info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GSMK |

CeBIT-Neuheit: GSMK präsentiert Handy und Festnetz-Verschlüsselung jetzt auch auf VoIP-Basis

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Erste Lösung, die sowohl Gespräche in IP/VoIP-Netzen als auch in bestehenden klassischen Infrastrukturen verschlüsselt


Die Gesellschaft für Sichere Mobile Kommunikation mbH (GSMK) stellt auf der CeBIT in der Halle 11 am Stand C56 mobile Verschlüsselung auf höchstem Niveau vor: Der Technologieführer im Bereich der mobilen Sprach- und Nachrichtenverschlüsselung gewährt Einblicke in die neue Produktgeneration seiner Lösung GSMK CryptoPhone®, der branchenweit ersten Lösung, die ab sofort auch Telefongespräche und Nachrichten auf IP/VoIP-Basis verschlüsseln und gleichzeitig den Schutz bestehender bewährter Infrastruktur bieten kann. Die neue Produkt-Suite wird ab Mitte des Jahres 2009 über GSMK CryptoPhone-Vertriebspartner erhältlich sein.

Wenn es darum geht, Inhalte von sensitiven und vertraulichen Telefongesprächen zu verschlüsseln, stellen GSMK CryptoPhone® abhörsichere Festnetz- und Mobiltelefone eine erprobte und bewährte Technologie zur durchgängigen Informationssicherung über Länder- und Netzgrenzen hinweg dar. Davon profitieren nicht nur Privatnutzer, sondern vor allem Unternehmen, NGOs und Behörden. Mit den neuen GSMK CryptoPhone®-Produkten ist die GSMK der weltweit erste und bisher einzige Anbieter, der eine umfassende End-to-End-Verschlüsselung von Gesprächen weltweit über Festnetz, Handy und Satellit sowohl für klassische Fest- und Mobilnetze wie auch für IP/VoIP-Netzwerke bietet. „Die neue GSMK CryptoPhone-Generation bietet sowohl privaten als auch institutionellen Kunden einen sicheren Zugang zu IP/VoIP-Netzwerken bei gleichzeitiger Sicherung ihrer Investitionen in die bestehende Netzinfrastruktur“, sagt Dr. Björn Rupp, Kaufmännischer Geschäftsführer der GSMK. „Gerade im heutigen Umfeld genießt der Schutz sensibler Informationen in Unternehmen höchste Priorität.“

Die GSMK sichert zudem Verbindungen über GSM, 3G/UMTS, Satellit (Thuraya und Inmarsat) sowie analoge und ISDN-Verbindungen. Alle GSMK CryptoPhones basieren auf dem GSMK CryptoPhone® Verschlüsselungsprotokoll, dem führenden, FIPS 140-2-zertifizierten Protokoll für vertrauenswürdige und herstellerübergreifende Kommunikation. Das published-source GSMK CryptoPhone® Verschlüsselungsprotokoll ist vollständig unabhängig verifizierbar und basiert auf einem 4096 Bit Diffie-Hellman-Schlüsselaustausch sowie den symmetrischen 256 Bit AES- und Twofish-Verschlüsselungsalgorithmen. „Das transparente Verschlüsselungsprotokoll mit vollständig offengelegtem Quellcode, die Unterstützung durch mehrere Hersteller und die netzübergreifende Kompatibilität machen GSMK CryptoPhone-Technologie zum Maßstab für vertrauenswürdige Sprachverschlüsselung“, erklärt Dr. Rupp weiter.


Web: http://www.gsmk.de/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Linda Holz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 296 Wörter, 2619 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema