info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MFG Baden-Württemberg |

DMMK 2009 MOVE – Amir Kassaei weiterer Keynote-Speaker

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Workshops und Kongressprogramm stehen / 1st Mover-Tickets schon vergriffe


Berlin/Stuttgart, 11. März 2009 – Der Deutsche Multimedia Kongress (DMMK) Digitale Wirtschaft gewinnt Amir Kassaei als Keynote-Speaker. Der Vorstandssprecher des Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V. hat neben Clay Shirky als Redner zugesagt. Weiterhin wurde das komplette Workshop- und Kongressprogramm der im Juni 2009 stattfindenden Veranstaltung veröffentlicht. Sowohl die Workshops als auch die Kongress-Panels sind mit ausgewiesenen Branchenexperten besetzt. Mit der Themen- und Expertenauswahl untermauert der DMMK ein weiteres Mal seine Ausnahmestellung, die er seit Mitte der 90er in der Kongresslandschaft inne hat. Bereits jetzt ist das Sonderkontingent an 1st Mover-Tickets vergriffen. Das komplette Programm ist unter der runderneuerten Website www.dmmk.de verfügbar.

Der DMMK und die Verleihung des Deutschen Multimedia Awards (DMMA) werden am 9. Juni 2009 erstmals im Berliner ewerk durchgeführt. Die MFG Baden Württemberg als Veranstalter sowie der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V. als Partner stehen auch dieses Jahr wieder in der Tradition zukunftsweisender Themen sowie einer nochmaligen qualitativen Steigerung des Referenten-Portfolios bestehend aus hochrangigen Experten und Meinungsmachern.

Streitbare Experten und visionäre Vordenker

Neben Internet-Vordenker Clay Shirky hat mit Amir Kassaei, Vorstandssprecher des Art Directors Clubs und CCO der DDB Group Germany, auch ein streitbarer Kreativer als Redner zugesagt. Kassaei hatte zuletzt die Diskussion über Effizienzaspekte in der Kreativwirtschaft angestoßen. Wo die Digitale Wirtschaft in Sachen Kreativität und Effizienz tatsächlich steht, werden unter anderem die diesjährigen DMMA-Preisträger am Abend des 9. Juni zeigen.

Mit dem neu gewählten Motto MOVE will die MFG Baden-Württemberg bewusst den Fokus auf die Aufgabe der Digitalen Wirtschaft als Motor der Gesamtwirtschaft legen. Aus demselben Grund standen bei der Wahl der Schwerpunkte Themen mit branchenübergreifender Relevanz im Mittelpunkt, darunter Mobile Desktop, Enterprise 2.0, Bewegtbild, Markenführung und Social Media. Dabei gewähren erfahrene Experten tiefe Einblicke in die jeweiligen Themengebiete. Auch für kontroverse Diskussionen bietet der DMMK 2009 die passende Plattform. Als Redner und Panelteilnehmer erwarten die Veranstalter so illustre Gäste wie Sebastian Turner (Partner, Scholz & Friends Group) oder Philipp Welte (Vorstand, Hubert Burda Media) sowie „Branchenurgesteine“ wie Dr. Christian Bachem (.companion) oder Ossi Urchs (F.F.T. MedienAgentur). Namhafte Vertreter von Nokia, T-Mobile und so prägnanten Marken wie Tchibo, Swarovski und Daimler unterstreichen die Bedeutung des DMMK als Austauschplattform für Anwender und Leitkongress der Digitalen Wirtschaft.

Qualifizierte und erfahrene Workshop-Leiter

Bei der Auswahl der Workshop-Leiter stand neben der fachlichen Qualifikation auch die Fähigkeit zur Wissensvermittlung im Fokus. Neben dem Publizisten und Dozenten Achim Beißwenger (Fachgebiet Bewegtbild) gilt das auch für den freiberuflichen Berater Björn Ognibeni (Word Of Mouth Marketing) oder Marketing-Professor Dr. Ralf Schengber von der Fachhochschule Münster. Auch Martin Thomas, Co-Autor des Fachbuchs „Crowd Surfing: Surviving and Thriving in the Age of Consumer Empowerment“ besitzt die Fähigkeit, lernwillige Teilnehmer zu begeistern. Die Workshops finden wie schon in den Vorjahren in der Landesvertretung Baden-Württemberg statt.

