info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Partner nicht nur in Sachen Speicherlösungen: EMC setzt auf Computersysteme von Dell

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


EMC, der weltweite Markt- und Technologieführer bei unternehmensweiten Speicherlösungen, setzt intern die Computersysteme von Dell ein. Mehr als 900 Dell-Systeme, darunter Server, Notebooks und Desktop-PCs sorgen allein in Deutschland für den reibungslosen Ablauf in unternehmenskritischen Bereichen wie Vertrieb und Service.

Dell und EMC sind nicht nur Kooperationspartner, wenn es um die Entwicklung und den Vertrieb gemeinsamer Storage-Lösungen geht: Auch im täglichen Betrieb setzt der Speichergigant auf Dell-Computersysteme. Denn Dell bietet höchste Zuverlässigkeit für alle seine Produkte.

Vor drei Jahren, also bereits vor der Partnerschaft im Speicher-Bereich, fiel die prinzipielle Entscheidung von EMC zugunsten von Dell - und zwar weltweit. Seither wurden allein in den elf deutschen Niederlassungen und Geschäftsstellen für 800 Mitarbeiter 15 Power Edge-Server, 100 OptiPlex-Business-PCs und über 800 Latitude-Notebooks angeschafft.

Die Dell PowerEdge-Systeme laufen als Applikations-, E-Mail- und Web-Server. Die Arbeitsplatzrechner aus der Dell Optiplex-Serie kommen in den Bereichen Information Systems, Finance, HR, Sales und Customer Service zum Einsatz. MS Office, MS Exchange sowie ERP- oder FIBU-Anwendungen gehören zur Software-Ausstattung der Desktops. Als mobile Arbeitsgeräte für den Außendienst und Service-Techniker verwendet EMC die Latitude-Business-Notebooks von Dell. Neben MS Office sind eine CRM-Software, CQS und ein Konfigurations-Tool für den technischen Vertrieb installiert. Außerdem setzt der Speicherhersteller die Notebooks für die Fernüberwachung und -wartung der EMC-Systeme ein, um so deren Verfügbarkeit rund um die Uhr sicher zu stellen.

Alle Dell-Systeme werden in einer klassischen Client-Server-Infrastruktur betrieben. Dabei sind die Server in den EMC-Niederlassungen Düsseldorf, Nürnberg, München, Hamburg und Stuttgart mit der Frankfurter EMC-Zentrale verbunden.

Mit der ausschließlichen Entscheidung für Dell setzte EMC die Implementierung und den Ausbau einer homogenen Infrastruktur um. Dabei standen die Stabilität und Verfügbarkeit der Dell-Computersysteme im Vordergrund ebenso wie die Service- und Support-Leistungen von Dell. Dazu zählen die Customer Factory Integration, mit der Dell alle Computersysteme gemäß den spezifischen Anforderungen von Anwendern konfiguriert, der internationale Vor-Ort-Service und die Rund-um-die-Uhr-Betreuung via Telefon und Internet.

Diese Presseinformation sowie Bildmaterial kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Dell gilt in Unternehmen, die einen Lieferanten von Produkten und Dienstleistungen für den Aufbau einer komplexen internen IT- sowie einer Internet-Infrastruktur suchen, als erste Adresse. Der Umsatz von Dell in den letzten vier Quartalen belief sich auf 31,2 Milliarden US-Dollar. Auf der Basis seines direkten Geschäftsmodells entwickelt, produziert und konfiguriert Dell seine Produkte und Services nach individuellen Kundenanforderungen und bietet eine umfassende Auswahl an Software und Peripheriegeräten. Informationen zu Dell und seinen Produkten können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden.

Weitere Informationen:

Dell Computer GmbH
Nerses Chopurian
Public Relations Manager
Central Europe
Tel. +49-6103-766-3271
Fax +49-6103-766-9655
Germany_Pressoffice@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Michaela Gossmann
PR-Beraterin
Tel. +49-89-59997-801
Fax +49-89-59997-999
michaela.gossmann@pr-com.de
www.pr-com.de

Kontakt für Leseranfragen:

Tel. +49-800-9193355
Fax +49-180-5224401








Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 375 Wörter, 3285 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...