info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Isilon Systems |

Isilon und Ocarina gehen mit gemeinsamer Lösung an den Start

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Durch die Kombination des neuen Isilon IQ 36 NL mit dem Ocarina ECOsystem lässt sich ein Datenreduktionsfaktor von 10:1 erzielen, die Systemauslastung auf 90 Prozent steigern, die Storagekapazität besser nutzen und die Betriebskosten senken.

Isilon Systems, Spezialist für Scale-out NASLösungen, und Ocarina Networks, Anbieter sogenannter „Content-Aware“ Kompressionsund Deduplizierungslösungen für Onlinespeicher, bieten ab sofort ein integriertes Nearline- Archivsystem an. Bestandteil des Pakets ist Isilons heute vorgestelltes neues 36 NLStorage- Produkt und die Ocarina ECOsystem Speicheroptimierungssoftware. Mit dem Einsatz der Lösung lassen sich Daten zu einem Faktor von 10:1 reduzieren und die Speicherauslastungsrate auf bis zu 90 Prozent steigern. Dies wirkt sich unter vielfältigen Aspekten positiv für Unternehmen aus. Hierzu zählen neben geringeren Storage- Investitionen eine bessere Nutzung vorhandener Kapazitäten und niedrigere Kosten für Strom und Kühlung. Ebenso sinkt der Verwaltungsaufwand erheblich. Ergebnis ist ein deutlicher Rückgang der mit dem Betrieb von Storage in Verbindung stehenden Gesamtkosten.

Die Paketlösung im Detail

Das Ocarina ECOsystem lässt sich auf allen Produkten von Isilon betreiben und ermöglicht Unternehmen, inhaltssensitive Kompressions- und Deduplizierungsverfahren zu nutzen. Die Software ist jedoch vor allem für das Zusammenspiel mit dem neuen 36NLSpeichersystem optimiert. Beim gemeinsamen Einsatz mit dem Isilon Speichersystem, das mit den derzeit höchsten Auslastungsraten am Markt aufwartet und die einzigartige Möglichkeit bietet, mit einem Filesystem OneFS auf bis zu 3,45 Petabyte (PB) zu skalieren, steigt die Systemeffizienz um 20 Prozent. Gegenüber klassischen NAS-Systemen, die mit konventionellen Deduplizierungstechniken arbeiten, lässt sich zudem ein höherer Datenreduktionsfaktor von 10:1 erreichen. Auf Grund der derzeit besten Werte in punkto Storage-Auslastung und Datenreduzierung ist das Nearline-Archiv vor allem für Unternehmen interessant, die in der Biowissenschaft zu Hause sind oder Web 2.0- Lösungen entwickeln und betreiben. Mit der Paketlösung können sie für die Speicherung und Verwaltung filebasierter Daten eingesetzte Speicherlösungen effizienter betreiben und gleichzeitig die Betriebskosten deutlich senken. Weitere Pluspunkte sind eine hohe Performance, die genau auf die Anforderungen unternehmenskritischer Anwendungen abgestimmt ist sowie ein geringerer Kapital- und Betriebsaufwand.

Kundenstimme

„Millionen Kunden nutzen unseren Online-Photodienst um ihre Bilder anderen Nutzern über das Netz zur Verfügung zu stellen, zu speichern oder Printabzüge zu bestellen. Logische Folge ist, dass tagtäglich ein gewaltiges Volumen an nutzergenerierten Inhalten bewältigt werden muss. Um den kontinuierlich steigenden Anforderungen unserer Nutzer zu begegnen, benötigen wir hochskalierbare Speicherlösungen. Ebenso müssen die eingesetzten Produkte die Möglichkeit bieten, die Datenmengen so zu reduzieren, dass bestehende Speicherkapazitäten optimal genutzt sind. Ein weiterer wichtiger Punkt besteht darin, die Systemauslastung zu verbessern und gleichzeitig die Betriebskosten zu senken. Mit dem Einsatz von Isilons IQ-Speichersystem und dem Ocarina ECOsystem konnten wir unsere Daten um 30 Prozent reduzieren und dadurch erhebliche Einsparungen erzielen. Bezogen auf den Kapitalaufwand für Storage lagen diese um 45 Prozent niedriger als bisher, die Kosten für Strom und Kühlung lagen 300.000 US-Dollar unter dem vorherigen Wert. Zusammengenommen amortisierte sich unsere Investition damit bereits innerhalb von sechs Monaten.“
Graham Hobson, CTO Photobox

Zitate

„In dem derzeit schwierigen wirtschaftlichen Umfeld, müssen IT-Verantwortliche stärker denn je auf den Kapital- und Betriebsaufwand der von ihnen eingesetzten Lösungen achten. Auslastungsraten von 50 Prozent, wie bei klassischen Speicherprodukten der Fall, sind in diesem Kontext inakzeptabel. Die Kombination unserer marktführenden inhaltssensitiven Speicheroptimierungs- und Datenreduzierungslösung mit dem neuen 36NL-Speichersystem von Isilon ermöglicht Unternehmen, ihre Storage-Kapazitäten optimal zu nutzen und ist traditionellen Architekturen in diesem Punkt haushoch überlegen. Ineffiziente und teure filebasierte Datenspeicher stehen damit nicht länger Innovation und Wachstum im Wege “
Dave Withers
Vice President Strategic Markets & Business Development, Ocarina Networks

„Den Kapital- und den Betriebsaufwand zu senken, steht heute bei Unternehmen jeder Größenordnung und Branchenzugehörigkeit an oberster Stelle auf der Agenda. Um dieses Ziel zu erreichen, sind Speicherlösungen gefragt, die hocheffizient arbeiten, mit denen sich Kosten für den Energieverbrauch senken lassen und die damit unter dem Strich zur Wertschöpfung von Unternehmen beitragen. Der Einsatz von Ocarinas innovativen Kompressions- und Deduplizierungslösungen auf unserem neuen 36NL-Speichersystem stellt für Kunden einen hervorragenden Weg dar, um ihre Nearline-Archive optimal zu nutzen und die betriebliche Effizienz der von ihnen betriebenen filebasierten Anwendungen erheblich zu verbessern.“
Ram Appalaraju, Vice President Marketing, Isilon Systems


Web: http://www.isilon.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tina Billo, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 612 Wörter, 5041 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Isilon Systems lesen:

Isilon Systems | 03.04.2009

Isilon ernennt IPS zum ersten deutschen Platinpartner

Isilon Systems baut mit der Ernennung der IPS Vertriebsgesellschaft für innovative EDV-Produkte & -Systeme mbH zum SmartVAR Platinium-Partner das bestehende Vertriebsnetz im deutschsprachigen Raum weiter aus. Im Zuge der Zusammenarbeit arbeiten in I...
Isilon Systems | 16.02.2009

Universität zu Lübeck führt zentrale Storage-Lösung ein

Mit der Implementierung einer zentralen Speicherlösung begegnet die Universität zu Lübeck dem ungebrochen starken Wachstum unstrukturierter Daten. Nach Abschluss umfassender Teststellungen und dem Vergleich verschiedener Konfigurationen, gefolgt v...
Isilon Systems | 09.02.2009

Isilon Systems verlegt deutsche Zentrale nach Neu-Isenburg

Die Isilon Systems Germany GmbH i. Gr. verlegt ihren deutschen Hauptsitz von München in die kürzlich eröffnete neue Geschäftsstelle in Neu-Isenburg. Die hessische Hugenottenstadt, welche zu den größten High-Tech-Standorten im Rhein-Main-Gebiet ...