1st Mover-Tickets bereits ausverkauft

Wer sich frühzeitig für die Teilnahme am Kongress oder den Workshops des DMMK entscheidet, hat noch die Möglichkeit, auf das begrenzte Ticketkontingent zu ermäßigten Preisen zuzugreifen. Zwar waren die „1st Mover Tickets“ bereits nach wenigen Tagen ausverkauft, in der nächsten Preiskategorie (100 Tickets für 350 Euro) sind zur Zeit aber noch Karten erhältlich.

Erstmals belohnen die Veranstalter das Empfehlungsmarketing mit einem besonderen Bonussystem. So bekommt jeder angemeldete Teilnehmer, der fünf andere Interessenten mit seiner Begeisterung ansteckt, seinen Ticketpreis komplett erstattet. Weitere Infos zum Bonusprogramm „DMMK Viral“ unter www.dmmk.de.

DMMK setzt neue Maßstäbe

Der Veranstalter, die MFG Baden-Württemberg, und der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V. als Partner erwarten in diesem Jahr rund 800 Entscheidungsträger in Berlin. Auch der neue Veranstaltungsort, das ewerk mitten in Berlin, wird seinen Teil zur Aufbruchstimmung beitragen. Das erste Bauwerk der kommerziellen Stromerzeugung in Deutschland war auch Ausgangspunkt für den weltweiten Siegeszug der Techno-Bewegung.

Weitere Infos und Tickets unter www.dmmk.de und www.dmma.de

Ansprechpartner für die Presse:
MFG Baden-Württemberg
Silke Ruoff, Referentin Marketing und Kommunikation
Tel.: +49 711-90715-316, Fax: -350
E-Mail: ruoff@mfg.de
www.mfg-innovation.de

Ansprechpartner für die Presse und für Sponsoren:
pr://ip – Primus Inter Pares
Christoph Salzig, Inhaber
Tel.: +49 251 49095970, Fax :-972
Mobil: +49 171 9956604
E-Mail: salzig@pr-ip.de

MFG Baden-Württemberg
Die MFG gehört zu den führenden Innovationsagenturen für IT und Medien in Europa mit Schwerpunkt Informationstechnologie, Software, Telekommunikation und Creative Industries. Ziel ist die Vernetzung von Kreativwirtschaft und Technologiebranchen zur Stärkung des deutschen Südwestens, zur Förderung von Kooperationen in Europa und zur Unterstützung globaler Zusammenarbeit. Dabei stehen besonders Anwenderbranchen wie Automobil- und Maschinenbau sowie die Gesundheitsbranche als potenzielle Kunden und Abnehmer im Fokus. Mit ihren nach ISO 9001 zertifizierten Dienstleistungen und 100.000 Technologiebeziehungen gehört die MFG international zu den Vorreitern für systemische Standortentwicklung in öffentlich-privaten Partnerschaften.

Über den BVDW
Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung für Unternehmen im Bereich interaktives Marketing, digitale Inhalte und interaktive Wertschöpfung. Der BVDW ist interdisziplinär verankert und hat damit einen ganzheitlichen Blick auf die Themen der Digitalen Wirtschaft. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Medien transparent zu machen und so den Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern. Im ständigen Dialog mit Politik, Öffentlichkeit und anderen Interessengruppen stehend unterstützt der BVDW ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche. Wir sind das Netz


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silke Ruoff, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 717 Wörter, 5832 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MFG Baden-Württemberg lesen:

MFG Baden-Württemberg | 19.05.2009

DMMK gibt Gewinner des Start-up-Wettbewerbs bekannt

Als traditionsreichste Kongressveranstaltung der Digitalen Wirtschaft hat der DMMK in den zurückliegenden Jahren Ideen und Start-ups kommen und gehen sehen. Die Situation in diesem Jahr stellt viele Existenzgründer vor besondere Herausforderungen. ...
MFG Baden-Württemberg | 28.04.2009

Existenzgründer-Wettbewerb mit deutsche-startups.de zum DMMK 2009 gestartet

Den perfekten Rahmen für die Präsentation neuer Geschäftsideen und technologischer Innovationen bieten deutsche-startups.de und der DMMK auf dem Deutschen Multimedia Kongress am 9. Juni 2009 mit dem sogenannten Innovation Hub. In entspannter Atmos...
MFG Baden-Württemberg | 09.04.2009

Deutscher Multimedia Kongress mit eigenem WebTV-Kanal

Die Kooperation der beiden WebTV-Dienstleister zum DMMK sieht vor, dass sevenload die von very.tv erstellten Videobeiträge in einem speziell für den DMMK eingerichteten Kanal im vollen Funktionsumfang auf der Social Media Plattform verfügbar macht...