info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Advanstar |

Advanstar gibt vorläufige Ausstellerzahl für DMS EXPO Europe 2002 bekannt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


DMS EXPO und AIIM Conference werden zum Wissenszentrum Europas für Informations- und Dokumenten Management


Essen. Die Advanstar Communications Germany gab heute die vorläufige Ausstellerzahl zur DMS EXPO 2002 in Essen bekannt. Bis zum heutigen Tag haben sich 220 Unternehmen für das DMS-Branchenereignis angemeldet. Die Messeleitung geht davon aus, dass sich bis zum Messebeginn 250 Anbieter anmelden werden. Alle führenden Anbieter aus dem Bereich Dokumenten- und Informationsmanagement werden in Essen ihre technologischen Weiterentwicklungen präsentieren. Die Messe findet vom 3.- 5. September 2002 in der Messe Essen statt. Parallel veranstaltet die AIIM ihre AIIM Conference @ DMS EXPO. Hier werden Referenten von namhaften Unternehmen wie Bayer, Bertelsmann mediaSystems, B.Braun, CERN, DaimlerChrysler, Deutsche Bank, FINANCIAL TIMES Deutschland, Lufthansa, Postbank, Siemens Financial Services attraktive Anwendervorträge halten. Themenschwerpunkte sind dabei der Einsatz von Enterprise Content Management (ECM), Business Process Management (BPM) und Document Related Technologies (DRT). Durch die parallele Durchführung der DMS EXPO und der AIIM Conference erhält der Besucher einen umfassenden Überblick über bereits realisierte Anwendungen und kann sich gleichzeitig über die Weiterentwicklung der wichtigsten Technologien informieren.

Jörg Schmale, Event-Manager der DMS EXPO kommentiert die bisherige Ausstellerzahl wie folgt: "Die DMS EXPO ist ein Spiegelbild der DMS Branche. Diese hat sich in den letzten Monaten konzentriert und bereinigt. Ehemals große Aussteller haben finanzielle Schwierigkeiten oder sind gar insolvent. Um so mehr freut es uns, dass wir so viele Aussteller für die DMS EXPO gewinnen konnten.“

Die DMS EXPO hat bei den Anbietern im Dokumenten- und Informations-Management nach wie vor höchste Priorität. Eine unter den Ausstellern durchgeführte Befragung ergab, dass die meisten die Qualität des Fachpublikums schätzen und sie deshalb eine Präsenz auf der DMS EXPO trotz gekürzter Marketingbudgets nicht missen möchten. So verzichteten einige Anbieter auf einen Messestand auf der CeBIT oder Systems und zogen die DMS EXPO als Messe vor.

Messe der kurzen Wege
Die DMS EXPO findet in diesem Jahr in der neuen Halle drei des Essener Messegeländes statt. Im Gegensatz zu der DMS EXPO 2001 wird der Besucher in diesem Jahr keine überdimensionierten Stände vorfinden. Dazu Jörg Schmale: „Wir haben es als Veranstalter vorgezogen, die DMS EXPO auf die Halle 3 der Messe Essen zu fokussieren, anstatt den Wegfall tennisplatzgroßer Felder mit Sofas und Blumentöpfen zu kaschieren.“

Themenschwerpunkt Content & Knowledge
Das Thema „Content & Knowledge“ wird innerhalb der DMS EXPO einen Schwerpunkt bilden. Der Veranstalter hat zu diesem Thema ein eigenes Präsentationsforum integriert. Hier präsentieren Aussteller ihre Lösungen.

Competence Center mit Branchenausrichtungen
Branchenspezifische Schwerpunkte der Fachmesse sind in einem Competence Center mit den Schwerpunkten „Automotive“, „Gesundheit“ sowie „Banken und Versicherungen“ integriert. Hier präsentieren die Aussteller speziell auf diese Branchen ausgerichtete Lösungen.


