info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Lura Tech Europe GmbH |

Nationale Bibliothek der Niederlande bestellt den LuraWave JP2 Image Content Server von LuraTech

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


(Berlin) Nach umfangreichen Tests und Vergleichen hat sich die niederländische Nationalbibliothek, die „Koninklijke Bibliotheek“, für den LuraWave JP2 Image Content Server entschieden. Dieser wird für die verschiedenen umfangreichen Digitalisierungsprojekte der Königlichen Bibliothek genutzt. So sollen bis 2011 insgesamt fast 44 Millionen Seiten – vorwiegend Zeitungen und historische Bücher – in ein zukunftsfähiges elektronisches Archiv überstellt werden. Die Software von LuraTech ermöglicht die Bereitstellung hochwertiger Images über das Web. Die niederländische Nationalbibliothek übernimmt mit ihrer Umstellung der Archivierungsstrategie von unkomprimiertem TIFF auf JPEG2000 eine europaweite Vorreiterrolle.

Weltweit stehen Archive und Bibliotheken vor der Herausforderung, ihre historischen Datenbestände verlustfrei als sogenannte digitale Originale archivieren zu müssen. „Durch Nutzung von JPEG2000 statt unkomprimierten TIFF können die Speicherkosten reduziert werden“, erläutert Thomas Zellmann, Gesellschafter der LuraTech Europe GmbH. „Weiterhin können Bibliotheken und Archiven, z.B. ihre historischen Bücher digitalisiert und hochkomprimiert im Internet zur Verfügung zu stellen - auf ihren eigenen Web-Portalen oder im Rahmen der großen Internet-Bibliotheken.“

Die traditionsreiche „Koninklijke Bibliotheek“ (KB) der Niederlande mit Sitz in Den Haag ist seit 1798 Nationalbibliothek und als eine der größten und modernsten Bibliotheken Europas von überregionaler Bedeutung. Darüber hinaus ist sie Kompetenzzentrum für Digitalisierungs- und Archivierungsfragen und übernimmt hier Vorbildfunktion.

Als Ergebnis der kürzlich durchgeführten Untersuchungen der KB-Abteilung Research & Development wurde eine Umstellung der bisherigen Archivierung im TIFF-Format beschlossen. Denn eine Langzeitarchivierung in TIFF würde rund 650 TB Speicherplatz beanspruchen und der KB Millionen an Unterhaltskosten verursachen. Von den möglichen Alternativen zu unkomprimiertem TIFF schnitt die Kompression per JPEG2000 am besten ab hinsichtlich der untersuchten Kriterien Speicherkapazität, Image-Qualität, Langfristigkeit und Funktionalität.

Mit dem auf JPEG2000 basierenden LuraWave JP2 Image Content Server kann die KB zukünftig komfortabel ihre umfangreichen Digitalisierungsprojekte präsentieren. Die speziell für Archive und Bibliotheken konzipierte Lösung ermöglicht es dem Institut, Inhalte gescannter Bücher und Manuskripte schnell und effizient im Internet darzustellen. Internet-Nutzer können damit ohne zusätzliche Software in den Buchbeständen suchen und blättern. Die Besonderheit: Die einzelnen Seiten werden zunächst verlustfrei in hoher Datenqualität eingescannt und dann in ISO konforme JPEG2000-Dateien gewandelt.

Wegweisende Empfehlung

Mit der Empfehlung für den Standard JPEG2000 (ISO 15444) zur Bildkomprimierung hat die niederländische Nationalbibliothek einen wichtigen Schritt zur weiteren Verbreitung des Standards, insbesondere in Archiven und Bibliotheken getan. Dieser erlaubt es, farbige Dokumente so zu komprimieren, dass die Lesbarkeit wie auch die visuelle Qualität und Farbigkeit der Bildbereiche gleichermaßen erhalten bleiben. Damit ist das Problem behoben, dass die Digitalisierung farbiger Dokumente bei hoher Image-Qualität zu viel Speicherplatz belegt, um praktikabel zu sein.

Dazu Astrid Verheusen, Projekt Managerin, Research & Development Department der niederländische Nationalbibliothek: „Unsere Entscheidung zum Einsatz von JPEG2000 ist nach unseren eigenen Untersuchungen die beste Möglichkeit, unseren Auftrag als Nationalbibliothek weiterhin optimal zu erfüllen. Damit können wir das bei uns gelagerte Material langfristig pflegen, erweitern und einem breiten Publikum zur Verfügung stellen.“

Über LuraTech:

LuraTech entwickelt und vertreibt Softwarelösungen für die Konvertierung, Komprimierung und weboptimierte Bereitstellung von gescannten Dokumenten und Bildern. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Produktportfolio rund um die PDF/A-Langzeitarchivierung. Im Mittelpunkt seiner Produktpalette steht der LuraDocument PDF Compressor, der aus farbigen oder schwarz-weißen Dokumenten im Volltext (OCR) durchsuchbare und hochkomprimierte PDF/A-Dateien erstellt. Darüber hinaus liefert der Kompressionsspezialist Software für die qualitativ hochwertige Bildkomprimierung in das JPEG2000-Format.

LuraTech wurde 1995 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Berlin, Deutschland, sowie eine Niederlassung in San Jose, USA. Zu den Kunden zählen unter anderem die Bundesdruckerei, die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba), die DAK Hamburg, die Stadt Stuttgart, Vattenfall, die BKK ARZ Emmendingen sowie LexisNexis und Library of Congress, beide USA. Weitere Informationen unter www.luratech.com

Das Unternehmen ist Initiator des PDF/A Competence Center und Mitglied im VOI (Verband Organisations- und Informationssysteme e.V.). Darüber hinaus sind LuraTech-Mitarbeiter innerhalb der DIN/ISO-Arbeitsgruppen für JPEG 2000 und PDF/A sowie im AWV (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung) aktiv.

Ihre Redaktionskontakte

LuraTech Europe GmbH
Thomas Zellmann
Kantstr. 21
D-10623 Berlin
Telefon: +49 30 394050-0
Telefax: +49 30 394050-99
info@luratech.com
http://www.luratech.com

PR-Agentur:
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
luratech@goodnews.de
http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marleen Schendel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 555 Wörter, 4819 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Lura Tech Europe GmbH lesen:

Lura Tech Europe GmbH | 16.01.2009

LuraTech präsentiert neue Version des LuraDocument PDF Compressors

(Hannover/ Berlin) Die neue Version 5.3 des LuraDocument PDF Compressors zeigt der Kompressionsspezialist LuraTech auf der CeBIT 2009 (Halle 3, Stand A29). Damit können nun auch im Freiformverfahren automatisiert Dokumente klassifiziert und Daten ex...
Lura Tech Europe GmbH | 13.11.2008

condecco und LuraTech vereinbaren Partnerschaft im Bereich PDF/A

PDF/A – universell einsetzbares Format mit zahlreichen Vorteilen Unternehmen, Verwaltungen und Finanzinstitute sind verpflichtet, einen Großteil ihrer Dokumente, wie Anträge, Formulare, Verträge oder Gutachten, über Jahre oder sogar Jahrzehnt...
Lura Tech Europe GmbH | 29.04.2008

Optimal Systems Anwenderkonferenz: LuraTech ist als Gold-Partner dabei

Mit seiner zweiten überregionalen Anwenderkonferenz 2008 (AKOS'08) informiert Optimal Systems alle Anwender von OS-Software über Lösungen und technische Neuerungen der OS.5|ECM-Suite. Dazu gehört auch die Erweiterung um das optionale Modul OS_PDF...