info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Softlab GmbH |

Integration von Zulieferern in die Supply Chain

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Softlab analysiert Prozesse vor Ort und konzipiert Lösungsansätze in Workshop


Die Optimierung der Lieferkette – im Fachjargon Supply Chain Management – ist heute zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor für viele Unternehmen geworden. Dabei geht es darum, die eigenen Prozesse sowie die der gesamten Wertschöpfungskette (Inbound Supply Chain) – vom Rohmateriallieferanten bis hin zum direkten Zulieferer des OEM (Original Equipment Manufacturer) – zu beherrschen und effektiver zu gestalten. Softlab bietet hierzu für Materialplaner und –steuerer, Einkäufer sowie IT-Leiter in einem Drei-Tage-Workshop vor Ort Orientierungshilfen und erste Lösungsansätze. Zunächst werden...

Die Optimierung der Lieferkette – im Fachjargon Supply Chain Management – ist heute zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor für viele Unternehmen geworden. Dabei geht es darum, die eigenen Prozesse sowie die der gesamten Wertschöpfungskette (Inbound Supply Chain) – vom Rohmateriallieferanten bis hin zum direkten Zulieferer des OEM (Original Equipment Manufacturer) – zu beherrschen und effektiver zu gestalten. Softlab bietet hierzu für Materialplaner und –steuerer, Einkäufer sowie IT-Leiter in einem Drei-Tage-Workshop vor Ort Orientierungshilfen und erste Lösungsansätze. Zunächst werden die Beschaffungsprozesse analysiert und eine Bestandsaufnahme der Backend- und E-Commerce-Systeme durchgeführt. Anschließend identifiziert Softlab das SCM-Potenzial und schlägt eine entsprechende Strategie für den Beschaffungs- und Planungsprozess vor. Des Weiteren geben die Consultants einen Überblick über am Markt vorhandene SCM-Systeme sowie Praxisbeispiele. Zum Schluss werden für den speziellen Bedarfsfall geeignete Lösungen bzw. Strategien erarbeitet und die zu planenden Aufwendungen geschätzt.

Das Management komplexer Lieferketten anhand moderner, Internet-gestützter Tools gilt als ein entscheidender Wettbewerbsfaktor. So lassen sich der Informations- und Materialfluss optimieren und Lieferengpässe vermeiden, indem wichtige Daten wie Bedarf, Bestand und Kapazitäten in der Lieferkette publiziert und ggf. sogar abgeglichen werden. Über das Steuern und Überwachen des Materialflusses erhalten alle Partner in Echtzeit die erforderliche Transparenz über die aktuelle Liefersituation: Versorgungslücken kann so vorgebeugt werden. Den Teilnehmern des Workshops werden diese Aspekte aufgezeigt und auf ihre spezielle Unternehmenssituation hin unter die Lupe genommen. So erhalten die Interessenten ein exakt auf sie zugeschnittenes Konzept, das die Besonderheiten ihrer Branche und Unternehmensgröße berücksichtigt. Auch bei einer eventuellen Umsetzung eines SCM-Projektes inklusive der Implementierung der Software stehen die Softlab Experten zur Verfügung.

Softlab GmbH
Die Softlab GmbH ist ein Unternehmen der BMW Group und verfügt über 30 Jahre Erfahrung in der Abwicklung von IT-Großprojekten. Dabei liefert der Business Integrator ein umfassendes Beratungs- und Dienstleistungsangebot im Bereich Systemintegration über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg. Der Schwerpunkt von Softlab liegt in der Verbindung von E-Business-Technologien mit Customer Relationship Management (eCRM) und Supply Chain Management (eSCM) sowie Enterprise Application Solutions (EAS). Wichtigste Zielbranchen sind Banken, Versicherungen, Telekommunikation und Industrie. Softlab ist in bedeutenden europäischen Märkten sowie den USA mit Tochtergesellschaften vertreten. Das Unternehmen beschäftigt heute rund 1.200 Mitarbeiter und erzielte 2001 einen Gesamtumsatz von 173 Millionen Euro.

Pressekontakt:
Softlab GmbH, Tina Lang-Stuart, Tel.: (089) 99 36-18 35, E-Mail: Tina.Lang-Stuart@softlab.de
Maisberger & Partner, Marion Schwenk, Tel.: (089) 41 95 99-65, E-Mail: schwenk@maisberger.com


Web: http://www.softlab.de/solutions/offering/flyer_scm/SCM_Workshop_Zulieferintegration.pdf


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marion Schwenk, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 377 Wörter, 3137 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Softlab GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Softlab GmbH lesen:

Softlab GmbH | 28.04.2005

Softlab setzt Wachstumsstrategie fort

München/Wien, 28. April 2005 -Softlab Austria übernimmt mit Wirkung zum 27. April 2005 und vorbehaltlich der Zustimmung des österreichischen Bundeskartellamts hundert Prozent der Anteile der Anite GmbH Austria, Wien. Die österreichische Tochter v...
Softlab GmbH | 21.03.2005

e_procure2005: Erfolg mit Lieferantenkooperationen

München, 21. März 2005 - Softlab präsentiert Lösungen für den kompletten Lieferanten-Management-Zyklus: von der Lieferantenauswahl über den Beschaffungsprozess inklusive der elektronischen Ausschreibung bis hin zur Lieferantenbewertung und -ent...
Softlab GmbH | 22.02.2005

Softlab Gruppe auf der Überholspur

München, 22. Februar 2005 - Die Softlab Gruppe ist 2004 deutlich schneller gewachsen als der Markt für Project Services. Während die Softlab Gruppe mit den Unternehmen Softlab, Nexolab und Axentiv ein Umsatzwachstum von 3,1 Prozent verzeichnete, l...