info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Agentur Lorenzoni GmbH |

MIPS Technologies setzt Multicore Meilenstein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Erstes Unternehmen, das ein Multicore System auf EEMBC MultiBench Benchmark Software zertifiziert


MOUNTAIN VIEW, Kalifornien, 12. März 2009 – MIPS Technologies, Inc. (NasdaqGS: MIPS), führender Anbieter für standardmäßige Architekturen, Prozessoren und Analog IP für Anwendungen aus den Bereichen Digital Consumer, Home Networking, Wireless, Kommunikation und Business, lässt als erstes Unternehmen ein Multicore System durch die EEMBC MultiBench Benchmark Software zertifizieren. Konkret handelt es sich dabei um das MIPS32 1004K Coherent Processing System (CPS), den ersten Multihreaded Multiprozessor IP Core. Damit stellt das Unternehmen die hohe Leistung des Cores für viele Embedded Applications sicher.

MultiBench ist eine Suite von Embedded Benchmarktools, mit der Prozessor- und Systemdesigner Multicore Architekturen und Plattformen analysieren, testen und verbessern können. Das unkomplizierte Analysewerkzeug misst die tatsächlichen Workloads zahlreicher Anwendungen. Indem es Unternehmen ermöglicht, die Leistung von Plattformen zu vergleichen, bietet es wertvolle Unterstützung bei der Softwareentwicklung. Mit der neuesten Version EEMBC MultiBench 1.0e (wurde separat von EEMBC angekündigt) entwickelt sich die Software zu einem brancheneinheitlichen Benchmarkingtool zur Zertifizierung.

„Da Multicore Technologien immer stärkere Verbreitung finden, braucht die Industrie sinnvolle Leistungsmaße, die die Skalierbarkeit veranschaulichen und helfen, Engpässe zu beheben“, erklärt EEMBC Präsident Markus Levy. „MIPS Technologies hat früh die Initiative ergriffen und sein Multicore Produkt auf dieser ersten offiziellen Version von MultiBench zertifiziert. So versichert das Unternehmen seinen Kunden die Integrität und Wiederholbarkeit der angegebenen Leistung.“

„MIPS-intern nutzen wir MultiBench bereits, daher freuen wir uns, dass EEMBC das Benchmarktool nun als Industriestandard verfügbar macht“, so Mark Throndson, Director of Marketing, MIPS Technologies. „Die von uns erzielten Werte zeigen die Leistungsvorteile, die durch die Kombination von Multithreading und Multiprocessing, skalierbar von einem auf mehrere Cores, entstehen. MIPS präsentiert auf der stattfindenden Multicore Expo (16.-19. März, Convention Center Santa Clara, Kalifornien, www.multicore-expo.com) die neuesten Leistungskennzahlen auf einer Vielzahl von EEMBC MultiBench Benchmarks. Dort hält Mark Throndson am 17. März den Vortrag „Scaling Performance on One Architecture Running under Linux“.

Das 1004K CPS von MIPS bietet beste Leistungswerte und Konfigurierbarkeit in einem Multiprocessing System - bis zu vier Single- oder Multithreaded Prozessoren mit fortschrittlicher Systemkohärenz. Das 1004K CPS reduziert SoC-Entwicklungskosten, da für viele Anwendungen weniger Prozessoren benötigt werden als mit anderen Multiprozessoren. Multithreading in jeder CPU bietet signifikante Leistungsvorteile gegenüber Singlethreaded Multiprozessor-Angeboten. Das 1004K CPS ist als 1004Kc mit Integer Cores und als 1004Kf mit einer Floating Point Unit in jedem Core erhältlich.
# # #

Über EEMBC (www.eembc.com):
EEMBC, das Embedded Micropocessor Benchmark Consortium, entwickelt Benchmark Software, die Prozessorarchitekten und Embedded System Designern hilft, die Möglichkeiten von Embedded Mikroprozessoren und den Systemen, in denen sie genutzt werden, besser zu verstehen. Die momentan erhältliche Benchmark Software ermöglicht Nutzern die Leistung von Single- und Multicore Prozessoren sowie die damit in Verbindung stehenden Energiekosten in Anwendungen aus den Bereichen digital Entertainment, digital Imaging, Networking und Office Automation vorauszusagen. Zusätzliche Suites richten sich speziell an Automotive, Embedded Java und Telekommunikation. Zu den Tätigkeiten des Konsortiums gehört ein EEMBC Technology Center, das eine breite Auswahl an Dienstleistungen rund um Benchmarking bietet und als Forschungs- und Entwicklungszentrum für die Entwicklung der Benchmark Software dient.

# # #

Über MIPS Technologies (www.mips.com):
MIPS Technologies, Inc. (Nasdaq: MIPS) ist der weltweit zweitgrößte Anbieter für Halbleiter Design IP und die Nummer eins im Analog-IP Geschäft. Als einziges Unternehmen bietet MIPS ein kombiniertes Portfolio von Prozessoren, Analog IP und Softwaretools für den Embedded Markt an. MIPS-basierte Designs sind bereits in zahlreichen bekannten Produkten aus den Bereichen Digital Entertainiment, Home Networking, Wireless und Portable Media integriert, wie z. B. in die Breitband-Kommunikationsgeräte von Linksys, DTVs und Unterhaltungssysteme von Sony, DVD-Recorder von Pioneer, digitale Settop-Boxen von Motorola, Netzwerk-Router von Cisco, 32-bit Mikrocontroller von Microchip Technology und Laserdrucker von Hewlett-Packard. MIPS Technologies wurde 1998 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Mountain View, Kalifornien, und unterhält Büros in der ganzen Welt.

Pressekontakt:
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Beate Lorenzoni; Tel.: +49 8122 55917-0; beate@lorenzoni.de; www.lorenzoni.de

Sales Contact/European Office:
MIPS Technologies B.V.; Berghauser Strasse 62, 42859 Remscheid; Tel. +49 2191 900 200; eurosales@mips.com




Web: http://www.mips.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martina Krelaus, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 627 Wörter, 5157 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Agentur Lorenzoni GmbH lesen:

Agentur Lorenzoni GmbH | 24.03.2009

MIPS verstärkt Marketing mit Art Swift

Mountain View, USA, 24. März 2009 - MIPS Technologies, Inc. (NasdaqGS: MIPS), ein führender Anbieter von Standard-Architekturen, -Prozessoren und Analog-IP für die Bereiche Digital Consumer, Home Networking, Wireless, Kommunikation und Büroanwend...
Agentur Lorenzoni GmbH | 26.02.2009

MIPS Technologies tritt der Linux Foundation bei

San Francisco/USA, 26. Februar 2009 – MIPS Technologies (NasdaqGS: MIPS) ist der Linux Foundation, einer gemeinnützigen Organisation zur Förderung des Wachstums von Linux, beigetreten. Das Unternehmen ist ein führender Anbieter für standardmäß...
Agentur Lorenzoni GmbH | 18.02.2009

Coverity Scan-Site: Anwendungsarchitekturdaten von über 2500 Open-Source-Projekten

San Francisco, 18. Februar 2009 – Coverity, Spezialist für Software-Qualität und -Sicherheit, veröffentlicht die Anwendungsarchitekturdateien und Diagramme von mehr als 2500 bekannten Open-Source-Software-Projekten auf der Seite www.scan.coverity...