info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
itsystems AG |

Kanton Basel-Landschaft entscheidet sich für ProcessPoint von itsystems

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


ProcessPoint unterstützt die kantonale Verwaltung bei der Visualisierung und Steuerung von Geschäftsprozessen sowie der Informationsverwaltung


Basel/München 16. Februar 2009 – Der Kanton Basel-Landschaft (BL) entscheidet sich für eine organisationsweite Lizenzierung von ProcessPoint. Die Lösung des SharePoint-Spezialisten itsystems AG unterstützt die kantonale Verwaltung bei der Visualisierung und Steuerung von Geschäftsprozessen.

Die große Nachfrage aus dem Bereich Verwaltungen und Behörden nach MatchPoint und ProcessPoint macht deutlich, dass diese Organisationen auf der einen Seite eine besonders große Notwendigkeit sehen, ihre Geschäftsprozesse und die Informationsverwaltung rund um Themen wie eGovernment und elektronische Aktenverwaltung oder revisionssichere Archivierung zu modernisieren. Auf der anderen Seite zeigt sich aber auch, dass die Verantwortlichen erkannt haben, wie groß das Potenzial ist, diese Herausforderungen mithilfe einer geeigneten IT-Lösung in Angriff zu nehmen. Daher gehört der Bereich öffentliche Verwaltungen auch zu den Kernmärkten von itsystems. Für den Ausbau des Geschäftsbereiches konnte itsystems bereits 2008 die Verwaltungs-Expertin Nina Klingler gewinnen, die auch im schweizerischen Standardisierungsverein (eCH) an der Entwicklung von Standards in der Fachgruppe Records Management und Geschäftsverwaltung arbeitet. Bei itsystems betreut Nina Klingler die Kunden aus dem Bereich Verwaltungen und Behörden und unterstützt das Team des Schweizer Microsoft Gold Partners bei der Entwicklung von Lösungen rund um den Bereich Informationsverwaltung auf Basis der SharePoint-Plattform.

Der Kanton Basel-Landschaft war auf der Suche nach einer integrationsstarken Lösung für die Dokumentation seiner Prozesse, welche die heutigen und zukünftigen Anforderungen der öffentlichen Verwaltung abdecken kann. Nach einer Auswahl- und Testphase hat der Kanton eine verwaltungsweite Lizenz für ProcessPoint von itsystems erworben.

„Als Basis für die Einführung prozessorientierter IT-Lösungen müssen die Geschäftsprozesse bekannt und sauber dokumentiert sein“, erklärt Nina Klingler. „Die Informationen aus dem Prozessmodel bilden die Grundlage für die tägliche Arbeit in der Organisation. Mit ProcessPoint können die jeweils relevanten Informationen sehr einfach bis zu den involvierten Mitarbeitern transportiert werden. Außerdem ermöglicht die Lösung, alle Geschäfte über den gesamten Life Cycle nachvollziehbar zu bearbeiten.“

Mit ProcessPoint visualisieren Organisationen ihre Prozesse einfach und ohne dabei Zeit für die Diagrammformatierung aufwenden zu müssen. Die Mitarbeiter/innen können sich auf ihr Fachwissen rund um Ihre Prozesse und die entsprechenden Inhalte konzentrieren während ProcessPoint die Daten technisch korrekt in strukturierter Form verwaltet.
Die standardisierte Form der Darstellung von Prozessen erlaubt es, eine leicht verständliche und einheitliche Sprache bezüglich aller Abläufe in der Organisation zu etablieren.
Die Fachverantwortlichen visualisieren die Prozesse, und die Mitarbeiter/innen sehen sofort, wie gearbeitet werden muss. Dabei ist jederzeit sichergestellt, dass alle Mitarbeiter/innen mit dem aktuellsten Stand der Prozessdokumentation arbeiten. Alle während der Prozessabwicklung benötigten Dokumente, Checklisten, Weisungen und Formulare sind in der Prozessdokumentation verlinkt und können so durch jeden Anwender einfach und ohne Medienbruch bezogen werden.

