info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
chemmedia AG |

chemmedia AG verhindert mit neuer Software Kapitalvernichtung durch ungewollten Wissensabfluss

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Risikomanagement mit neuer E-Mail-Compliance-Software: So bleiben Unternehmensdaten sicher


Oftmals reicht ein Tippfehler oder eine unbedacht weitergeleitete E-Mail, um einen Schaden in Millionenhöhe anzurichten. Die neue Software jetinspect der chemmedia AG verhindert diese Kapitalvernichtung.

Chemnitz, den 25.02.2009: Bankangestellte, die versehentlich sensible Kontodaten per E-Mail an Dritte schicken, in Umlauf geratene Datensätze von Telekommunikationskunden oder Insidergeschäfte mit Aktien – die Datenskandale der letzten Monate basieren im Wesentlichen auf ungewolltem oder vorsätzlichem Wissensabfluss über elektronische Kommunikationswege. Oft geht dies einher mit einer großen Kapitalvernichtung in betroffenen Unternehmen. Quelle dieser Schadensfälle ist die schier unendliche Menge an elektronischen Nachrichten mit vertraulichen Informationen, wie Angeboten, Verträgen oder Geschäftsplänen. Oftmals reicht ein Tippfehler oder eine unbedacht weitergeleitete E-Mail, um einen Schaden in Millionenhöhe anzurichten. Die neue Software jetinspect der chemmedia AG verhindert diese Kapitalvernichtung. Sie überprüft nach unternehmensspezifischen Kommunikationsvorschriften den Nachrichtenversand und hält – falls Verstöße festgestellt werden – sogar ausgehende E-Mails zurück. Eine Demonstration kann ab sofort unter www.jetinspect.com angefordert werden.

Dass Unternehmen gesetzlich dazu verpflichtet sind, geschäftliche Kommunikation bis zu 10 Jahre zu archivieren ist bekannt. Weitestgehend unbekannt ist neben dieser Dokumentationspflicht allerdings die Überwachungspflicht bei der so genannten „Wissenszurechnung“. Das Landgericht Berlin stellte sogar unzureichendes Risikomanagement als Kündigungsgrund für die Geschäftsleitung heraus. Besonders davon betroffen sind vor allem große und mittelständische Unternehmen.

jetinspect schließt diese bisherige Lücke. Während einfache E-Mail-Archivierungssysteme im Rechtsprozess oftmals nur noch der Staatsanwaltschaft dienen, verhindert das System der chemmedia AG wirkungsvoll Rechtsverstöße, bevor diese überhaupt geschehen. „Kern unseres Softwareprodukts sind ausgefeilte Analyseverfahren für E-Mails und deren Anhänge. Die hohe Präzision und die überragende Geschwindigkeit dieser Technik sind unser Alleinstellungsmerkmal“, lobt Lars Fassmann, Geschäftsführer der chemmedia AG, die Entwicklung der Software-Lösung.


Aber nicht nur die bereits beschlossene Pflicht zu einem wirkungsvollen IT-Risiko-Management ist ein Grund für den Einsatz einer wirkungsvollen E-Mail-Compliance-Lösung. Die Software dient auch dazu, den ungewollten Abfluss von vertraulichen Firmendaten zu verhindern und auf unternehmenseigene Compliance-Richtlinien wie Ethikrichtlinien oder Verschwiegenheits-klauseln zu überprüfen.

jetinspect passt sich flexibel den bestehenden Unternehmensstrukturen und -prozessen an, um zum Beispiel Berechtigungen und Hierarchien abzubilden. Regeln und daraus folgende Aktionen können unkompliziert angelegt und verwaltet werden. Um eine größtmögliche Wirkung zu entfalten, werden Wörter oder Inhalte im Kontext bewertet. Sogar Synonyme und Flexionen (Lemmatisierungen) werden vom System beachtet. Die Einbindung von Berechtigungssystemen in Unternehmen ermöglicht es zudem zu bestimmen, welche Daten an bestimmte Personen, Personengruppen oder Server geschickt werden dürfen.

Als Entwickler von jetinspect bietet die chemmedia AG ab sofort an, das System in die Unternehmensumgebung zu integrieren und übernimmt bei Bedarf auch die Wartung, Pflege und Schulung zur Verwaltung des Compliance-Systems. Anmeldungen für Live-Präsentationen sind ab sofort unter www.jetinspect.com möglich.


Web: http://www.jetinspect.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marcel Hartwig, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 390 Wörter, 3439 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von chemmedia AG lesen:

chemmedia AG | 11.11.2010

Microsoft Kinect: Verkauf mit Hilfe von chemmedia-Trainings

Chemnitz - Lange erwartet, seit heute in den Geschäften: Der Verkauf von Microsoft Kinect, der neuen Bewegungssteuerung für die Xbox 360 Spielekonsole, hat jetzt auch in Europa begonnen. Die Marktführer im europäischen Elektrofachhandel, Media Ma...
chemmedia AG | 02.08.2010

METRO Cash & Carry nutzt eTrainings der chemmedia AG für neue Lernstrategie

METRO Cash & Carry (MCC) realisiert zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte die systematische Weiterbildung der Mitarbeiter in allen Verkaufsmärkten weltweit. Das Unternehmen verzeichnet dabei wesentliche Fortschritte: Bis zum Jahresende werden...
chemmedia AG | 27.11.2009

Neue E-Learning-Software für Team-Player: LECTORA Online

Das neue LECTORA Online stellt die bereits aus der Desktop-Version von LECTORA bekannten Funktionen in einer neuartigen Weboberfläche bereit. Die Nutzer greifen mittels eines Webbrowsers auf LECTORA Online zu und erstellen ohne Programmierkenntnisse...