info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Digital World Services |

Digital World Services und SDC schließen Partnerschaft: Digital Rights Management-Lösung für Wireless jetzt auch Java-basiert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Sicherer Vertrieb digitaler Inhalte über verschiedene Kanäle und mobile Endgeräte


Hamburg / New York / Basel, 6. August 2002 – Digital World Services, Spezialist für Digital Rights Management (DRM), und die SDC AG, Anbieter der Java-basierten DRM-Software Digicont, präsentieren eine gemeinsame Lösung für den sicheren Vertrieb digitaler Inhalte über Mobiltelefone, PDAs, Settop-Boxen und PCs. Die patentierte Software Digicont wird in das digitale Vertriebssystem ADo2RA von Digital World Services integriert und läuft auf jedem Java-fähigen mobilen Endgerät ohne zusätzliche Installation einer DRM-Applikation. Telekommunikations- und Medienunternehmen haben so die Möglichkeit, geschützte Musik-, Video- und Textdateien über Funknetze (WLAN, 2,5G und 3G) zu vertreiben.

Mit der gemeinsam entwickelten Lösung können Konsumenten zum Beispiel über den iPAQ von Compaq oder den Linux-basierten Zaurus von Sharp Inhalte herunterladen und nutzen. Der Prototyp der Lösung wird kommende Woche erstmals auf der Musikfachmesse Popkomm in Köln vorgestellt.

Digicont unterstützt zudem die sichere Peer-to-Peer-Übertragung von Inhalten zwischen einzelnen Anwendern. Telekommunikationsunternehmen können über diese Technologie Inhalte vertreiben ohne dafür Netzwerkkapazitäten zu beanspruchen.

„Wir haben uns für Digital World Services als Implementierungs- und Service-Partner entschieden, weil das Unternehmen über umfangreiche Erfahrungen mit dem Vertrieb digitaler Inhalte verfügt“, kommentiert Michael Bornhäusser, Chief Operating Officer von SDC. „Die Kombination unserer Java-basierten DRM-Technologie mit ADo²RA, dem modularen Distributionssystem von Digital World Services, ermöglicht flexible Geschäftsmodelle von Vertriebs- und Abonnement-Lösungen bis hin zu werbebasierten Modellen und Viral Marketing durch sicheres Peer-to-Peer,“ so Bornhäusser weiter.

„Durch die Partnerschaft mit SDC können wir eine attraktive DRM-Lösung für Mobilfunkbetreiber, Endgerätehersteller und Portale anbieten“, erläutert Arni Sigurdsson, Chief Executive Officer von Digital World Services. „Durch die Integration von Digicont in unser ADo2RA-System kommen wir unserem Ziel, die nahtlose Übertragung geschützter Dateien zwischen verschiedenen Geräten zu ermöglichen, einen großen Schritt näher. Digitale Inhalte werden nicht mehr einzelnen Geräten zugeordnet, sondern Personen. Der Endkunde ist damit mobil.“


Über SDC

Als einer der ersten Anbieter von DRM- und E-Commerce-Lösungen begann die SDC AG bereits 1994 mit der Entwicklung eines Java-basierten Systems für das Digital Rights Management (DRM). Zwei Jahre später wurde dem Unternehmensgründer Rolf Brugger das EU- und US-Patent für den Musik-Download über Netzwerke erteilt. 2001 erlangte das erste und derzeit einzige Java-basierte DRM-System Marktreife.

SDC bietet ein umfassendes Java-basiertes Software-Portfolio für das DRM an, mit dem alle Arten von Content wie z.B. Musik, Videos, Fotos, Spiele, Bücher und Dokumente ohne zusätzliche Software-Installation auf dem Client oder Einbau eines Chips in das Endgerät geschützt werden können. Die Möglichkeit der sicheren Superdistribution und Übertragung von Content auf andere Geräte schafft ein neues Paradigma für die Nutzung geschützter Inhalte. Die Lösung läuft auf allen Java-fähigen Geräten wie Mobiltelefonen, PDAs, Settop-Boxen und PCs und ermöglicht Mobilfunkbetreibern, elektronischen Einzelhändlern und Content-Distributoren den sicheren Vertrieb digitaler Inhalte.

