info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fujitsu Softek |

Lufthansa Systems testet Softek Storage Manager von Fujitsu Softek

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Speicherressourcenmanagement-System im Piloteinsatz beim


Lufthansa Systems, der IT-Service-Provider der Deutschen Lufthansa, testet im Rahmen einer Pilotimplementierung Softek Storage Manager von Fujitsu Softek in seiner Speicherinfrastruktur.

Vor der Testimplementierung kontrollierte das IT-Team von Lufthansa Systems die Speicheranforderungen des Unternehmens mit einer Vielzahl ganz unterschiedlicher Bildschirm-Konsolen und Applikationen. Der Grund für das Multi-Screen-Management war die heterogene IT-Umgebung von Lufthansa Systems, deren Daten wie in vielen großen IT-Architekturen mit ganz unterschiedlichen Betriebssystemen und Applikationen verbunden sind.

„Bei Lufthansa Systems laufen die Applikationen auf einer Vielzahl von Systemen, darunter UNIX, Linux, Windows NT 2000 und IBM S/360. Softek Storage Manager wird den Unternehmensanforderungen optimal gerecht, denn es bringt alle wichtigen Informationen für ein plattformübergreifendes Speichermanagement auf einen einzigen PC-Bildschirm. Dadurch können Administratoren die riesigen Datenmengen effizient verwalten und haben mehr Zeit, sich auf die komplexeren Speichermanagementaufgaben der heutigen Unternehmensumgebungen zu konzentrieren“, erklärt Peter Baumeister, Senior Consultant, Storage Management Solutions bei Lufthansa Systems.

Softek Storage Manager liefert neben der proaktiven Überwachung und Dokumentation der Speicherumgebung auch andere wichtige Speicherressourcenmanagement-Features wie Kapazitätsplanung und Trendanalysen. Das System zeigt nicht nur, welche Speicherkapazitäten vorhanden und wie stark sie ausgelastet sind, sondern prognostiziert auch, wann die nächste Kapazitätsgrenze erreicht ist. Dies ermöglicht Speicheradministratoren im Voraus zu planen, anstatt auf Kapazitätsengpässe mit Ad-hoc-Maßnahmen reagieren zu müssen. Die umgehende Meldung potenzieller Probleme ermöglicht darüber hinaus die sofortige Einleitung von Gegenmaßnahmen. Der Policy-basierte Speichermanagement-Ansatz stellt dabei sicher, dass alle gesammelten Informationen automatisch weitere Speichermanagementfunktionen wie Virtualisierung und Quality of Service Monitoring nach sich ziehen.

circa 2.100 Zeichen

Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: http://www.haffapartner.de.

Fujitsu Softek ist ein Anbieter von umfassenden End-to-End-Software-Lösungen, die komplexe Datenspeicher-Umgebungen einfacher machen. Als einer der weltweit führenden Hersteller für Speichermanagement-Software hilft Fujitsu Softek seinen Kunden sicherzustellen, dass unternehmenswichtige Daten ständig verfügbar bleiben. Fujitsu Softek bietet von Herstellern und Plattformen unabhängige Lösungen. Fujitsu Softek verwaltet das Wachstum und die Komplexität großer IT-Umgebungen mit Software-Lösungen in den Bereichen Datensicherung, Disaster-Recovery, Datenmigration und -replikation, SAN-Management, Speicher-Virtualisierung, Speicher-Ressourcen-Management und Quality of Service Monitoring.

Hinter Fujitsu Softek mit Sitz in Sunnyvale (Kalifornien) steht die Finanzstärke von Fujitsu Limited, führender Hersteller von internetbasierten IT-Lösungen für den globalen Markt. Mit über 300 Mitarbeitern in 30 Ländern unterhält Fujitsu Softek weltweit Support-Center mit 24-Stunden-Service und ist vor allem in Nordamerika und Europa präsent.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website von Fujitsu Softek unter http://www.softek.fujitsu.com.

Weitere Informationen:


Fujitsu Software Technology

(Deutschland) GmbH

Jürgen Wickenhäuser

Marketing Specialist CEU

Balanstraße 55

D-81541 München


Fon +49 (0)89 / 490 58-131

Fax +49 (0)89 / 490 58-225

jwickenhaeuser@softek.fujitsu.com

http://www.softek.fujitsu.com


Agenturkontakt:


Dr. Haffa & Partner

Public Relations GmbH


Ulrike Siegle

Account Manager

Burgauerstraße 117

D-81929 München


Fon +49 (0)89 / 99 31 91-0

Fax +49 (0)89 / 99 31 91-99

fujitsu@haffapartner.de

http://www.haffapartner.de



Web: http://www.softek.fujitsu.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Siegle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 426 Wörter, 4098 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fujitsu Softek lesen:

Fujitsu Softek | 23.04.2003

AIB Bank setzt auf Fujitsu Softek

Die Allied Irish Bank (AIB) setzt erfolgreich Softek EnView von Fujitsu Softek ein, dem führenden Anbieter von Storage Management Software. EnView, eine Quality-of-Service (QoS)-Lösung, stellt kontinuierlich die hohe Verfügbarkeit, Geschwindigkeit...
Fujitsu Softek | 16.04.2003

Fujitsu Softek entwickelt erste SAN-Fabric-Management-Lösung für 10-Gigabit-SAN-Switch „Datacenter-Class Director“ von Sanera

Fujitsu Softek, Spezialist für Speichermanagement-Software, hat eine Partnerschaft mit Sanera Systems, einem Anbieter für hochskalierbare Speichernetzwerk-Lösungen, geschlossen. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird die Storage-Area-Network (SAN)-Soft...
Fujitsu Softek | 31.03.2003

Fujitsu Softek präsentiert Speicherressourcenmanagement-Lösung der zweiten Generation

Fujitsu Softek, führender Anbieter von Speichermanagement-Software, präsentiert die zweite Generation von Softek Storage Manager, der mehrfach ausgezeichneten herstellerunabhängigen Speicher-ressourcenmanagement-Lösung. Storage Manager 2.1 ist ei...