info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Motorola GmbH |

Motorola verkauft 200.000stes MOTOTRBO-Digitalfunkgerät

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Digitaler professioneller Betriebsfunk immer beliebter / Behörden und Unternehmen profitieren von erweiterten Sprach- und Datenoptionen sowie niedrigen Betriebskosten

TAUNUSSTEIN, 18. Februar 2009 – Motorola hat im professionellen Betriebsfunk erneut einen Meilenstein gesetzt: Seit der Markteinführung seiner digitalen Technologieplattform MOTOTRBO im März 2007 hat das Unternehmen weltweit 200.000 zugehörige Funkgeräte verkauft. Dieser Verkaufserfolg verdeutlicht, dass sich immer mehr Behörden, öffentliche Verwaltungen und privatwirtschaftliche Unternehmen für eine Umrüstung auf den Digitalfunk entscheiden.

Als Motorola die Lösung vor zwei Jahren neu vorstellte, war MOTOTRBO das weltweit erste Digitalfunksystem auf Basis des DMR (Digital Mobile Radio)-Standards des European Telecommunications Standards Institute (ETSI). Im Vergleich mit anderen digitalen Technologien und Analogsystemen bietet der professionelle digitale Betriebsfunk eine größere Reichweite, bessere Sprachübertragung und eine erhöhte Kapazität. Zudem verfügen die tragbaren Geräte über eine längere Akkubetriebsdauer.

Vor kurzem hat Motorola die Plattform um „IP Site Connect" erweitert. Diese digitale Funktion sorgt für eine deutliche Vergrößerung der Reichweite für die Sprach- und Datenübertragung und ermöglicht es Unternehmen, verschiedene Standorte über das Internet Protocol (IP) miteinander zu verbinden.

MOTOTRBO ist eine moderne, effiziente und wirtschaftliche Kommunikationslösung für mehr Mobilität. Das System eignet sich unter anderem für den Einsatz in lokalen Behörden und öffentlichen Verwaltungen, in Unternehmen aus dem Bereich Transport und Logistik, der Industrie und der Baubranche sowie auf Universitätsgeländen. MOTOTRBO unterstützt den Funkbetrieb sowohl im analogen als auch im digitalen Modus und ermöglicht so den reibungslosen Umstieg von einem analogen Betriebsfunksystem auf eine digitale Plattform. Da das programmierbare Kanalraster wie bei analogen Systemen 12,5, 20 oder 25 kHz beträgt, fügt sich MOTOTRBO nahtlos in die bestehende Einteilung der Frequenzkanäle ein. Eine Neuplanung der Frequenzen entfällt somit.

Zu den wichtigsten Funktionen von MOTOTRBO gehören:

• Automatic Vehicle Location (AVL) zur Fahrzeugortung mittels GPS; alle MOTOTRBO-Funkgeräte verfügen über ein integriertes GPS-Modul
• Textnachrichten
• Daten- und Telemetriedienste
• Notruf-Funktion
• verschiedene Optionen bei der Rufanzeige (beispielsweise 5-Ton-Folge, um die Kompatibilität mit analogen Systemen zu gewährleisten)

MOTOTRBO ist bei mehr als 1.800 Motorola-Distributionspartnern in der Region Europa, Mittlerer Osten, Afrika (EMEA) zu beziehen. Darüber hinaus verfügt Motorola in der Region EMEA über ein Netz von mehr als 100 autorisierten Applikationspartnern, die ein komplettes MOTOTRBO-Ökosystem anbieten.
„Da analoge Funksysteme den Markt sehr lange beherrscht haben, sehen Kunden oft keine Notwendigkeit, zum digitalen Betriebsfunk zu wechseln. Für sie ist in erster Linie die Effizienz und die Leistungsfähigkeit ihrer Lösung wichtig“, so Henrik Asbjorn, Vice President Channel Growth Operation, Motorola Government & Public Safety, EMEA. „Vor diesem Hintergrund ist es bemerkenswert, welchen Umsatzanteil der digitale Betriebsfunk gemessen am gesamten Funkmarkt in weniger als zwei Jahren erreicht hat.“

Der ETSI-DMR-Standard basiert auf der TDMA (Time-Division Multiple Access)-Technologie, die eine doppelte Kanalausnutzung und – bei Verwendung eines Repeaters – eine Verdoppelung der Kapazität ermöglicht. Durch diese effiziente Frequenznutzung erhöht sich die Anzahl der Nutzer, ohne dass die Kosten für die Kanallizenz steigen. Unternehmen erhalten somit die Möglichkeit, ihre Infrastrukturkosten gegenüber analogen Systemen und vergleichbaren digitalen Lösungen um bis zu 50 Prozent zu senken. Motorola und andere führende Hersteller engagieren sich derzeit für die Entwicklung von DMR-tauglichen Produkten für eine Vielzahl von Anwendungen.