ProcessPoint übernimmt eine zentrale Rolle bei der Vernetzung von Unternehmensdaten im Qualitätsmanagement. Dank der Verbindung zwischen prozessualer Welt (Prozesse und damit verbundene Rollen) und der realen Welt (Aufbauorganisation mit Personen) ist jederzeit ersichtlich, wer welche Aufgaben durchführt, ob er verantwortlich oder beteiligt ist oder nur informiert sein sollte. Dank der Vernetzung aller vorhandenen Informationen mit dem Prozessmodell und der Möglichkeit, bei Veränderungen Betroffenheitsanalysen durchzuführen, ist die Lösung die ideale Grundlage für Prozessoptimierung, Entscheidungsfindung und Transparenz.

Bewertungen bezüglich Performance und Risiken lassen sich direkt mit dem Prozessmodell verlinken. Durch die integrierte Verwaltung der primären Kennzahl (Key Performance Indicator oder qualitative Risikobewertung) können diese Einflüsse direkt in der Prozessdokumentation visualisiert werden und von den Relationen im Prozessmodell profitieren. Die zuständigen Mitarbeiter/innen sehen z.B. sofort, welche Prozesse oder Geschäftsvorfälle von welchen Risiken betroffen sind und wie groß ihre Performance-Werte sind.

Weitere Informationen zu ProcessPoint:
http://www.itsystems.ch/angebot/produkte/processpoint/übersicht.aspx
Download von Bildmaterial zu ProcessPoint:
http://www.itsystems.ch/angebot/produkte/processpoint/look--feel.aspx

Informationen zu itsystems AG
itsystems gehört seit 1999 zu der technologischen Spitzengruppe der Informatik-Dienstleister im Information Management Bereich. Das Unternehmen zeichnet sich durch innovative Produkte, pragmatische Ansätze und exzellentes Fachwissen aus. Die Kunden von itsystems wissen, dass sie realistische und praxistaugliche Lösungen erhaltenen. Mit Lösungen wie ProcessPoint und MatchPoint bietet der Microsoft-Partner intelligente Zusatzlösungen, die die Investition in SharePoint-Technologie ausschöpfen und das Potenzial der Plattform durch anwenderfreundliche Funktionen optimal erschließen.
Rund 50 Mitarbeiter/innen in Basel und Wallisellen bei Zürich operieren auf der Schwelle zwischen Business und IT. Zu den Kunden von itsystems gehören unter anderem die Schweizerische Bundesverwaltung, Stadt Zürich, Stadt St. Gallen, Stadt Chur, Stadt Zug, Novartis, Roche, Swisscom, Zuger Kantonalbank, Manor und Migros. Weitere Informationen unter www.itsystems.ch.

Pressekontakt Deutschland:
Wibke Sonderkamp / Martin Uffmann
GlobalCom PR-Network GmbH
Münchener Strasse 14
85748 Garching/München
Tel.: +49 89 360 363–40
wibke@gcpr.net / martin@gcpr.net

Unternehmenskontakt
Patrick Püntener
itsystems AG
Malzgasse 7a
CH-4052 Basel
Tel +41 61 206 8632
patrick.puntener@itsystems.ch

Web: http://www.gcpr.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martin Uffmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 666 Wörter, 5807 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von itsystems AG lesen:

itsystems AG | 02.11.2010

itsystems AG startet Vertrieb von MatchPoint 2.1 für SharePoint 2010

Zum Einsatz kommt die Lösung bei Unternehmen mit eigener Applikationsentwicklung, aber vor allem bei SharePoint-Partnern, die als Dienstleister Applikationen für Unternehmen entwickeln. Mit MatchPoint reduzieren sie den Aufwand für diese Entwicklu...
itsystems AG | 30.08.2010

itsystems AG präsentiert auf dem Gartner Portals, Content & Collaboration Summit 2010 neue, auf MatchPoint basierende Business Lösungen

Basel/München, 30. August 2010 – SharePoint-Spezialist itsystems AG, frisch ernannter Gartner „Cool Vendor“, nimmt an dem Gartner Portals, Content & Collaboration Summit teil, der am 15. und 16. September diesen Jahres in London stattfindet. itsy...
itsystems AG | 29.04.2010

itsystems AG auf der Intranet SUMMIT, 18.-20. Mai in Frankfurt

Laut Veranstalter ECM WORLD haben die Diskussionen zur "Wertorientierung in Intranet-Projekten" beim Intranet Summit 2009 gezeigt, dass Intranet-Konzepte über die Idee der reinen Informationsplattform hinauswachsen müssen, um das volle Wertschöpfu...