SDC befindet sich in Privathand und ist in der Schweiz ansässig. Das Unternehmen ist in den USA, Europa und Asien aktiv. SDC ist ein Partner von Sun Microsystems in Menlo Park, Kalifornien.


Über Digital World Services

Digital World Services, Spezialist für Digital Rights Management (DRM), bietet Lösungen und Dienstleistungen für den sicheren Vertrieb digitaler Inhalte, wie zum Beispiel Musik, Text, Computerspiele, Videos und Software, über verschiedene Endgeräte.

Die ADo²RA™-Plattform liefert die Infrastruktur für alle von Digital World Services angebotenen digitalen Distributionslösungen. Das modulare Konzept sorgt für maximale Effizienz und Rentabilität aller digitalen Geschäftsmodelle. Zu den Komponenten des ADo²RA-Systems gehören u.a. ein Order Management System, Account Management sowie ein Web-basierter Rights Locker, der die einzelnen Zugriffsrechte des Konsumenten verwahrt und deren mobile Nutzung ermöglicht. Auf der Basis von ADo²RA bietet Digital World Services Retail-Integration, Secure CD- und Promotional- sowie Abonnement-Modelle wie beispielsweise den Online Service BeFANattic, über den Künstler ihre Fans mit exklusiven Angeboten versorgen und Musik direkt vertreiben können.

Darüber hinaus stellt das Unternehmen umfassendes Consulting, komplettes Projektmanagement und Systemintegration zur Verfügung.

Digital World Services ist ein Tochterunternehmen von Arvato Storage Media, einer Firma des Bertelsmann-Konzerns. Das Unternehmen mit Niederlassungen in New York und Hamburg wurde im Oktober 1999 gegründet.

____________________________________________________________________________

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Judith Sterl / Christina Joost Herald Communications
Tel. 089/ 23031-60
Fax 089/ 23031-666
jsterl@heraldcommunications.com
cjoost@heraldcommunications.com

Vanessa Erhard
Digital World Services, LLC
Tel. 001 (212) 782-7679
Fax 001 (212) 782-7689
vanessa.erhard@dwsco.com


oder auf unserer Web-Site http://www.dwsco.com


Web: http://www.dwsco.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christina Joost, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 562 Wörter, 4849 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Digital World Services lesen:

Digital World Services | 09.10.2002

Neu auf der Buchmesse 2002:Plug-In von Digital World Services eröffnet Verlagsbranche neue Perspektiven für den digitalen Vertrieb

Dank der Einbindung der ADo²RA-Technologie in Artesia TEAMS lassen sich digitale Inhalte wie eBooks, Musikdateien, Reports, Hörbücher, Bildmaterial und HTML-Dateien mit richtungsweisenden Digital Rights Management (DRM)-Technologien schützen und ...
Digital World Services | 15.08.2002

Digital World Services und edel records schließen Kooperation – Abonnement-Services für Künstler-Websites

Mit Hilfe von BeFANattic können Orange Blue und She’loe in ihren FanZones exklusive News und Fotos, Tagebücher und Chats anbieten. Unveröffentlichte Aufnahmen oder Live-Mitschnitte werden als DRM-geschützte Audio- und Videodateien zum Download g...
Digital World Services | 15.05.2002

Digital World Services ernennt Ebrahim Keshavarz zum

In enger Zusammenarbeit mit dem neuen Chief Executive Officer (CEO) von Digital World Services, Arni Sigurdsson, wird Ebrahim Keshavarz die Entwicklung der DRM-Lösungen von Digital World Services für die Marktsegmente Musik, Publishing, Software, S...