info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Clavister Deutschland |

UTM-Appliances-Test: Clavister SG3210 überzeugt im Bereich Performance

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Schnellste UTM Firewall-Lösung im Test: 89.749 Transaktionen und Antivirus-Durchsatz von 115 MBit/s


Hamburg, 23. Januar 2009 – Moderne Unternehmen sind heute auf optimale Schutzmechanismen gegen alle möglichen Bedrohungen aus internen Netzen sowie dem Internet angewiesen: Unified-Threat-Management-Appliances gelten als „digitale Torwächter“ und bieten in diesem Bereich universellen Schutz. In einem Vergleichstest in den Real-World Labs der Zeitschrift Network Computing* wurden UTM-Appliances auf ihre Tauglichkeit für die Security von Unternehmensnetzen und deren einzelnen Segmenten getestet. Im Bereich TCP-Durchsatz mit URL-Filter und Antivirus überzeugte die SG3210 des schwedischen Herstellers von Network-Security-Lösungen Clavister AB und setzte sich hier vom restlichen Feld ab.

An dem Vergleichstest, durchgeführt von den Real-World Labs der Network Computing, beteiligten sich insgesamt sechs Anbieter mit ihren Security-Appliances.

TCP-Durchsatz mit URL-Filter und Antivirus
Network Computing bzw. deren Real-World Labs testeten unter anderem, welche Durchsatzleistungen die Appliances ermöglichen, wenn der HTTP-Verkehr mit dem URL- und Anti-Virus-Filter analysiert wird. Dabei wurden 100 User simuliert, die jeweils zehn Requests je 10.000 Byte pro TCP-Connection starten. Clavisters SG3210 lag hier im Vergleich an der Spitze: Die Appliance führte im Test 89.749 Transaktionen durch und erreichte einen Antivirus-Durchsatz von 115 MBit/s.

SG3210 – Umfangreicher Schutz für Netzwerke
Bei der getesteten SG3210 von Clavister, entwickelt für kleine und mittelständische Unternehmen, handelt es um das kleinste System der Clavister-Security-Gateway-3200-Serie. Die Systeme basieren auf einer Hardware-Plattform mit sechs Gigabit-Ethernet-Ports. Die einzelnen Modelle unterscheiden sich nach Leistung und Kapazität voneinander. Alle Gateways stellen aber die gleichen Security- und Connectivity-Funktionen bereit, darunter eine Firewall, VPN, Intrusion-Detection und -Prevention, Anti-Virus, Anti-Spam, Content-Filtering, High-Availability-Clustering und Traffic-Management.

Die SG3210 bietet überdies ein hohes Maß an Investitionsschutz. Sowohl Leistung als auch Funktionsumfang lässt sich mit Hilfe digitaler Lizenzen ausweiten. So sind ITK-Verantwortliche in der Lage, zwischen Systemanforderungen und finanziellen Ressourcen zu wählen, ohne dabei Kompromisse bei der benötigten Performance und Funktionalität eingehen zu müssen. Die getestete UTM-Appliance (3210) verfügt über einen auf 350 MBit/s limitierten Datendurchsatz. Mit Hilfe eines Lizenzkey-Upgrades ist es aber möglich, das System auf einen Durchsatz von 1000 MBit/s aufzurüsten, ohne dabei die Hardware zu tauschen.

Wie Marcus Henschel, Country Manager DACH bei Clavister AB, feststellt, zeigte sich im Rahmen des Tests eindeutig, dass die Clavister-Systeme im Gegensatz zu den anderen UTM-Appliances in auch puncto Antivirus-Performance keinen „Flaschenhals“ innerhalb der Netzwerke erzeugen.








Hoch auflösendes Bildmaterial kann unter folgender Adresse angefordert werden: f.sprengel@sup-pr.de.

*Jahrgang 2008 - Ausgaben 10,11-12 der Network Computing

Kurzporträt Clavister:
Seit 1997 entwickelt Clavister führende Network-Security-Lösungen, die Zehntausenden Unternehmen weltweit einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Die Serie Clavister Unified Threat Management Appliance (UTM) und die Remote-Access-Lösungen ermöglichen innovative und flexible Netzwerksicherheit mit ausgezeichneten Management- und Kontrollfunktionen. Clavister gilt als Pionier auf dem Gebiet der virtuellen Netzwerk-Sicherheit. Diese Kombination in Verbindung mit dem umfassenden Portfolio von Hard- und Software-Aplliances bietet Kunden eine optimale Wahl hinsichtlich ihrer Sicherheitsarchitekturen. Sämtliche Clavister-Produkte werden durch Clavisters preisgekröntes Support-, Maintenance- und Bildungsprogramm unterstützt. Mit Hauptsitz in Schweden, vertreibt das Unternehmen seine Lösungen durch internationale Verkaufsbüros sowie über ein internationales Netz von Distributions- und Reseller-Partnern in ganz EMEA und Asien. Der Vertrieb der Clavister-Produkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz erfolgt über den erfahren Mehrwertdistributor sysob und seine mehr als 600 Reseller-Partner. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.clavister.com.

Weitere Informationen:
Clavister Deutschland
Buelowstraße 20
D-22763 Hamburg

Ansprechpartner:
Marcus Henschel
Tel.: +49 (40) 41 12 59 - 0
Fax: +49 (40) 41 12 59 19
eMail: marcus.henschel@clavister.de
www.clavister.de

PR-Agentur:
Sprengel & Partner GmbH
Nisterstraße 3
D-56472 Nisterau

Ansprechpartner:
Fabian Sprengel
Tel.: +49 (26 61) 91 26 0- 0
Fax: +49 (26 61) 91 26 029
eMail: f.sprengel@sup-pr.de


Web: http://www.clavister.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Barbara Ostrowski, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 565 Wörter, 4764 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Clavister Deutschland lesen:

Clavister Deutschland | 30.11.2009

Clavister ernennt Richard Huang zum Regionalen Vertriebsleiter Asien

Huang bringt eine Erfahrung von mehr als 20 Jahren mit ins Clavister-Team. So arbeitete er bereits für viele namhafte Unternehmen in der Netzwerk- und Netzwerk-Security-Branche. Tätig war er unter anderem für Fortinet, Brocade (vorher Foundry Netw...
Clavister Deutschland | 21.10.2009

Clavister rät: Security-Policies müssen Virtualisierungsaspekt einschließen

Hinsichtlich der empfundenen Komplexität des Managements, insbesondere der Kosten und der Bedenken über die Integration in bereits vorhandene Infrastruktur, stehen viele KMU der Virtualisierungstechnologie skeptisch gegenüber. Clavister empfiehlt ...
Clavister Deutschland | 24.09.2009

Inadäquate Security-Policies machen KMU-Netzwerke verwundbar

Wie verschiedene Untersuchungen belegen, arbeiten weltweit mehr als 300 Millionen Menschen in kleinen und mittelständischen Unternehmen. In den Industriestaaten sind 95 bis 96 Prozent aller Wirtschaftsunternehmen KMUs. Deren Umsatzanteil macht 55 Pr...