AIIM Conference @ DMS EXPO
Darüber hinaus kann sich der Messebesucher auf die parallel stattfindende AIIM Conference @ DMS EXPO freuen. Das aktuelle Konferenzprogramm mit Preisen und Anmeldemöglichkeiten stehen unter http://www.dmsexpo.de zur Verfügung. Mehr als 300 Experten bieten komprimiert in rund 30 Stunden an 3 Tagen exzellente Inhalte rund um den wirtschaftlichen Einsatz von Dokumenten-Technologien. Vertreter der Europäischen Kommission, aus der öffentlichen Verwaltung Deutschlands und aus rund 30 TOP Unternehmen werden in zahlreichen Vorträgen der AIIM Conference über neue Entwicklungen, Erfahrungen und Fehler beim Umgang mit Informationstechnologien berichten. Keynotes von Führungspersönlichkeiten namhafter Anbieter wie Microsoft, IBM, FileNET, Staffware und Vignette sowie eine Keynote des Präsidenten der AIIM International zu den kürzlich veröffentlichen „AIIM Industry White Papers on Records, Document and Enterprise Content Management for the Public Sector“ geben den „Tagen des Wissens“ ihren internationalen Charakter.
Fachveranstaltungen der Verbände AWV, des VOI, der niederländischen Image Group Europe sowie zahlreiche Fachseminare bekannter Beratungsunternehmen wie agens Consulting, CSC Ploenzke, Dr. Doeblin, KPMG, Masters of Success, PROJECT CONSULT, Zöller und Partner runden die Konferenzinhalte ab.
Unter der Leitung von Rechtsanwalt Berthold Welling vom BDI, Bundesverband Deutsche Industrie, werden europäische Rechtsexperten zu den Änderungen der europaweit geltenden Gesetze Stellung nehmen und ihre Auswirkungen für deutsche Unternehmen darstellen. Hier sei nur auf herausragende Referenten wie Paul E. Murphy, IDA Programme, Enterprise Directorate General der Europäischen Kommission und Rechtsanwalt Dr. Ivo Geis verwiesen.

Von den Erfahrungen namhafter Unternehmen partizipieren
In den integrierten Seminaren an allen drei Tagen, aber besonders in drei parallelen Sitzungsreihen werden am zweiten Konferenztag zu den Themen Enterprise Content Management (ECM), Business Process Management (BPM) und Document Related Technologies (DRT), aktuelle Lösungen Erfahrungen von Anwendern aus allen Branchen dargestellt.
Die Vortragenden kommen von AXA Service, Bayer, BASF IT-Services, Bertelsmann mediaSystems, Berufsakademie Mosbach, CERN, COLT Telecom, DaimlerChrysler, Deutsche Bank, DePfa Hypotheken Management, DSGV, Emscher Genossenschaft und Lippeverband, FINANCIAL TIMES Deutschland, Fürst Stirum Klinik, Gemeinnützige Urlaubskasse für das Maler- und Lackiererhandwerk, Generali, Gerling, Henkel, Kreditwerk, Lufthansa, Medos, Postbank, Siemens Financial Services, Sparkasse Hanauer Land, Universität Würzburg, WAZ u.a..

In dieser konzentrierten Form ist die Fachveranstaltung einmalig in Europa. Der Standort Essen wurde ganz bewusst gewählt, um auf NRW als innovativen Technologiestandort innerhalb Europas hinzuweisen. Die Fachmesse DMS EXPO zieht jährlich fast 20.000 Besucher an. Dr. Ulrich Kampffmeyer, Vorsitzender des Konferenzprogrammkomitees und Executive Director der AIIM International, sieht daher eine einmalige Chance, sich an einem Ort komprimiert zu informieren: „Die DRT-Branche braucht eine Präsentationsplattform, um überhaupt als Branche wahrgenommen werden zu können; die Anwender brauchen gerade in diesen Zeiten des technologischen Umbruchs und der Neuorientierung des Marktes Orientierungshilfe – denn ohne Dokumenten-Technologien als Infrastrukturkomponente geht heute in modernen Wirtschaftsunternehmen und Verwaltungen nichts mehr!“
Das aktuelle Konferenzprogramm mit Preisen und Anmeldemöglichkeiten stehen unter http://www.dmsexpo.de zur Verfügung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nicole Körber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 700 Wörter, 5556 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Advanstar lesen:

Advanstar | 31.08.2004

Ausstellerzahl der DMS EXPO überspringt die 300er Marke

Jörg Schmale, verantwortlicher Projektleiter DMS bei Advanstar Communications, freut sich über die positiven Zahlen: „Obwohl es nur noch wenige Tage bis zum Messestart sind, melden sich immer noch einige Firmen als Hauptaussteller bei uns an. Dara...
Advanstar | 27.08.2004

Koelnmesse wird neuer Veranstalter der DMS

Die Koelnmesse ist neuer Veranstalter der DMS. Der bisherige Veranstalter Advanstar Communications Germany GmbH & Co KG überträgt Europas führende Fachmesse und -konferenz für Enterprise Content- und Dokumenten-Management an die Koelnmesse GmbH. ...
Advanstar | 10.08.2004

DMS-Konferenzprogramm bietet Keynotes von praxisorientiert bis visionär

Die Keynotes der diesjährigen DMS EXPO sind - wie auch Ausstellung und Konferenz - geprägt von den Schwerpunktthemen Content Management, Compliance und GDPdU. Die Mehrzahl der Vorträge beleuchten die Themen unter zukunftsorientierten Aspekten. So ...