beruflichen Weiterbildung und für Privatkunden. Heute ist digital publishing der erfolgreichste Hersteller für Lernsoftware in Europa. Das Angebot für Pri-vatkunden, Unternehmen und Institutionen reicht von der vielfach preisgekrönten Sprachlernsoftware über Audiokurse und Hörbücher, Sprachlernkalender und Lehrbücher bis hin zu Über-setzungssoftware und elektronischen Wörterbüchern. Mehr über dp und das Produktportfolio im Internet unter www.digitalpublishing.de und www.clt-net.com (Angebot für Firmen).


Web: http://www.digitalpublishing.de/grooves


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lina Brink, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 352 Wörter, 2900 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von digital publishing AG lesen:

digital publishing AG | 27.07.2011

Erstes globales E-Learning-Forum Exchange 2011

Mit insgesamt fünf Live-Events in Köln, Rom, Chongqing, Paris und Madrid ermöglicht dp den intensiven Austausch zwischen führenden europäischen E-Learning-Experten und Weiterbildungsverantwortlichen. Unter anderem werden Laura Overton (Towards M...
digital publishing AG | 20.12.2010

Bestnoten für dp von der Stiftung Warentest

München, Dezember 2010. Der Münchner Sprachenspezialist digital publishing ist erneut Testsieger der Stiftung Warentest. Im großen Business English-Test der Novemberausgabe „test Spezial – Karriere 2011“ gingen insgesamt fünf CD-Rom Sprachkurs...
digital publishing AG | 07.05.2010

Der perfekte Medienmix für Sprachschulen

Das für Sprachschulen neue Angebot der Language Academy von digital publishing ist ein „Rundum-Sorglos- Paket“, bestehend aus einer umfangreichen Bibliothek an Online-Übungen und preisgekrönter Lernsoftware bis zur Niveaustufe C1. Dem Lerner der...