info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SAS Institute GmbH |

SAS und ESRI entwickeln gemeinsam Lösungen für raumbezogene Informationsverarbeitung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Führende Softwareunternehmen schließen Partnerschaft in den Bereichen Technologie, Marketing und Vertrieb

Der Business Intelligence-Marktführer SAS und ESRI, führender Anbieter von Software für geografische Informationssysteme (GIS), haben eine Partnerschaft geschlossen: SAS und ESRI entwickeln eine Schnittstelle zwischen den Lösungen beider Unternehmen. Damit können Anwender geografisch relevante Informationen und andere Daten zwischen ArcGIS und SAS austauschen. Zudem planen die beiden Softwarehäuser, zusammen branchenspezifische, raumbezogene Business-Lösungen für ausgewählte Marktsegmente zu entwickeln. Ziel der Allianz sind zudem gemeinsame Sales- und Marketingaktivitäten. Damit setzen SAS und ESRI neue Maßstäbe im Markt für raumbezogene Informationsverarbeitung („Spatial Intelligence“).

Die beiden Unternehmen haben in früheren Studien herausgefunden, dass ihre Kunden die vorhandenen Analyse- oder GIS-Umgebungen nicht verlassen wollen, um mit anderen Daten- oder Analysetechnologien zu arbeiten. SAS und ESRI schaffen nun eine enge Verflechtung ihrer jeweiligen Lösungen, so dass diese Kundenanforderung erfüllt werden kann: Die Integration ermöglicht Unternehmen, Technologien von SAS und ESRI zu nutzen, um geografische Daten und innovative Analyseverfahren bei der intelligenten Auswertung von Informationen miteinander zu verbinden.

Da Unternehmen ihre Prozesse optimieren, auf einen schnelleren Return on Investment drängen und über Grenzen hinweg zusammen arbeiten, untersuchen sie die geografische Beschaffenheit der Märkte, in denen sie operieren, immer genauer. Zudem gewinnen mobile Dienste und Location-Based-Services an Bedeutung. Deshalb benötigen Unternehmen Lösungen mit großer Leistungsstärke und Flexibilität, wie sie SAS und ESRI bieten. Die erste Integrations-Komponente wird noch in diesem Jahr verfügbar sein.

„Diese Entwicklung verbindet die Stärken von SAS bei Datenanalyse und
Datenaufbereitung sowie Reporting mit ESRI’s führenden Lösungen für die Analyse geografischer Daten sowie deren Visualisierung“, erklärt Jim Davis, Senior Vice President und Chief Marketing Officer von SAS. „SAS freut sich sehr, die Kooperation mit ESRI zu vertiefen: Wir konzentrieren uns auf unsere jeweiligen Kernkompetenzen, so dass wir gegenwärtige wie zukünftige Marktanforderungen erfüllen und unseren Kunden äußerst stabile Lösungen liefern können.“

„Die erstklassigen Business Intelligence- und Analyse-Technologien von SAS erweitern die herkömmliche GIS-Software, so dass sich komlexere Aufgaben lösen lassen“, sagt Jack Dangermond, President von ESRI. „ESRI wird von der langjährigen Erfahrung von SAS in Business Intelligence, Data Warehousing und Information Delivery profitieren: Mit unseren Lösungen werden wir eine führende Position im Markt für Spatial Information Management erreichen.“

circa 2.700 Zeichen

Diesen Text können Sie von http://www.haffapartner.de oder von http://www.sas.de herunterladen.

Über ESRI

Seit mehr als 30 Jahren ist ESRI der führende Entwickler von GIS-Software mit mehr als 300.000 Kunden weltweit. ESRI bietet zudem Consulting, Implementierungs-Service und technischen Support. Neben den Headquarters in Kalifornien verfügt ESRI über regionale Niederlassungen in den gesamten USA sowie Distributoren in mehr als 90 Ländern und über 1400 Business-Partner. ESRI’s Ziel ist es, seinen Anwendern umfassende Tools für das schnelle, effiziente Bearbeiten und Nutzen geografischer Informationen zu bieten.

Weitere Informationen unter http://www.esri.com


Über SAS

Gegründet im Jahr 1976, ist SAS heute der weltweit führende Anbieter von Business Intelligence-Lösungen und Services, die Unternehmen befähigen, aus Geschäftsdaten wertvolles Wissen für strategische Entscheidungen zu generieren. Die SAS Lösungen helfen Unternehmen, die Beziehungen zu ihren Kunden und Lieferanten sowie die internen Geschäftsprozesse zu optimieren.

Weltweit arbeiten mehr als 38.000 Unternehmen und Organisationen mit Software von SAS – darunter 99 Prozent der Fortune 100-Unternehmen. Als einziger Business Intelligence-Anbieter integriert SAS modernste Data Warehousing-Technologien, komplexe analytische Verfahren und herkömmliche BI-Anwendungen. Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina (USA). SAS Deutschland hat seinen Sitz in Heidelberg.

Weitere Informationen unter http://www.sas.de

Weitere Informationen:


SAS Institute GmbH


In der Neckarhelle 162

D-69118 Heidelberg

Fon +49 (0)62 21 / 415-0

Fax +49 (0)62 21 / 415-140

http://www.sas.de

Petra Moggioli

Fon +49 (0)62 21 / 415-12 15

Petra.Moggioli@ger.sas.com

Claudia Steppacher

Fon +49 (0)62 21 / 415-12 14

Claudia.Steppacher@ger.sas.com


Agenturkontakt:


Dr. Haffa & Partner

Public Relations GmbH

Burgauerstraße 117

D-81929 München

Fon +49 (0)89 / 99 31 91-0

Fax +49 (0)89 / 99 31 91-99

http://www.haffapartner.de

Barbara Wankerl

Fon +49 (0)89 / 99 31 91-40

sas@haffapartner.de

Sebastian Pauls

Fon +49 (0)89 / 99 31 91-46

sas@haffapartner.de



Web: http://www.sas.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sebastian Pauls, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 589 Wörter, 5137 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SAS Institute GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SAS Institute GmbH lesen:

SAS Institute GmbH | 22.02.2013

SAS ist "Leader" bei Big Data Analytics

Heidelberg, 22.02.2013 - Heidelberg, 22. Februar 2012 ---- SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, wurde als Leader im Report "The Forrester Wave: Big Data Predictive Analytics Solutions, Q1 2013" (http://www.forrester.com/pimages/rws/reprin...
SAS Institute GmbH | 18.02.2013

SAS ist "Leader" im Magic Quadrant für BI- und Analytics-Plattformen

Heidelberg, 18.02.2013 - - SAS unterstreicht starke Position im Big-Data-Markt- Analysen im Hauptspeicher sparen Zeit- Eine Milliarde Datensätze in neun Sekunden analysierenSAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, wird vom Marktforschungsunt...
SAS Institute GmbH | 06.02.2013

Forsa-Umfrage: Sicherheit ist deutschen Bankkunden wichtiger als hohe Zinssätze

Heidelberg, 06.02.2013 - Den deutschen Bankkunden geht es bei der Geldanlage vor allem darum, dass die Banken vorsichtig mit ihrem Geld umgehen. Für ein solches Risikobewusstsein sind 84 Prozent der Bevölkerung sogar bereit, niedrigere Zinsen bei k...