info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
HighQIT for the manufacturing industry GmbH |

HighQIT realisiert erfolgreich ERP-Kompletteinführung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Hanns GLASS gibt künftig Gas mit SAP ERP


Die Hanns GLASS GmbH & Co. KG, ein europaweit führender Hersteller von Autoeinlegematten und etablierter Partner namhafter Automobilhersteller, hat die Kompletteinführung von SAP ERP erfolgreich abgeschlossen. Mit der integrierten und zukunftsfähigen ERP-Plattform ersetzt der mittelständische Automobilzulieferer seine bislang heterogene und nicht-integrierte IT-Landschaft, bestehend aus einer ERP-Lösung von ADATA sowie Excel- und Access-basierten Subsystemen.

Hanns GLASS hat SAP ERP – fachkundig unterstützt von HighQIT, der europäischen ERP-Beratungseinheit der Perot Systems Corporation – innerhalb von zehn Monaten an den zwei Standorten in Grafing bei München und Meuselwitz in Thüringen implementiert. Das Unternehmen nutzt die ERP-Kernmodule für Finanzwirtschaft und Controlling, Ergebnis- und Marktsegmentrechnung, Vertrieb und Versand inklusive EDI-Abwicklung, Produktionsplanung, Einkauf und Materialwirtschaft, Instandhaltung sowie Personalwirtschaft.

Seit dem reibungslosen Produktivstart der neuen ERP-Lösung im September 2008 profitiert Hanns GLASS von einer konsolidierten Datenbasis sowie transparenten und weitgehend automatisierten Arbeitsflüssen. „Wir überblicken heute lückenlos alle Bestände und Lagerbewegungen sowie Arbeitsfortschritte in der Produktion“, erläutert Kevin Dawson, Director Sales und Marketing bei Hanns GLASS. „Dadurch steuern wir Beschaffungs- und Lagerprozesse bedarfsgerecht, bearbeiten Kundenaufträge schneller und verkürzen so Durchlauf- sowie Lieferzeiten.“

Kurzfristige Änderungen bei den EDI-gesteuerten Lieferabrufen im Rahmen von Kundenaufträgen kann der Mittelständler jetzt ebenfalls effizienter abwickeln. Die Lieferabrufdaten sind jetzt direkt in der ERP-Software verfügbar, werden dort automatisch auf ihre Plausibilität geprüft und stehen der Produktionsplanung umgehend zur Verfügung. Alle Daten zu Umsätzen und Kosten fließen umgehend in die Finanzbuchhaltung und sind jederzeit auswertbar. So erhält die Geschäftsführung von Hanns GLASS stets aktuelle sowie detaillierte betriebswirtschaftliche Kennzahlen und Auswertungen zu Umsätzen, Kostenfaktoren oder zur momentanen Auftragslage.

Hanns GLASS hat den kompletten SAP-Support und den Betrieb von SAP ERP zu klar kalkulierbaren Kosten an HighQIT ausgelagert. Die Support-Leistungen erbringt HighQIT direkt, während der Betrieb von SAP ERP im Rahmen eines Hochverfügbarkeitsszenarios in das Rechenzentrum eines externen Hosting-Partners ausgelagert ist. Kevin Dawson: „Dadurch können uns wir vollständig auf unser Kerngeschäft konzentrieren – das sind bestmögliche Produkte und Services für unsere Kunden.“

Unternehmensprofil Hanns GLASS GmbH & Co. KG:
Die Hanns GLASS GmbH & Co. KG ist auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb hochqualitativer Autoeinlegematten in verschiedenen Schnittformen und mit unterschiedlichen Veredelungen spezialisiert. Unter dem Motto „Die Zukunft der Mobilität auf höchsten Niveau mitgestalten“ hat sich das 1938 gegründete mittelständische Unternehmen in 70 Jahren zu einem der größten Hersteller von Autoeinlegematten in Europa entwickelt. Zu den Kunden gehören namhafte internationale Automobilhersteller wie Audi, BMW, Volkswagen, PSA (Peugeot/Citroen), GM/Opel und Hyundai Europa. Darüber hinaus verkauft der Mittelständler seine Produkte über Händler auch an Autohäuser, Distributoren und Discounter. Ergänzt wird die Produktpalette im Fahrzeugbereich durch die Fertigung von Rücksitzabdeckungen, Kofferraummatten, Kofferraumwendematten, Seitenverkleidungen sowie Fußstützen und Passformsitzbezügen. Ein weiterer Geschäftsbereich ist die Herstellung von Sauberlaufmatten für Wohn- und Geschäftsräume.

Der Automobilzulieferer beschäftigt an seinen beiden deutschen Standorten in Grafing bei München, das gleichzeitig Sitz der Firmenzentrale und der Entwicklungsabteilung ist, sowie dem Produktionswerk im thüringischen Meuselwitz mehr als 300 Mitarbeiter. Seit dem Jahr 2000 hat das Unternehmen auch eine Produktionsstätte in Pueblo/Mexiko. Dadurch sowie durch eine verstärkte Internationalisierung passt sich Hanns GLASS den sich ständig verändernden Marktanforderungen in der Automobilindustrie sowie dem Trend zur Globalisierung an.

Unternehmensprofil HighQIT for the manufacturing industry GmbH:
Die HighQIT for the manufacturing industry GmbH ist die europäische ERP-Beratungseinheit der Perot Systems Corporation. HighQIT gehört mit 160 Mitarbeitern in der IT-Beratung, Implementierung und Software-Entwicklung in Deutschland zu den führenden IT-Beratungshäusern, mit Fokus auf die Automobil-, Maschinenbau- und Medical Devices-Industrie. Im Rahmen der Perot Systems kann HighQIT zudem auf rund 700 ERP-Berater und insgesamt 23.000 Mitarbeiter an 400 Standorten weltweit zurückgreifen.

Der IT-Dienstleister ist auf die Optimierung von Prozessen in der Produktentstehung und Logistik, in Vertrieb, Instandhaltung und Service sowie im Finanzwesen und im Controlling spezialisiert. Zu den Kernkompetenzen gehört die Lösung branchenspezifischer Problemstellungen durch individuelle Lösungsszenarien und Systeme, insbesondere im SAP-Umfeld. Qualifizierungen zum SAP Special Expertise Partner for Automotive sowie SAP Special Expertise Partner SAP PLM belegen zudem die besondere SAP-und Branchen-Kompetenz von HighQIT. Das Leistungsspektrum umfasst IT-Consulting, Software-Engineering, Implementierung und Training sowie Wartung und Betreuung von IT-Lösungen. Zu ihren Kunden zählt HighQIT Unternehmen aus dem Mittelstand ebenso wie Konzerne, darunter Audi, BMW, Daimler, General Motors Europe/Opel, GILDEMEISTER, Maha, MAN, die Miba Group, OSRAM, Pari Medical, Siemens und VW.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Schaffry, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 625 Wörter, 5280 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema