info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Quintiq |

Ovako Wire verbessert internationalen Materialfluss mit Quintiq Company Planner

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neue Lösung optimiert unter anderem Seetransporte zwischen Koverhar, Dalsbruk und Alblasserdam


’s-Hertogenbosch (Niederlande)/Koverhar (Finnland), 13. Januar 2009 – Der Stahlspezialist Ovako Wire hat sich für eine Quintiq-Lösung entschieden die den Materialfluss entlang der gesamten Logistikkette optimieren soll. Quintiq ist ein führender Anbieter im Bereich Advanced Planning & Scheduling (APS) und wird die verschiedenen Ovako-Standorte künftig mit dem Quintiq Company Planner vernetzen.

Dazu zählen ein Stahlwerk in Koverhar, ein Walzwerk in Dalsbruk – beide in Finnland – sowie die Walz- und Veredlungsanlagen im niederländischen Alblasserdam. Trotz der unsicheren wirtschaftlichen Lage entschied sich Ovako für die Investition, um die Flexibilität und Agilität des Unternehmens zu stärken – ein wichtiger Schritt, um zukunftsfähig zu bleiben.

„Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, in Quintiq zu investieren“, sagt Jacques van de Werf, Generaldirektor Ovako Wire. „Mit diesem Supplychain-Projekt können wir unsere Ressourcen und unser Wissen optimal einsetzen und gemeinsam mit Quintiq unseren Erfolg sichern.“

Zukunftssicher durch optimalen Kundenservice
Ziel des Projekts ist eine größere Transparenz entlang der gesamten Lieferkette und eine effiziente Bestandskontrolle, die alle Produktionsstandorte einschließt. Dazu gehört beispielsweise auch die Überwachung von Engpässen in der Logistik, etwa bei Seetransporten zwischen Finnland und den Niederlanden. Ovako Wire will dadurch vor allem seine Durchlauf- und Lieferzeiten verkürzen und so die punktgenaue Lieferleistung nach vereinbarten Qualitätskriterien optimieren. Bisher war es äußerst schwierig, aufgrund aktueller Verfügbarkeiten und Transportkapazitäten das optimale Lieferdatum zu ermitteln. Hier verbessert der Quintiq Company Planner die Transparenz und Planbarkeit, indem Kundenaufträge sowie damit verbundene Fertigungsaufträge und Materialien in einem einzigen System integriert werden. Kernaufgaben der neuen Lösung sind das Material- und Bestands-Management sowie die Erstellung von Fertigungsaufträgen.

Überragende Planungsleistung
Ovako Wire hat sich ein weiteres Mal für Quintiq entschieden. Schon 2006 implementierte der Standort Alblasserdam eine Quintiq-Lösung, um die Auslastung der Schmelzöfen zu verbessern und die Durchlaufzeiten in der Nachbearbeitung zu verkürzen. Auch bei den damit verbundenen hoch komplexen Planungsproblemen hatte sich Quintiq als starker Partner erwiesen. In Zukunft wird die aktive Planung und Steuerung der Lager und Umschlagpunkte die gesamte Organisation flexibler und schlagkräftiger machen. Ovako Wire wird sich dann schneller auf veränderte Bedingungen einstellen können und langfristig Kosten sparen.

„Nach einem beeindruckenden Proof of Concept und Kontakt mit einem anderen Unternehmen, das den Company Planner einsetzt, war uns klar das Quintiq der richtige Partner für dieses Projekt ist,“erinnert sich Markus Malinen, Leiter Logistik und ICT bei Ovako Wire.

Ebenso bestätigt Francois Eijgelshoven, Direktor im Quintiq-Geschäftsbereich Metall- und Fertigungsindustrien: „Wir konnten erneut beweisen, dass wir mit unserem Angebot mitten im Kerngeschäft von Kunden wie Ovako Wire stehen. Wir geben ihnen wertvolle Impulse für ihre zukünftige Unternehmensführung.“

Über Ovako
Ovako ist einer der führenden europäischen Hersteller von speziellen Stahllangprodukten. Die vielfältige Palette umfasst Stäbe, Drähte, Rohre und Ringe aus niedriglegiertem und unlegiertem Stahl. Der Jahresumsatz beträgt 2 Mrd. Euro. Ovako beschäftigt 4.300 Mitarbeiter an 15 Produktionsstandorten und in Vertriebsorganisationen in Europa und den USA und produziert jährlich 2 Mio. Tonnen Stahl. www.ovako.com.

Über Quintiq
Quintiq bietet hochentwickelte Softwarelösungen für Planung, Disposition und Supplychain-Management. Das 1997 gegründete und seitdem ständig expandierende Unternehmen entwickelt und implementiert Systeme für die Optimierung und Automatisierung komplexer unternehmensweiter Geschäftsprozesse. Quintiq hat seinen Hauptsitz in ’s-Hertogenbosch, Niederlande, sowie weitere Niederlassungen in Australien, China, Deutschland, Finnland, Großbritannien, Malaysia und den USA. Mehr auf www.quintiq.de.

Ihre Ansprechpartner:
Quintiq
Martijn van Gils
Global Marketing Director
Tel.: +31(0)736910739
E-Mail: martijn.van.gils@quintiq.com

Lucy Turpin Communications GmbH
Brigitte Wenske
PR & MarCom Manager
81675 München
E-Mail: quintiq@lucyturpin.com
Tel. +49 89 41 77 61-0



Web: http://www.quintiq.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michaela McConnell, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 486 Wörter, 4111 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Quintiq


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Quintiq lesen:

Quintiq | 02.08.2011

US - Beteiligung: LLR Partners und NewSpring Capital investieren in Quintiq

"s-Hertogenbosch, Niederlande, 02. August 2011 - Quintiq, ein führender Lieferant von Advanced Planning and Scheduling-(APS) Softwarelösungen für Unternehmen und die Beteiligungsunternehmen LLR Partners und NewSpring Capital aus dem Raum Philadelp...
Quintiq | 28.06.2011

Quintiq: Neuankündigung eines leistungsstarken Demand Planner-Tools

"s-Hertogenbosch, Niederlande, 28. Juni 2011 - Quintiq, ein führender Lieferant von Advanced Planning and Scheduling- (APS) Lösungen, gab heute die Einführung seiner Demand Planner-Lösung bekannt. Ein leistungsstarkes Prognosetools, das die Kunde...
Quintiq | 20.06.2011

Das italienische Textilunternehmen Loro Piana entscheidet sich für Quintiq, um seine Produktivität und seine Lieferleistung zu optimieren

's-Hertogenbosch, Niederlande, 20 Juni, 2011 - Quintiq, ein führender Lieferant von Advanced Planning and Scheduling - (APS) Lösungen, gibt heute bekannt, dass der italienische Textilien- und Luxuswarenfabrikant Loro Piana sich für Quintiq Company...