info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Comline AG |

CeBIT: Comline zeigt neue Lösung zur Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Vorstellung der neuen helic Government Suite für öffentliche Verwaltungen auf der CeBIT 2009 (3. bis 8. März in Hannover): Halle 9, Stand C60, Public Sector Parc

Dortmund, 27.01.2009. Die Comline AG, Dortmund, stellt erstmalig ihre neue Lösung für öffentliche Verwaltungen auf der diesjährigen CeBIT 2009 vor. Mit der helic Government Suite können Behörden jetzt die Vorgaben der EU-Dienstleistungsrichtlinie schnell und einfach erfüllen. So werden in einem integrierten Prozessportal Formulare und Anträge dem Bürger online zur Verfügung gestellt. Der Messebesucher kann sich vor Ort überzeugen, wie ein einheitlicher Ansprechpartner alle anfallenden Prozesse mit der Lösung intuitiv steuert und rasch abwickelt. Darüber hinaus entsprechen weitere Bausteine den verschiedensten Anforderungen in den öffentlichen Verwaltungen. Das Unternehmen bietet beispielsweise gesetzeskonforme Lösungen zur elektronischen Signatur, Compliance-gerechte Archivierungsmodule und elektronisches Fallmanagement an. Die helic Government Suite bildet somit alle Informationswege zwischen Wirtschaft, Bürger und Verwaltung elektronisch ab. Der vorkonfigurierte Lösungsstrang wird einfach und zügig installiert. Die helic Government Suite ist modular aufgebaut und kann schrittweise eingeführt und ausgebaut werden. Passend zur neuen Lösung präsentiert sich das Unternehmen im Public Sector Parc der Halle 9, Stand C60.

Als weiteres Messe-Highlight zeigt Comline eine neue semantische Erkennung für die helic-Lösungen. Das Recognition Tool erschließt die logischen, inhaltlichen und graphischen Zusammenhänge von Daten und Informationen. Bereits bei der Erfassung der Informationen werden dazu automatisch Beziehungen hergestellt, mit denen die unterschiedlichsten Daten aus den verschiedenen Anwendungssystemen eines Unternehmens miteinander verknüpft werden. Die semantische Erkennung ermöglicht es dem zuständigen Mitarbeiter, die benötigten Daten auf individueller Basis mit einem Mausklick aufzurufen. Unabhängig davon, ob Informationen aus dem tagesaktuellen E-Mail-Schriftverkehr oder aus den vor Jahren geschlossenen Verträgen benötigt werden, helic stellt jegliche Art von Information bereit. Durch ein semantisches Netz ist die Technologie dabei in der Lage, adaptiv für den jeweiligen Geschäftsvorgang wichtige von irrelevanten Informationen zu trennen. Mühevolles Suchen und Sortieren entfällt und teure Arbeitszeit wird für werthaltige Tätigkeiten frei.

„Wir freuen uns, dieses Jahr wieder auf der CeBIT auszustellen. Die fachliche Kompetenz der Besucher ist dort immer sehr hoch. Der Public Sector Parc bietet uns gerade mit unserer neuesten Lösung für öffentliche Verwaltungen eine optimale Plattform. Besonders die Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie wird ein beherrschendes Thema vor Ort sein. Mit der helic Government Suite sind wir in diesem Bereich optimal aufgestellt. Des Weiteren zeigen wir auch unsere seit längerem im Einsatz befindlichen Lösungen für Kammern, das Gesundheitswesen und die Finanzdienstleistungsbranche", gibt Stephan Schilling, Vorstand der Comline AG einen positiven Ausblick auf die Messe.

Über Comline AG:
Die Comline AG mit Sitz in Dortmund wurde 1989 gegründet und beschäftigt heute über 100 Mitarbeiter. Das Unternehmen steht für die intelligente Gewinnung und Verteilung von Informationen. Comline ist seit Jahren mit seinen Lösungen für Informationslogistik erfolgreich. Auf dem Markt des Gesundheitswesens nimmt das Unternehmen eine führende Stellung ein und ist zudem Marktführer im deutschen Industrie- und Handelskammerbereich. Im Finanzdienstleistungsumfeld zählen bereits seit vielen Jahren u.a. die Deutsche Postbank AG, BAG Bankaktiengesellschaft, SEB Bank, ABN AMRO und SAF zu seinen Kunden. Seit Januar 2009 sind die Lösungen der Comline AG auch für den öffentlichen Sektor erhältlich.

Kontaktadresse:
Comline AG
Frau Diana Limpak
Hauert 8
44227 Dortmund
Telefon: 0231 / 97575-0
Telefax: 0231 / 97575-299
eMail: info@comline.de
Internet: http://www.comline.de

Web: http://www.presselounge.de/pressefaecher.html?fach=114&pid=1083


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 483 Wörter, 3923 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Comline AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Comline AG lesen:

Comline AG | 16.11.2009

Jürgen Borgwardt leitet Geschäftsbereich Financial Services bei der Comline AG

Dortmund, 16.11.2009. Jürgen Borgwardt ist neuer Geschäftsbereichsleiter "Financial Services" bei der Comline AG, Dortmund. In seiner neuen Position liegt der Tätigkeitsschwerpunkt des 47-Jährigen auf der Führung und dem weiteren Ausbau des Gesc...
Comline AG | 08.09.2009

Partnerschaft ermöglicht rechtssichere Signatur auf digitalen Anträgen

Bremen / Dortmund, 08.09.2009. Die bremen online services GmbH & Co. KG (bos KG) freut sich über einen weiteren Teilnehmer im Partnerprogramm: das Dortmunder Unternehmen Comline hat sich für die die Governikus-Technologie entschieden und integriert...
Comline AG | 02.02.2009

Neue Lösung zur Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie

Für die vorkonfigurierte Lösung „helic Government Suite“ koppeln Comline und Lucom ihre Technologien Dortmund, 02.02.2009. Öffentliche Verwaltungen können jetzt die Vorgaben der EU-Dienstleistungsrichtlinie zur elektronischen Abwicklung von ...