info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TST Biometrics GmbH |

Neue biometrische Lösungen zur CeBIT 2009

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Betrugssicherer Fingerprint-Sensor von TST Biometrics


Herkömmliche Sicherheitsmethoden wie PIN und Passwort reichen nicht mehr aus. Biometrische Sicherheitslösungen sind stark gefragt.

Während der diesjährigen CeBIT ist TST Biometrics, München, mit seinem einzigartigen, berührungslosen Fingerprint-Sensor bei zwei Partnerfirmen vertreten: eKiosk und KEBA.

eKiosk hat sich in wenigen Jahren zum führenden Hersteller interaktiver Informationssysteme entwickelt. Die modernen und formschönen Kiosk-
systeme werden als Komplettlösungen angeboten und für unterschiedliche Anwendungen eingesetzt. Diese Systeme dienen nicht nur als Informationssäule, Großbildschirm, Fahrscheinautomat, Ticketterminal sondern auch der Durchführung von elektronischen Prozessen. Der Zugang beispielsweise zu kritischen Informationen und integrierten Bezahlsystemen wird künftig zusätzlich mit dem betrugssicheren Fingerprint-Sensor BiRD von TST ausgestattet.

KEBA, der Innovations- und Technologieführer im Bereich SB-Automation, setzt zunehmend auf biometrische Lösungen, um für höhere Sicherheit an Bankterminals zu sorgen. Die Lücken konventioneller Sicherheitsmethoden wie PIN und Passwort sind bekannt. Steigende Zahlen von Betrugsversuchen - Phishing und Skimming - verdeutlichen die Gefahr. Der Einsatz biometrischer Sicherheitstechnologien im Finanzdienstleistungssektor nimmt deshalb rasant zu. Banken sind durch die erhöhte Sicherheit mittels biometrischer Lösungen in der Lage, zusätzliche Services am Geldautomaten wie beispielsweise Tageslimitanhebung anzubieten.

Das unveränderliche Merkmal „Fingerabdruck“ ist bei jedem Menschen einzigartig. Mit Bedenken, die bei kontaktbehafteten Fingerprint-Sensoren aufkommen, räumt TST mit seinem berührungslosen System radikal auf. Für das Scannen und Überprüfen eines Fingerabdrucks legt man den Finger in einer Führung über die Sensorfläche. Im patentierten Fingerprint-Sensor befindet sich eine State of the Art CMOS-Kamera; zusätzlich ist ein von TST speziell entwickeltes Beleuchtungssystem integriert. Diese abgestimmte Kombination der Aufnahmetechnik garantiert exakte Echtbilder des Fingerabdruckes. Gegenüber herkömmlichen Fingerabdruck-Systemen ist beim berührungslosen System von TST keinerlei Kontakt zwischen dem Sensor und der aufzunehmenden Fingerfläche erforderlich. Es entstehen deshalb keine Fingerabdrücke auf der Sensoroberfläche. So können betrugssicher weder Hautlinien noch Fingerabdrücke abgenommen oder kopiert werden.

Nicht nur bei schwach ausgeprägten Fingerlinien, die bei jungen, älteren, unterschiedlich pigmentierten Personen vorkommen, bietet BiRD maximale Erkennungsleistung. Selbst trockene, feuchte und stark verschmutzte Finger werden problemlos vom Fingerprint-Sensor verarbeitet. Gerade bei hohem Personenaufkommen erfüllt das berührungslose Verfahren hohe Hygieneansprüche. Weder Schmutz, Bakterien noch sonstige Rückstände des Fingers lagern sich auf dem Sensor ab. Betrugssicherheit wird bei TST groß geschrieben. Die integrierte Lebend- und Falschfingererkennung im System bietet hohen Schutz gegen unterschiedlichste Formen gefälschter Fingerabdrücke. Unabhängige optische Verfahren analysieren die Echtheit des Fingers.

BiRD wird in verschiedenen Ausführungen und mit gängigen Schnittstellen angeboten. Das System eignet sich hervorragend für die individuelle Inte-gration. Die Sensorik von TST wird für Datenerfassung- und –überprüfung, Gesundheitssysteme, Finanzanwendungen, Zugangs- und Zeiterfassung eingesetzt.

CeBIT, Hannover, 3. bis 8. März 2009
Berührungsloser Fingerprint von TST Biometrics bei Partnern:
eKiosk GmbH, Halle 02, Stand: B44

KEBA AG, Halle 17, Stand: D28


Informationen:

TST Biometrics GmbH
Touchless Sensor Technology
Casimir Graf Maltzan
Geschäftsführer
Möhlstr. 39
81675 München
Telefon: 089/99 88 55-0
Telefax: 089/99 88 55-11
info@tst-biometrics.com
www.tst-biometrics.com


Pressekontakt:

Benson GmbH
Agentur für angewandte Kommunikation
Gisela Benson
Brucker Straße 4
82266 Inning am Ammersee
Telefon: 08143/44 44 73
Telefax: 08143/44 47 61
info@agentur-benson.de
www.agentur-benson.de


Bitte Hinweise auf Veröffentlichungen, Links und Abdruckbelege an Agentur






Web: http://www.agentur-benson.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gisela Benson, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 441 Wörter, 4131 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema