info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
EDV Ermtraud GmbH |

TopCash der Mercedes - ein Praxisbericht

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


„Kein Vergleich zu dem was wir vorher hatten! TopCash ist der Mercedes!“

Besser kann das Resümee nach einer umfangreichen Softwareeinführung durch einen Kunden nicht lauten. Der stellvertretende Leiter der Verkehrsbehörde Dieter Brandt des Kreises Bergstrasse in Heppenheim ist voller Lob über die abgeschlossene Einführung der Software TopCash. Seit einem Jahr ist das Gebührenkassenverfahren der EDV Ermtraud GmbH jetzt produktiv beim Kreis an allen Arbeitsplätzen, an denen Gebühren kassiert werden, im Einsatz.

Hürden und Besonderheiten gab es viele. An erster Stelle ist die Anbindung an das neue KfZ - Verfahren der ekom21 zu nennen, das der kommunale Rechenzentrumsbetreiber in Hessen entwickelt hat, um Kfz-Zulassungsbehörden effizienter zu unterstützen zu können aufgrund der Reform Fahrzeugzulassungsverordnung. Zwar wird derzeit noch die alte Schnittstelle von KfZ21 genutzt, in den nächsten Monaten werden die Daten TopCash aber über eine XML - Schnittstellendatei zur Verfügung gestellt.

Auch die Kunden der Kfz-Zulassung haben Besonderheiten bei der Kraftfahrzeuganmeldung in Heppenheim. Ein großer japanischer Motorrad- & Automobilhersteller hat seine Deutschland-Dependance in einem der kreisangehörigen Orte. Die Folge: jede Menge Tageszulassungen bei der Kreisverwaltung, an manchen Monaten bis zu 1.000 Motorräder. Die Besonderheit für die Gebührenabrechnung ist, dass neben einer Gesamtquittung jeweils individuelle Quittungen pro angemeldetem Fahrzeug benötigt werden. Mit dem alten Verfahren ein schwieriges und sehr zeitaufwendiges Unterfangen.


Bezahlen kann man in Heppenheim dezentral im Bürgerbüro sowie auch zentral an einer Sammelkasse für die Zulassungs- und Führerscheinstelle. Hier stellt TopCash die Zahlungen der Sammelkasse ins Soll. Der Bürger wird über eine Aufrufanlage mit großem Display zum Bezahlen an der Kasse aufgerufen.

Auch EC-Zahlungen an den einzelnen dezentralen Arbeitsplätzen sind mit dem TopCash-EC-Modul möglich geworden. An den Arbeitsplätzen der Sachbearbeiter im Bürgerbüro ziehen die Sachbearbeiter die EC-Karten der Bürger durch einen Magnetkartenleser, anschließend wird die Einzugsermächtigung für das Lastschriftverfahren unterschrieben. Der Vorteil für den Bürger: er spart den Weg zur Kasse. Risiken für einen Zahlungsausfall hat der Kreis nicht. Über die Transaktionskosten abgedeckt gewährt der Rechenzentrumsbetreiber eine Zahlungsgarantie von 500,- Euro je Tag und Karte.

Insgesamt wird in Heppenheim an rund 50 Kassen mit TopCash gearbeitet. Die Sachbearbeiter sehen beim Buchen der Zahlungen nur die für sie relevanten Leistungen.

Ändert sich der Betrag einer Leistung oder die Zuordnung zu Konten einer Leistung, braucht
der Kassenleiter nur an einer Stelle einzugreifen. Über eine Synchronisation beim Programmstart ziehen sich alle Kassen die variablen Informationen: Leistungen, Konten, neue oder geänderte Listen sowie die Benutzerdaten. Damit ist der Pflegeaufwand auf ein Minimum reduziert. Als nahezu administrationsfreie Hardware nutzt die Kreisverwaltung Bondrucker, Epson Kassendisplays und Magnetkartenleser.

Mehr zu TopCash: www.edv-ermtraud.de
Über den Kreis Bergstraße: www.kreis-bergstrasse.de

EDV Ermtraud GmbH
Hauptstrasse 22
56598 Rheinbrohl
Geschäftsführer & PR Kontakt: Gregor Ermtraud
Tel: 02635 92 24-0
Email:

Die EDV Ermtraud GmbH entwickelt und vertreibt seit 1992 Software für kommunale Anwender und sonstige Behörden.

Mit unseren Softwareprodukten bieten wir Behörden, insbesondere Kommunalverwaltungen, bessere Leistungsfähigkeit, mehr Flexibilität und geringeren Verwaltungsaufwand.

Unser Team von IT-Spezialisten zeichnet sich durch fachliches Know-how und technischen Erfahrungen in der System-/Netzwerk-/Internettechnologie aus - sie sind der Grund für den Qualitätsstandard unserer Produkte und Leistungen.

Die Gründung des Unternehmens erfolgte 1991 als EDV-Beratung Gregor Ermtraud. Zunächst stand die Entwicklung von Datenbanklösungen für Industriebetriebe und Verbände im Vordergrund der Tätigkeit. Nach dem Umzug in größere Geschäftsräume im Jahr 2000 erfolgte die Umwandlung in eine GmbH. Die EDV Ermtraud GmbH hat mit über 400 Kommunalverwaltungen Anwender in allen Flächenbundesländern


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gregor Ermtraud, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 528 Wörter, 4314 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: EDV Ermtraud GmbH

Software für Kommunalverwaltungen:

TopCash - Gebührenkasse
TopCash 2 - die neueste Generation Gebührenkasse
EC-Modul OPI und OPI-Terminalmanager:
einfach, sicher bargeldlos kassieren

Gewerbedaten versenden und empfangen gemäß xGewerbeanzeige:
GEVE 4 - Gewerberegister- & Erlaubniswesen
GEVE 4 regional - Gewerbedatenverwaltung für Landkreise

Effektives eGovernment mit Webmodulen:
Gewerbemeldungen, Auskünfte und Branchenbuch online

EDV Ermtraud GmbH - Partner der Kommunen seit über 20 Jahren
Fordern Sie Infos an.



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von EDV Ermtraud GmbH lesen:

EDV Ermtraud GmbH | 25.02.2016

O.P.I.: EC-Terminalmanager erfolgreich im Einsatz

 Das SEPA-Begleitgesetz hat die Umstellung vieler Systeme zum bargeldlosen Bezahlen erforderlich gemacht. Daher hat die EDV Ermtraud GmbH zum Stichtag 1.2.2016 ihre Kunden auf die neueste Generation EC-Terminals umgestellt. Eine wichtige Rolle spiel...
EDV Ermtraud GmbH | 30.09.2015

Version 1.1 der XGewerbeanzeige Spezifikation vom BMWi veröffentlicht

Zum 18. September 2015 wurde die Version 1.1 des Standards XGewerbeanzeige vom BMWi zur elektronischen Übermittlung von Daten aus der Gewerbeanzeige an die empfangsberechtigten Stellen  veröffentlicht.   Die EDV Ermtraud GmbH setzt alle dafür ...
EDV Ermtraud GmbH | 29.09.2015

Zukunft des Bezahlens: Smartphone statt Scheine

Die Zahlung mit Girocard und Pin-Eingabe hat sich im Handel als Standard etabliert. Mobile Payment (Zahlung per Smartphone) ist zusätzlich beispielsweise bei ALDI-Nord möglich. Auf Basis der E-Government-Gesetze des Bundes und der Länder biete...