info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
INFO AG |

INFO AG Unternehmensgruppe trotz schwieriger Wirtschaftslage wie geplant in den schwarzen Zahlen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Mit einem Jahresüberschuss von 0,20 Mio Euro in der Unternehmensgruppe (Vorjahr: - 2,504 Mio Euro) und 0,13 Mio Euro im Bereich der INFO Aktiengesellschaft (Vorjahr: - 2,513 Mio Euro) wurden überzeugende Ergebnisse erzielt


Hamburg, 24. Juli 2002 – Die auf unternehmensweite IT-Dienstleistungen und Lösungen für das Prozess- und Betriebs-Management im Bereich Hochverfügbarkeit spezialisierte INFO AG Unternehmensgruppe hat das Geschäftsjahr 2001 entgegen der derzeitigen konjunkturellen Entwicklung mit einem signifikanten Ergebnissprung abgeschlossen. Wie bereits beim Management-Buy-Out im Jahre 1997 geplant und prognostiziert, wurde das Ziel, die Unternehmensgruppe aus eigener Kraft bis 2001 in die Gewinnzone zu führen, erreicht und ein Jahresüberschuss realisiert. Mit 0,20 Mio Euro (Vorjahr: - 2,504 Mio Euro) wurde dabei das Vorjahresergebnis um ein Vielfaches übertroffen und die bisherige Verlustzone deutlich verlassen. Gleichzeitig konnte mit 87,70 Mio Euro (Vorjahr: 79,74 Mio Euro) eine Steigerung des konsolidierten Umsatzes in Höhe von 10 % erzielt werden. Auch die INFO AG als Kerngesellschaft der Unternehmensgruppe operierte sehr erfolgreich und realisierte mit 0,13 Mio Euro ebenfalls Gewinn (Vorjahr: - 2,513 Mio Euro).

Die ungewöhnlich hohe Leistung der Unternehmensgruppe bestehend aus der HEINE & PARTNER GmbH, Moosburg und den in Hamburg ansässigen Gesellschaften INFO Gesellschaft für Informationssysteme AG, INFO Business Systems GmbH und netReLetion GmbH spiegelt sich auch im Rahmen der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit wieder. Hier wurde mit 1,14 Mio Euro ebenfalls ein positives Ergebnis erreicht. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit der INFO AG selbst konnte mit 0,71 Mio Euro ebenso erheblich verbessert und in die Gewinnzone verlagert werden.
Sowohl die richtige Einschätzung der Märkte, in denen der Ruf nach IT-Sicherheit kontinuierlich zunimmt, als auch die rationelle organisatorische Umstrukturierung und die damit einhergehende Fokussierung auf kontinuierliche Wachstumsfelder waren die Eckpfeiler für den Erfolg der Unternehmensgruppe im Geschäftsjahr 2001.

So hat sich die Gesellschaft innerhalb der vergangenen Jahre konsequent und zielstrebig zu einem Lösungsanbieter für hochwertige, unternehmensweite IT-Services entwickelt. Für den Erfolg im Geschäftsjahr 2001 war dabei insbesondere die bereits vor drei Jahren eingeleitete, integrierende Kombination der drei Geschäftsfelder „Business Applications“, „Business Continuity“ und „Corporate Networks“ bei gleichbleibend hohem Qualitätsanspruch an die angebotene Dienstleistung von entscheidender Bedeutung.

Ein weiterer Erfolgsfaktor hierbei war die schrittweise Umstellung des regionalen Vertriebs auf eine produktbezogene Vermarktung der in der Unternehmensgruppe erbrachten Dienstleistungen.

Dabei sind die Geschäftsfelder
„Business Continuity“ und „Corporate Networks“ immer stärker zu einem integralen Bestandteil des Haupt-umsatzträgers „Business Applications“ geworden, der zum Umsatz der INFO AG Unternehmensgruppe 34,4 Mio Euro (Vorjahr: 25,2 Mio Euro) beigetragen hat. In den Segmenten „Business Continuity“ und „Corporate Networks“ wurden entsprechend 21,5 Mio Euro (Vorjahr: 21,5 Mio Euro) respektive 31,8 Mio Euro Umsatz (Vorjahr: 33,0 Mio Euro) erzielt.

Kundenzugänge konnten in allen Segmenten und hierbei vermehrt aus den Gebieten Security und IT-Infrastruktursicherheit verzeichnet werden. Für die nahe und überschaubare Zukunft sieht sich die INFO AG Unternehmensgruppe deshalb mit ihren drei Geschäftsfeldern und mit Business Applications als strategischem Schwerpunkt gut im Markt positioniert. Die im Geschäftsjahr 2001 vorgenommenen Investitionen in Höhe von 2,4 Mio Euro sollen in den kommenden Jahren kontinuierlich gesteigert werden, um die erreichte Marktposition zu festigen und auszubauen.

