info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
mySoftIT GmbH |

mySoftIT mit IC for XenServer™: erstmals Backup & Disaster Recovery für virtuelle Infrastrukturen im Online-Betrieb möglich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Parallel zur Bekanntgabe des kostenfreien XenServer™ kündigt mySoftIT das Infrastructure Center for XenServer™ an. Mit der Erweiterung der bekannten IC-Produktfamilie auf das Citrix®-Produkt haben Anwender nun weltweit erstmals die Möglichkeit, komplette XenServer-Umgebungen auch im Online-Betrieb zu sichern und wiederherzustellen.

Kerpen, März 2009 +++ XenServer-Anwender können erstmals auf IC for XenServer zurückgreifen, wenn es darum geht, ein professionelles Disaster-Recovery-Konzept zu implementieren. Erreicht wird dies durch eine schnellstmögliche Wiederherstellung der virtuellen Farm samt Applikationen und Daten im Krisenfall. Bei Bedarf lässt sich die Produkterweiterung auch in die zentrale IT-Sicherungsstrategie mit einbinden – durch nahtlose Integration des IC-Tools in den Tivoli Storage Manager™ von IBM® oder den Data Protector™ von HP®.

IC ist eine integrierte Produktwelt, die dazu dient, virtuelle Infrastrukturen übersichtlich zu steuern, zu managen und zu sichern, und zwar bei gleichzeitiger Optimierung der Hochverfügbarkeit ohne Ausfallzeit („Zero Downtime“). IC for XenServer wurde neu entwickelt, um dem Anwender leistungsstarke Zusatzfunktionen zu bieten. Darüber hinaus werden die Administratoren der virtuellen Umgebung durch die zentrale, einfache Verwaltung und die komfortable Bedienung entlastet.

Die Produkte des IC for XenServer im Detail: IC-CIDeR sichert virtuelle Systeme im laufenden Betrieb und stellt im Disaster-Fall die virtuelle Infrastruktur unmittelbar wieder her. Es ist das zentrale Backup- und Disaster-Recovery-Konzept in einem Modul. IC-MoRe überwacht relevante Prozesse innerhalb der virtuellen Welt. Als zentrales Event-System informiert es Administratoren über auswählbare Ereignisse via E-Mail und Systemmanagementlösungen. IC-PreCog verschiebt über XenMotion™ betroffene virtuelle Maschinen nach Erkennung und Bewertung kritischer Events durch Systemmanagementlösungen (inklusive Notstromversorgung, USV) frühzeitig, automatisch und im laufenden Betrieb auf andere XenServer. Die Verfügbarkeit von Services und Applikationen und die entsprechenden Produktionszeiten steigen somit auf ein Maximum. IC-SchED schließlich steht für Planung und Verwaltung statischer Workload-Profile sowie für die Anbindung externer Scheduling-Systeme.

„Mit dieser erfolgreichen Erweiterung unserer IC-Produktwelt kann der Citrix-Anwender seine Server im laufenden Betrieb problemlos sichern. Minimaler Administrationsaufwand in einer einfach zu bedienenden Oberfläche sowie die Automation aller Prozesse helfen ihm, Zeit zu gewinnen, Fehler zu vermeiden und somit die Unternehmensproduktivität zu steigern“, so mySoftIT-Geschäftsführer Lothar Papenberg.

Weitere Informationen: www.mysoftit.com

Die mySoftIT GmbH:
Die mySoftIT GmbH entwickelt systemnahe Software für virtuelle IT-Umgebungen. Automation, Sicherung und Management der zentralen IT stehen dabei im Mittelpunkt der Entwicklung. Die Basis ist verankert in den Kernprodukten IC for Xen-Server und IC for VMware. Zusätzlich werden Produkte für die Bereiche Connectivity und Mobility entwickelt und angeboten. Mit den seit 2002 im deutschen Markt etablierten Lösungen, verfügt das national und international tätige Unternehmen über eine breite Kundenbasis. Die Produkte der mySoftIT können über ihre Vertriebspartner bezogen werden.
© 2009, mySoftIT GmbH. „Infrastructure Center for XenServer“ ist ein Produkt der mySoftIT GmbH. Citrix®, XenServer™, XenMotion™ sind eingetragene Handelsmarken von Citrix Systems, Inc. in den USA und/oder anderer Länder. VMware ist eine eingetragene Marke der VMware, Inc. IBM und Tivoli sind eingetragene Marken von IBM Corporation in den USA und/oder anderer Länder. HP Data Protector ist eingetragene Marke von Hewlett-Packard Development Company in den USA und/oder anderer Länder.

Leser-Kontakt:
mySoftIT GmbH
Marc Luttermöller
Chief Development Officer
Kerpener Str. 154
D-50170 Kerpen
T: 02273/91474-20
F: 02273/91474-21
mluttermoeller@mysoftit.com
http://www.mysoftit.com

Presse-Kontakt:
mySoftIT GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jeannette Peters
Kerpener Str. 154
D-50170 Kerpen
T: 02273/91474-08
F: 02273/91474-09
presse@mysoftit.com
http://www.mysoftit.com

Web: http://www.mysoftit.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jeannette Peters, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 458 Wörter, 3972 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von mySoftIT GmbH lesen:

mySoftIT GmbH | 15.01.2009

mySoftIT: IC for VMware Version 5.5 ab sofort mit Integration in HP Data Protector

Kerpen, Januar 2009 +++ IC-CIDeR, die Backup-, Restore- und Disaster-Recovery-Lösung für virtuelle Infrastrukturen aus der Produktwelt „Infrastructure Center for VMware“ (IC), sichert ab sofort auch direkt in Hewlett Packards Open-View Data Prote...
mySoftIT GmbH | 30.09.2008

Mehrwert für VAD-Reseller: Azlan und mySoftIT schließen Distributionsvertrag

"Es ist ein besonderer Meilenstein in der jungen Geschichte der mySoftIT, mit Azlan/Tech Data einen der größten VAD-Distributoren in Deutschland und einen Global Player weltweit gewonnen zu haben“, so der Geschäftsführer der mySoftIT, Lothar Pap...
mySoftIT GmbH | 12.06.2008

mySoftIT: mehr Sicherheit und Komfort mit Quartalsrelease v5.3 von IC for VMware

Kerpen, Juni 2008 +++ Mit dem im Quartalsrelease erweiterten Modul IC-CIDeR und dem neuen Modul IC-MoRe kommt mySoftIT den Ansprüchen derjenigen Unternehmen entgegen, die besondere Anforderungen an die Datensicherung virtueller Systeme stellen. So g...