Über MOTOTRBO
MOTOTRBO ist eine Technologieplattform für professionellen digitalen Betriebsfunk. Sie verbindet die Vorzüge des bewährten Sprechfunks mit der Effizienz digitaler Technologie und ermöglicht eine wirtschaftliche Kommunikation im lizenzierten Frequenzbereich. Zum Portfolio gehören Hand- und Mobilfunkgeräte, ein Repeater sowie Zubehör. MOTOTRBO unterstützt eine breite Palette von Anwendungen für die Sprach- und Datenkommunikation wie beispielsweise den Versand von Textnachrichten oder Ortung und Positionsbestimmung mittels GPS. MOTOTRBO entspricht dem Standard Digital Mobile Radio (DMR) des European Telecommunications Standards Institute (ETSI).

Über Motorola
Motorola ist weltweit bekannt für innovative und zukunftsgerichtete Kommunikationslösungen. Von Breitbandinfrastruktur, Lösungen zur Unternehmensmobilität und öffentlichen Sicherheit bis hin zu High-Definition-Video und Mobiltelefonen: Motorola steht an der Spitze der Entwicklung von Technologien der nächsten Generation, die Privatanwendern, Geschäftskunden und Behörden eine bessere Vernetzung und mehr Mobilität ermöglichen. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte die Motorola Inc. einen Umsatz von 30,1 Milliarden US-Dollar.

In Deutschland ist das Unternehmen durch die Motorola GmbH präsent. Die Gesellschaft erzielte 2007 mit über 1.300 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro.

Bildmaterial und weitere Informationen des Unternehmens unter www.motorola.com/de.

Pressekontakt:
Susanne Stier
Motorola GmbH
Telefon: +49 (0) 61 28 - 70 32 27
Susanne.Stier@motorola.com

MOTOROLA und das stilisierte M Logo sind beim US Patent & Trademark Office registriert. Alle anderen Produkt- oder Servicenamen verbleiben ebenfalls im Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.
© Motorola GmbH 2009. Alle Rechte vorbehalten.


Kundenreferenzen

Sprachübertragung
„Die Sprachwiedergabe ist exzellent und störungsfrei. Alle Mitteilungen werden klar und deutlich übermittelt.“

(Karen Johnston, Centre Manager, The Antoine Centre, Schottland)

Applikationen
„Textmitteilungen, GPS, Telemetriedienste sowie USP/IP-Interfaces gehören für eine wachsende Zahl von Kunden zu den elementaren Funktionen beim Betriebsfunk. In einer digitalisierten Welt ist es für Nutzer heutzutage selbstverständlich, dass Funkgeräte auch Daten übertragen können.“

(George Grubr, General Manager von Connectel, einem auf Osteuropa fokussierten Partner von Motorola)

Kostenersparnis
„Wir sind sicher, dass wir aufgrund der Migration zu MOTOTRBO pro Jahr bis zu 12.000 Pfund durch geringere Mietkosten für die Hardware und niedrigere Reparaturkosten für die Funkgeräte sparen werden.“

(Nick Wright, Equipment- und Supplies-Manager, Krebsforschung UK)

Interoperabilität
„Das Dual-Mode-System von MOTOTRBO ermöglicht Nutzern die sukzessive Migration zum Digitalfunk. Unternehmen können somit ihre bestehende Infrastruktur optimal nutzen und sicherstellen, dass analoge und digitale Nutzer über das Funknetz kommunizieren können.“

(Louis Terblanche, Eigentümer R&S Communications, Südafrika)

Web: http://business.motorola.com/mototrbo/DE/index.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susanne Stier, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 817 Wörter, 7031 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Motorola GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Motorola GmbH lesen:

Motorola GmbH | 17.09.2009

Motorola TETRA Truck geht auf Deutschlandtour

BERLIN, 17. September 2009 – Motorola, führender Anbieter von TETRA-Kommunikationstechnologien, startet am 18. September 2009 in Berlin mit einer umfangreichen deutschlandweiten TETRA Truck Roadshow, um Anwendern aus dem Bereich der öffentlichen S...
Motorola GmbH | 17.09.2009

Motorola stattet Bundesautobahnen in Thüringen mit TETRA-Digitalfunksystem aus

IDSTEIN, 17. September 2009 – Motorola, führender Anbieter von TETRA-Kommunikationstechnologien, hat in Zusammenarbeit mit der Telent GmbH den Auftrag für den Aufbau einer TETRA-Digitalfunkinfrastruktur für die Bundesautobahnen in Thüringen erha...
Motorola GmbH | 28.05.2009

Motorola präsentiert speziell für den deutschen BOS-Markt entwickeltes TETRA-Handfunkgerät

TAUNUSSTEIN, 28. Mai 2009 – Mit dem MTP850 FuG präsentiert Motorola ein neues TETRA-Handfunkgerät, das eigens für die speziellen sicherheitskritischen Anforderungen der deutschen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) entwicke...