info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Pitney Bowes |

Pitney Bowes präsentiert schnellstes Postbearbeitungssystem der Welt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Mailstream Productivity System (MPS) kuvertiert bis zu 26.000 Poststücke pro Stunde


Heppenheim, 16. Januar 2009 – Pitney Bowes, der Weltmarktführer für Postbearbeitung, hat mit der MPS-Serie eine neue Generation von Hochleistungsmaschinen entwickelt. Sie ermöglichen Geschwindigkeiten von bis zu 26.000 Takten pro Stunde und damit eine Produktivitätssteigerung von bis zu 28 Prozent. Die verschiedenen Modelle besitzen eine gemeinsame Plattform, lassen sich also bei Bedarf einfach nachrüsten.

Die MPS baut auf dem sehr erfolgreichen Advanced Productivity System (APS) auf, das durch neu entwickelte Hochgeschwindigkeits-Friktionsfeeder und -Rotationsfeeder, eine verbesserte Umschlagzuführung sowie -Schließeinrichtung ergänzt wurde. Diese neuen Module steigern nicht nur die Produktivität, auch die nötigen Rüstzeiten bei Jobänderungen sowie die Wartungszeiten reduzieren sich deutlich. Zudem ist das System sehr flexibel. Beispielsweise lassen sich die verschiedenen Feeder kombinieren, wodurch noch mehr Anwendungsbereiche eröffnet werden. Des Weiteren erlaubt eine Anbindung an die Pitney Bowes eigene DFWorks Software die Kontrolle und Nachverfolgbarkeit jedes einzelnen Poststücks über den gesamten Produktionszyklus. Durch den Einsatz von Pinless-Schneidemodulen kann die MPS-Serie dazu beitragen weit weniger Papierabfall als bei herkömmlichen gelochten Papierrollen zu erzeugen.

Im Gegensatz zu anderen Hochgeschwindigkeitssystemen enthält das MPS bereits einen Upgrade-Pfad: Es gibt drei Modelle mit einer Kapazität von 18.000, 22.000 und 26.000 Poststücken pro Stunde. „Unternehmen können das passende System entsprechend ihrer momentanen wirtschaftlichen Situation auswählen, haben aber jederzeit die Option, sich neuen Gegebenheiten anzupassen. Somit ist die ursprüngliche Investition zukunftssicher angelegt“, erklärt Jürgen Küpper, General Manager DMTi Central & Northern Europe bei Pitney Bowes.


Interessenten können die MPS im Betrieb vom 16.-19. Februar auf den Hunkeler innovationdays 2009 in Luzern sehen.


Über Pitney Bowes:
Pitney Bowes unterstützt als Mailstream-Spezialist Unternehmen und Organisationen jeder Größe dabei, ihre Prozesse rund um den Informations-, Post- und Dokumentenfluss effizient zu gestalten. 36.000 Mitarbeiter bieten mehr als zwei Millionen Unternehmen weltweit Technologie, Service und Innovationen. Das 1920 gegründete Unternehmen erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 6,4 Milliarden US-Dollar.

Seit 1961 ist die Pitney Bowes Deutschland GmbH auf dem deutschen Markt tätig und hat seither auch hier ihre Marktposition ständig ausbauen können. Die Deutschlandzentrale von Pitney Bowes hat ihren Sitz in Heppenheim (Hessen). Niederlassungen in Hamburg, Berlin, Hannover, Leipzig, Dresden, Bielefeld, Neuss, Köln, Stuttgart und München sorgen für ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz. Aus Heppenheim werden auch die Aktivitäten in Österreich und in der Schweiz gesteuert.

Mehr Informationen: www.pitneybowes.de


Pressekontakt:

Pitney Bowes Deutschland GmbH
Stefan Huth
Tiergartenstraße 7
64646 Heppenheim
Tel.: +49 (0) 6252 708-124
Fax: +49 (0) 6252 708-318
E-Mail: stefan.huth@pb.com
Web: www.pitneybowes.de

Maisberger GmbH
Martina Eder / Fabiola Schulte-Holthaus
Kirchenstraße 15
81675 München
Tel.: +49 (0) 89 41 95 99 -26 / -47
Fax: +49 (0) 89 41 95 99 12
E-Mail: martina.eder@maisberger.com
fabiola.schulte-holthaus@maisberger.com
Web: www.maisberger.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martina Eder, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 417 Wörter, 3449 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Pitney Bowes lesen:

Pitney Bowes | 30.11.2009

Datensicherheit und Allgemeinverfügbarkeit größte Hürde für Systeme wie De-Mail

Heppenheim, 30. November 2009 - Eine im Auftrag von Pitney Bowes durchgeführte Befragung zeigt, dass einem System zum sicheren Austausch rechtsgültiger elektronischer Dokumente wie De-Mail prinzipiell hohe Erfolgschancen eingeräumt werden. Für ze...
Pitney Bowes | 10.03.2009

Pitney Bowes installiert 800 Frankiermaschinen bei der DAK

Heppenheim, 10. März 2009 – Der Spezialist für Postbearbeitung Pitney Bowes hat sich in einer öffentlichen Ausschreibung der DAK, einer der bundesweit größten Krankenkassen, durchgesetzt. Das Auftragsvolumen umfasst 800 Frankiermaschinen, von d...
Pitney Bowes | 17.02.2009

Pitney Bowes bringt Produktpalette für Direct Mail auf den Markt

Heppenheim, 17. Februar 2009 – Der Spezialist für Post- und Dokumenten-Management Pitney Bowes verstärkt mit der DPS-Serie seine Präsenz im Bereich Druck und Produktion von Direct Mail. Damit erweitert das Unternehmen sein Produktportfolio im Ber...