Ausblick

Die Ausgangsposition der INFO AG Unternehmensgruppe für diese Zielsetzung ist sehr gut.

Das Konzept des Geschäftsfeldes Business Applications wird vom Markt angenommen. Insbesondere wird die SLA-Form des Vertragsangebotes aufgrund ihrer Transparenz auch künftig ein bedeutsamer Wettbewerbsvorteil sein.

Business Continuity wird nach wie vor einen festen Platz im Portfolio der INFO AG Unternehmensgruppe haben. Rezentralisierung und Konsolidierung von Systemen wird dazu führen, dass Hersteller von einem dezentralen zu einem zentralen Ansatz des Rechen-zentrumbetriebes wechseln werden. Hierbei bietet sich die Absicherung über einen Backup-Dienstleister an, wodurch auch die Marktchancen für die INFO AG weiter steigen werden.

Durch Cross Selling sollen vermehrt IT-Sicherheitsleistungen in Großprojekten platziert werden. Durch die Neu-definierung der Katastrophenszenarien nach dem 11. September 2001 ist das Interesse an Notfallvorsorgelösungen stark gestiegen und führt zu einem erheblichen Beratungsbedarf. Sämtliche Consulting-Leistungen werden künftig durch die HEINE & PARTNER GmbH angeboten, die über eine ausgezeichnete Expertise und Marktstellung verfügt.

Im Bereich Corporate Networks sollen durch die Optimierung aller Kosten und die angemessene Einbindung in die unternehmensweite Marktstrategie künftig ausgeglichene Finanzergebnisse erzielt werden.


Unternehmensprofil INFO AG Gruppe

Die INFO AG, die seit 20 Jahren auf dem IT-Markt vertreten ist, ist einer der führenden Lösungsanbieter für hochwertige, unternehmensweite IT-Services mit dem besonderen Schwerpunkt auf hohe Verfügbarkeit. Das Dienstleistungs-Angebot erstreckt sich von herstellerunabhängigen und spezialisierten Beratungsleistungen bis hin zum Aufbau und Betrieb von Systemen für Kommunikationsinfrastruktur und Datenverarbeitung.

Mit den Geschäftsbereichen Business Applications, Business Continuity und Corporate Networks werden Dienstleistungen und Beratung für Gestaltung, Management und Betrieb von Prozessen, Systemen und Netzen angeboten.

Durch den Ausbau der Dienstleistungen im SAP R/3-Application Service kann die INFO AG Gruppe auch in diesem Segment eine führende Rolle einnehmen. Die SAP R/3-Dienstleistungen umfassen den Bereich Applikationen (Beratung, Entwicklung und Einführung), den Betrieb (Rechenzentrum und Netz) und den Support (Customer Care Center und Wartung).

Der Business Continuity Service der INFO AG umfasst neben dem Betrieb eines der größten Ausweich-Rechenzentren für Mainframe- und Midrange-Systeme in Hamburg sowie weiteren Rechenzentren für Hochverfügbarkeit in Düsseldorf und Frankfurt, die Beratung, Planung und Umsetzung von Konzepten für die Wiederanlaufplanung. Hauptsitz der INFO AG ist Hamburg. 2001 erwirtschaftete die INFO AG Unternehmensgruppe einen Gesamtumsatz von 87,70 Mio Euro im Konzern. Zum 31.12.01 waren 319 Mitarbeiter bei der INFO AG in Hamburg und ihren Geschäftsstellen im Bundesgebiet beschäftigt.


Ihre Ansprechpartnerin:

INFO AG Karoline Kepper
Unternehmenskommunikation
Grasweg 62-66
22303 Hamburg Tel. + 49 - 40 271 36 239 Fax + 49 - 40 271 36 205
karoline.kepper@info-ag.de www.info-ag.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Karoline Kepper, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 769 Wörter, 5947 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: INFO AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von INFO AG lesen:

INFO AG | 23.07.2010

Vorzeitige Vertragsverlängerung Tabakunternehmen ITG setzt auch weiterhin auf Hamburger INFO AG

Hamburg 23. Juni – Am 7. Juni 2010 kam es zur Vertragsunterzeichnung zwischen ITG und der INFO AG. Die tiefe Branchenkenntnis der INFO AG sowie eine reibungslose Zusammenarbeit auf Augenhöhe seit über 10 Jahren, gaben den Impuls zur vorzeitigen Ve...
INFO AG | 20.02.2002

INFO Business Systems mit bedarfsgerechten Lösungen für den Mittelstand auf der CeBIT 2002

Die INFO AG, Hamburg, präsentiert sich auf der diesjährigen CeBIT mit ihrer Tochtergesellschaft, INFO Business Systems GmbH, am SAP-Partnerstand in Halle 4, Stand G48. Technologische Highlights des Messeauftritts werden die Portallösungen für den...