info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
EBERTLANG Distribution GmbH |

„Stromfresser VOIP – Eine Milchmädchenrechnung!“

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Statement von Volker Lang, CTO der EBERTLANG Distribution GmbH


Gießen, 28. Januar 2009. Während die einen von „Green VOIP“ sprechen, lautet das Urteil anderer „Stromfresser VOIP“. So kam der Bundesverband Telekommunikation vor einiger Zeit laut einer Vergleichsrechnung zu dem Schluss, der Stromverbrauch von moderner IP-Telefonie könne zu einem ernsthaften Kostenfaktor im Unternehmen werden. Volker Lang, CTO der EBERTLANG Distribution GmbH, erklärt, warum diese Rechnung so nicht aufgeht und weshalb es sich lohnt, auf IP-Telefonie umzusteigen.

„IP-Telefonie ist kein Stromfresser – auch wenn eine Vergleichsrechnung des Bundesverband Telekommunikation dies suggeriert. Der Grund dafür, dass sich das Gerücht des Stromfressers so hartnäckig hält, ist, dass von falschen technischen Voraussetzungen ausgegangen wird. Geht man von einer softwarebasierten IP-Telefonanlage aus, führt IP-Telefonie keineswegs zu einer Erhöhung des Energieverbrauchs. Schließlich baut die IP-Telefonie auf der bereits vorhandenen Infrastruktur auf. Während ein Unternehmen mit klassischer Telefonie sowohl ein Telefonnetz als auch ein LAN-Netz unterhalten muss, nutzt das VOIP-Unternehmen ein gemeinsames Netz. VOIP-Skeptiker behaupten nun, dass für die Sicherstellung der Verfügbarkeit der IP-Telefonie mehr Strom benötigt wird. Doch für die Verfügbarkeit muss das Unternehmen ohnehin sorgen, da die alte Denkweise „auch wenn die IT streikt – das Telefon muss laufen“ angesichts der heute durchgehend IT-basierten Prozesse nicht mehr genügt. Zusätzliche Stromeinsparungen können im Übrigen dadurch erzielt werden, dass die Software-Telefonanlage auf virtuellen Servern betrieben wird und auch Telefone zunehmend durch Softphones ersetzt werden. Der Stromverbrauch kann dadurch drastisch gesenkt werden. Die wirklichen Stromfresser im Unternehmen sind in aller Regel veraltete Geräte – ob alte Telefonanlagen, Telefone oder PCs. Durch den Umstieg auf VOIP entsteht daher die Chance, durch ausgereichte Konzepte und moderne Hardware in erheblichem Umfang Strom zu sparen.

Der eigentliche Vorteil von IP-Telefonie liegt jedoch in der höheren Flexibilität: Nebenstellen können problemlos und unmittelbar eingerichtet werden, umständliche Verkabelung entfällt und selbst Heimarbeitsplätze sind mühelos möglich. Das heißt, Mitarbeiter brauchen lediglich ihr SIP-Softphone am Notebook zu aktivieren und können Anrufe an ihre Durchwahlnummer so entgegennehmen, als wären sie im Büro. Die wirklichen Einsparungen, die sich so erzielen lassen, liegen also in der einfacheren Wartung und Administration – bei gleichzeitigem höherem Funktionsumfang.“

Infos zu der VOIP-Lösung der EBERTLANG Distribution GmbH sind unter http://www.telefonie-via-ip.de verfügbar.

Über die EBERTLANG Distribution GmbH
Die EBERTLANG Distribution GmbH (vormals eulink) mit Sitz in Gießen hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1995 auf den Großhandel mit IT-Kommunikations-, IT-Sicherheits- und IT-Managementlösungen konzentriert und ist heute einer der führenden Value-Add-Spezialdistributoren im deutschsprachigen Europa. Neben der klassischen Vertriebsarbeit und dem Zugang zu über 2.500 spezialisierten IT-Experten mit Fokus vor allem auf kleinen und mittleren Unternehmen bietet EBERTLANG Herstellern aber auch Unterstützung bei der Markteinführung neuer Produkte, unterstützt bei der Lokalisation von Produkten und Vertriebsstrategien und sorgt für eine stetig wachsende Brand-Awareness.
Zum Produktportfolio von EBERTLANG gehören Quasi-Standards aus dem Soft- und Hardwarebereich wie Wingate, die erste Internet Access Management Lösung für Microsoft Windows; MDaemon, einer der beliebtesten Windows-Mailserver; sowie Serv-U, der meistbenutzte FTP-Server für Windows-Betriebssysteme. Anwenderfreundlichkeit und selbsterklärende Bedienkonzepte sind zentrale Auswahlkriterien für das EBERTLANG Produktportfolio.
Das umfangreiche Serviceangebot von EBERTLANG reicht von Schulungen für Reseller und für Anwender bis hin zur Vor-Ort-Integration, die EBERTLANG in Zusammenarbeit mit seinen Partnern durchführt.

EBERTLANG Distribution GmbH
Herr Steffen Ebert
Neuenweg 19
35390 Gießen
0641 97990-0
info@ebertlang.com
www.ebertlang.com

PR-Agentur
Walter Visuelle PR GmbH
Frau Michaela Strasser
0611/23878-10
m.strasser@pressearbeit.de
www.presselounge.de


Web: http://www.telefonie-via-ip.de verfügbar.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 448 Wörter, 3845 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von EBERTLANG Distribution GmbH lesen:

EBERTLANG Distribution GmbH | 23.01.2014

EBERTLANG überreicht Gold im Gesamtwert von über 15.000 Euro

Wetzlar, 23.01.2014 - 10 Wochen lang kämpften beim EBERTLANG-Goldwettbewerb 2013 mehr als 1.500 Teilnehmer um Goldgewinne im Wert von über 15.000 Euro, jetzt stehen die Sieger fest: Im bisher größten Teilnehmerfeld der Geschichte des Goldwettbewe...
EBERTLANG Distribution GmbH | 08.11.2013

2X ApplicationServer XG ab sofort in Version 11 erhältlich

Gzira/Wetzlar, 08.11.2013 - Ein neues, flexibleres Lizenzmodell, vereinfachte Administration und optimierte Skalierbarkeit ? das sind die Highlights der neuen Version des 2X ApplicationServer XG. Die Lösung zur Bereitstellung virtueller Desktops und...
EBERTLANG Distribution GmbH | 17.10.2013

Erstklassige Software, edles Gold - EBERTLANG vergoldet dem Fachhandel den Jahresabschluss!

Wetzlar, 17.10.2013 - Mit dem goldenen Oktober startet bei EBERTLANG (www.ebertlang.com) traditionell auch der jährliche Goldwettbewerb. Ab dem 21. Oktober können registrierte Partner des Wetzlarer Spezialdistributors wieder auf Punktejagd gehen u...