info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fries Research & Technology |

FRT weiter auf Wachstumskurs

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


FRT festigt Marktposition in mehreren Branchen – Ausbau des Service- und Vertriebsnetzes in Europa, Asien und den USA


Fries Research & Technology (FRT), Spezialist für hochauflösende, zerstörungsfreie und automatisierte 3D-Oberflächenmessungen, bleibt weiter auf Erfolgskurs. Insbesondere der Anteil an voll automatisierten Anlagen ist im abgeschlossenen Geschäftsjahr weiter angestiegen. Zudem konnten strategische Kooperation geschlossen und das Vertriebs- und Servicenetzwerk weiter ausgebaut werden.

Erfreuliche Entwicklung in Wachstumsbranchen
Vor allem in den Wachstumsbranchen Mikrosystemtechnik und Solar/Photovoltaik konnte FRT in den vergangenen zwölf Monaten seine Marktposition weiter ausbauen. Sechs der zehn weltweit umsatzstärksten Hersteller von Mikrosystemtechnik setzen bereits auf die Oberflächenmesssysteme aus dem Hause FRT, darunter Marktführer wie BOSCH und VTI Technologies. Bei beiden Unternehmen wurden 2008 erstmalig vollautomatisierte Messanlagen mit Handlingtechnologie und Mini-Environment von FRT in Betrieb genommen. In den vergangenen drei Jahren konnte FRT zudem in der Solarbranche positive Zuwachsraten von rund 25 Prozent verbuchen.

Um den Absatz in den fünf wichtigsten Schlüsselmärkten Solar/Photovoltaik, Mikrosystemtechnik, Halbleiter, Optik und Automotive weiter zu forcieren, hat FRT das Service- und Vertriebsnetzwerk in Europa, Asien und den USA weiter ausgebaut. In Europa schloss das Unternehmen eine Vertriebskooperation mit Euris Semiconductors ab. Euris ist auf den Vertrieb und Support von Anlagen für Hochtechnologiefelder in Europa spezialisiert. FRT profitiert insbesondere von der optimalen geographischen Abdeckung und den hervorragend qualifizierten Field-Service-Ingenieuren der Vertriebsexperten aus Frankreich. Das Unternehmen erwartet von der Kooperation eine deutlich höhere Marktpräsenz und ein zweistelliges Umsatzwachstum im Segment Halbleiter und Mikrosystemtechnik. Flankierend zum Vertriebsausbau in Europa wurde das asiatische Distributor-Netzwerk erweitert und durch zusätzliches Personal erweitert. Die FRT Niederlassung in Shanghai wurde um zusätzliches Servicepersonal verstärkt. In den USA konnten größere Räumlichkeiten im Herzen des Silicon Valley Platz bezogen werden. Damit wurde Platz für ein neues Applikationslabor und zusätzlich eingestellte Mitarbeiter aus den Bereichen Verwaltung, Vertrieb und Kundendienst geschaffen.

Strategische Kooperationen mit Herstellern für mehr Wachstum
Neben dem Vertriebsausbau setzt FRT zur Generierung von Wachstum auch auf strategische Kooperationen mit Herstellern. Eine solche Kooperation konnte mit Disco, einem führenden Anbieter von Anlagen zum Schneiden, Schleifen und Polieren von Wafern realisiert werden. Der japanische Konzern mit Europa-Niederlassung in München hat ein MicroProf TTV Messsystem von FRT im Einsatz, um gegenüber Kauf-Interessenten die Leistungsfähigkeit der eigenen Technik anhand hochpräziser FRT Messtechnik zu referenzieren.

Eigene F&E-Aktivitäten zahlen sich aus
Grund für den Erfolg von FRT sind neben dem Ausbau des Service- und Vertriebsnetzes und strategischen Optionen auch Weiterentwicklungen der Produkte. Dazu gehört zum Beispiel die Optimierung vollautomatisierter Anlagen zur metrologischen 3D-Oberflächenmessung von Halbleiter-, MEMS- und Photovoltaik-Wafern. Die neu entwickelte Software-Plattform Acquire Automation ermöglicht vollständige Automatisierungen der Messaufgaben. Für schnelle, hochpräzise Ebenheits- und Oberflächenuntersuchungen an großen Proben hat FRT 2008 das multisensorfähige Messgerät MicroGlider 600 auf den Markt gebracht. Dank eines erhöhten Portalaufbaus und eines großen, luftgelagerten Positioniertisches können auch sehr große Bauteile mühelos auf ihre Ebenheit und andere Oberflächenparameter nanometergenau vermessen werden. „Die Automatisierbarkeit von Messaufgaben und die Flexibilisierung der Applikationsmöglichkeiten unserer Messgeräte bestimmen auch die Richtung für zukünftige Weiterentwicklungen“, verrät Geschäftsführer Dr. Thomas Fries, der zufrieden auf das vergangene Jahr zurückblickt: „Trotz der schlechten wirtschaftlichen Lage in einigen Branchen konnten wir unsere Marktpositionen stärken. Wir sind mit den Ergebnissen des letzten Jahres daher sehr zufrieden. Darauf können wir auch für die nächsten Jahre aufbauen.“

Web: http://www.aopr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Oliver Schillings, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 461 Wörter, 3890 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fries Research & Technology lesen:

Fries Research & Technology | 19.10.2009

Fries Research & Technology GmbH (FRT) eröffnet Büro in Taiwan

Mit dieser Niederlassung erweitert FRT seine Präsenz auf dem wachsenden asiatischen Markt. In vielen Produktgruppen der IT-Industrie ist Taiwan Weltmarktführer und stellt auch deshalb einen interessanten Standort für die Oberflächenmesstechnik vo...