info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Dell zieht überaus positive Zwischenbilanz zur EqualLogic-Akquisition

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Frankfurt am Main, 5. Februar 2009 - Vor einem Jahr hat Dell EqualLogic, einen führenden Anbieter von hochperformanten Storage Area Networks (SAN) übernommen. Das Umsatzwachstum von Dell lag seit dieser Akquisition in diesem Bereich bei über 100 Prozent. Nach IDC liegt Dell heute mit einem weltweiten Marktanteil von 31 Prozent an Position 1 im iSCSI-SAN-Segment.

Das Dell-EqualLogic-Produktangebot basiert auf iSCSI und ermöglicht den problemlosen Aufbau virtueller Rechenzentren. Die SAN-Lösungen zeichnen die hohe Funktionalität, Skalierbarkeit und Performance aus. Mit den benutzerfreundlichen Administrations-Features können die Lösungen komfortabel innerhalb weniger Minuten in Betrieb genommen werden. Im Lieferumfang der Komplettpakete sind alle benötigten Software-Tools enthalten, so dass für den Anwender keinerlei Zusatzkosten entstehen.

Das Portfolio reicht vom EqualLogic PS5000XV mit bis zu 4,8 Terabyte Speicherkapazität bis hin zum High-End-Modell EqualLogic PS5500E, einer hochverfügbaren Speicherlösung mit 24 oder 48 Terabyte Kapazität in vier Höheneinheiten. Das PS5500E ermöglicht eine nahtlose Skalierbarkeit auf 576 Terabyte in einem einzigen SAN.

Hans Schramm, Storage Marketing Manager bei Dell, betont: „Die einfach zu bedienenden und kostenreduzierenden SAN-Virtualisierungs-Lösungen der EqualLogic-Reihe passen perfekt zu unserer ‚Simplify and Save'-Strategie. Wir sehen hier auch künftig ein enormes Marktpotenzial, da Storage-Virtualisierung in vielen Unternehmen - gerade im Mittelstand - noch keine Rolle spielt. Zunehmend werden aber die zahlreichen Vorteile einer solchen Lösung erkannt, die vom vereinfachten Management und der höheren Ausfallsicherheit über die bessere Ressourcenauslastung bis hin zu Kosteneinsparungen reichen."


Diese Presseinformation sowie Bildmaterial kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Dell bietet innovative und zuverlässige IT-Lösungen und -Dienstleistungen, die auf offenen Industrie-Standards basieren und ganz auf die individuellen Anforderungen seiner Anwender zugeschnitten sind. Mit seinem direkten Geschäftsmodell ist Dell zu einem der weltweit führenden Computerhersteller geworden. Auf der Fortune-500-Liste belegt das Unternehmen Rang 34. Weitere Informationen zu Dell können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden. Unter www.dell.com/conversations bietet Dell zudem die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme. Live-News von Dell gibt es unter www.dell.com/RSS.

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Michael Rufer
Public Relations Manager
Dell Central Europe
Tel.+49-69-9792-3271
Fax +49-69-34824-3271
michael_rufer@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Sabine Kastl
Account Manager
Tel. +49-89-59997-757
Fax +49-89-59997-999
sabine.kastl@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 260 Wörter, 2440 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...