info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Progress |

Progress Actional 8.0 Enterprise sorgt für höchste Zuverlässigkeit von Geschäftsprozessen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Köln, 10. März 2009 - Mit Actional 8.0 Enterprise präsentiert Progress Software neue leistungsfähige Funktionen für Business Transaction Assurance, unter anderem Features zur Validierung der Transaktionen von der Design-Time bis zur Run-Time.

Die Progress Software Corporation, einer der weltweit führenden Anbieter von Applikations-Infrastruktur-Software für die Entwicklung, Implementierung, Integration und das Management von Geschäftsanwendungen, hat die Version 8.0 von Actional Enterprise vorgestellt. Actional ist ein SOA-Management-Tool für die Überwachung und Steuerung von Web-Services in applikationsübergreifenden Geschäftsprozessen. Leistungsstarke Funktionen für Business Transaction Assurance ermöglichen jetzt eine Validierung von Transaktionen über den gesamten Lebenszyklus, angefangen von der Design-Time bis zur Ausführung. Bislang beschränkte sich die Überwachung der Transaktionen auf die Programmlaufzeit. Durch die völlige Transparenz und Kontrolle aller Abläufe in unternehmenskritischen, verteilten Applikationen sorgt Actional 8.0 Enterprise für höchste Zuverlässigkeit von Transaktionen.

Während übliche Application-Management-Tools lediglich punktuelle Ausnahmen und Fehler in einer einzelnen Anwendung feststellen können, arbeitet Actional 8.0 Enterprise applikationsübergreifend. Beginnend mit dem Design und der Entwicklung einer Applikation sind Unternehmen damit in der Lage, qualitativ hochwertige Software zu erstellen und für deren Verlässlichkeit im produktiven Einsatz zu sorgen.

Die wichtigsten neuen Features von Actional 8.0 Enterprise auf einen Blick:

* Application X-Ray: Die patentierte Flow-Mapping-Technologie von Actional lässt sich in jeder Phase des Lebenszyklus einer Applikation einsetzen. Entwickler können damit detailliert die Abhängigkeiten von Transaktionen verfolgen, sei es in einer Testumgebung oder im alltäglichen Einsatz.

* Agentless Management: Der gesamte Message Flow lässt sich mit Actional 8.0 Enterprise nachvollziehen - und dies selbst dann, wenn in den Transaktionen selbsterstellte Applikationen involviert sind, für die es keine Actional Plug-Ins gibt. Das schafft Transparenz für jeden einzelnen Prozessschritt einer Transaktion.

* Custom Log Management: Actional 8.0 Enterprise erstellt automatisch Verknüpfungen zwischen den Application Log Messages und einzelnen Business-Transaktionen. Dies ermöglicht einen besseren Überblick auf Transaktionsebene. Mögliche Probleme können so sehr schnell diagnostiziert werden.

* Exception Management: Mit Actional 8.0 Enterprise können Support- Teams sehr einfach Abweichungen in den Transaktionen, beispielsweise aufgrund fehlender oder mangelhafter Daten, feststellen und für eine Behebung der Fehler sorgen. Anschließend wird die Business-Transaktion wieder neu gestartet.

Actional 8.0 Enterprise ist in der Lage, mehr als 1.000 Monitoring und Control Nodes von einem einzelnen Server aus zu steuern. Die Software verbraucht dabei weniger als zwei Prozent der CPU-Kapazitäten des Managed Node. Diese hohe Skalierbarkeit schafft gleichzeitig die Basis zur Unterstützung einer Vielzahl von Plattformen wie Apache CXF und Camel, Oracle Service Bus, Progress Artix Data Services, TIBCO Business Works, SAP NetWeaver, WebMethods Integration Server sowie POX und REST Services.

Mit einer Transaction Topology Map bietet Actional 8.0 Enterprise außerdem eine transaktionszentrierte Sicht auf die Applikationen. Damit können Software-Architekten und Entwickler zu jedem Zeitpunkt überprüfen, wie eine Transaktion abläuft, indem sie einzelne Prozessschritte komplexer, verteilter Transaktionen detailliert untersuchen. Die Version 8 von Actional Enterprise integriert zudem die im letzten Jahr von Progress Software übernommene SOAPscope-Technologie von Mindreef. Die SOAPscope-Tools ermöglichen Systemanalytikern und Entwicklern, SOA-Applikationen in jeder Phase des Software-Lebenszyklus zu überwachen und zu steuern. Das Ergebnis ist eine sehr hohe Qualität und Zuverlässigkeit der Applikationen.

„Actional 8.0 Enterprise bietet einen umfassenden Ansatz für Business Transaction Assurance. Es ermöglicht bereits in der Design- und Entwicklungsphase von Applikationen eine sehr effektive Qualitätskontrolle und Validierung der Anwendungen", sagt Mathias Ritter, Managing Director Central Europe und Nordics bei Progress Software. „Mögliche Probleme und Ausnahmefälle lassen sich frühzeitig diagnostizieren und die Ursachen beheben. Das ist deutlich einfacher und weit preisgünstiger als Fehler erst im Geschäftsalltag zu entdecken und dann beseitigen zu müssen."

Progress Actional 8.0 Enterprise ist ab sofort verfügbar.


Diese Presseinformation ist unter www.pr-com.de abrufbar.

Über Progress Software

Progress Software (NASDAQ: PRGS) mit Hauptsitz in Bedford, Massachusetts, USA, bietet Applikations-Infrastruktur-Software für die Entwicklung, Implementierung, Integration und das Management von Geschäftsanwendungen. Das Ziel dabei ist, den Nutzen der IT und der damit gesteuerten Geschäftsprozesse zu maximieren, und gleichzeitig die damit verbundene Komplexität und die Total Cost of Ownership zu minimieren. Hauptsitz von Progress Software in Deutschland ist Köln. Weitere Informationen: www.progress.de oder Tel. +49-221-935 79-0.

Pressekontakte:

Progress Software GmbH
Geschäftsstelle München
Heike Braches
Marketing Manager D/A/CH
Fürstenrieder Straße 279
81377 München
Tel. +49 (89) 741305-40
Fax +49 (89) 741305-48
hbraches@progress.com

PR-COM GmbH
Sandra Hofer
Account Manager
Nussbaumstr. 12
D-80336 München
Tel. +49 (89) 59997-800
Fax +49 (89) 59997-999
sandra.hofer@pr-com.de

Web: http://www.progress.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 633 Wörter, 5508 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Progress lesen:

Progress | 27.10.2009

Progress Apama 4.2: Neue Event-Processing-Plattform sorgt für mehr Performance

Progress Software, einer der führenden Anbieter von Applikations-Infrastruktur-Software, liefert ab sofort die Version 4.2 seiner Business- und Complex-Event-Processing (BEP/CEP)-Plattform Apama aus. Erweitert und optimiert wurde unter anderem die F...
Progress | 12.10.2009

Progress-Studie: Unternehmen beklagen zu starre Geschäftsprozesse

Statt schnell auf geänderte Kunden- und Geschäftsanforderungen reagieren zu können, stecken Unternehmen auf der „Kriechspur“ fest. So lautet eines der zentralen Ergebnisse einer Studie, die das Marktforschungsunternehmen Vanson Bourne bei 400 Un...
Progress | 01.10.2009

Stabiles CRM durch optimale Management-Tools

Kommunikationsprovider und Medien-Dienstleister können die Stabilität von SOA-basierten CRM-Anwendungen (Customer Relationship Management) deutlich erhöhen, wenn sie in der Softwareentwicklung die neuesten Management-Tools für Vorbereitung, Test ...