info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Pitney Bowes |

Pitney Bowes installiert 800 Frankiermaschinen bei der DAK

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Updates jetzt per Voice-over-IP möglich


Heppenheim, 10. März 2009 – Der Spezialist für Postbearbeitung Pitney Bowes hat sich in einer öffentlichen Ausschreibung der DAK, einer der bundesweit größten Krankenkassen, durchgesetzt. Das Auftragsvolumen umfasst 800 Frankiermaschinen, von denen 600 bereits ausgeliefert und installiert wurden. Die restlichen Geräte werden innerhalb der nächsten Monate aufgestellt.

Da das Datumswerk nach dem Jahreswechsel 2008 abgelaufen war, sollten bei der DAK 800 Frankiermaschinen ausgetauscht werden. Diesen Auftrag vergab das Unternehmen an Pitney Bowes. Etwa 90 Prozent der bestellten Maschinen sind vom Typ DM100, also für mittleres Postaufkommen geeignet. Darüber hinaus wurden DM500 und DM885i geordert, die problemlos unterschiedliche Formate und Gewichte verarbeiten und damit auf hohes Postaukommen ausgelegt sind.

Eine besondere Herausforderung bei der Modernisierung des Maschinenparks war, dass im Zuge interner Erneuerungsmaßnahmen die Telekommunikationsstruktur auf Voice-over-IP (VoIP) umgestellt wurde. Pitney Bowes gelang es mit einer innovativen Lösung die Geräte so zu konfigurieren, dass nun Services wie die Aufladung des Portos und Download von Software-Updates über VoIP genutzt werden können.

„Die reibungslose Umsetzung des Projekts durch Pitney Bowes hat uns restlos begeistert. Trotz des immensen logistischen Aufwands standen alle Maschinen pünktlich in den Filialen. Die Anleitung zur Selbstinstallation war sehr professionell und alles klappte problemlos. Jetzt sind wir für die Zukunft gut gerüstet“, sagt Bernhard Galler, im Einkauf bei der DAK.

„Dieses Projekt war besonders spannend, da wir unsere Kompetenz bei der Anbindung an das VoIP-System demonstrieren konnten. Wir freuen uns, dass wir einen Beitrag zur Umstellung und Modernisierung der internen Prozesse bei der DAK leisten konnten, von der nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch die Kunden profitieren werden“, erklärt Ole Peters, Vertriebsleiter Nord bei Pitney Bowes.


Über Pitney Bowes:
Pitney Bowes unterstützt als Mailstream-Spezialist Unternehmen und Organisationen jeder Größe dabei, ihre Prozesse rund um den Informations-, Post- und Dokumentenfluss effizient zu gestalten. 36.000 Mitarbeiter bieten mehr als zwei Millionen Unternehmen weltweit Technologie, Service und Innovationen. Das 1920 gegründete Unternehmen erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 6,4 Milliarden US-Dollar.
Seit 1961 ist die Pitney Bowes Deutschland GmbH auf dem deutschen Markt tätig und hat seither auch hier ihre Marktposition ständig ausbauen können. Die Deutschlandzentrale von Pitney Bowes hat ihren Sitz in Heppenheim (Hessen). Niederlassungen in Hamburg, Berlin, Hannover, Leipzig, Dresden, Bielefeld, Neuss, Köln, Stuttgart und München sorgen für ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz. Aus Heppenheim werden auch die Aktivitäten in Österreich und in der Schweiz gesteuert.
Mehr Informationen: www.pitneybowes.de


Pressekontakt:

Pitney Bowes Deutschland GmbH
Stefan Huth
Tiergartenstraße 7
64646 Heppenheim
Tel.: +49 (0) 6252 708-124
Fax: +49 (0) 6252 708-318
E-Mail: stefan.huth@pb.com
Web: www.pitneybowes.de

Maisberger GmbH
Martina Eder / Frank Brodmerkel
Kirchenstraße 15
81675 München
Tel.: +49 (0) 89 41 95 99 -26 / -25
Fax: +49 (0) 89 41 95 99 12
E-Mail: martina.eder@maisberger.com
frank.brodmerkel@maisberger.com
Web: www.maisberger.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martina Eder, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 440 Wörter, 3444 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Pitney Bowes lesen:

Pitney Bowes | 30.11.2009

Datensicherheit und Allgemeinverfügbarkeit größte Hürde für Systeme wie De-Mail

Heppenheim, 30. November 2009 - Eine im Auftrag von Pitney Bowes durchgeführte Befragung zeigt, dass einem System zum sicheren Austausch rechtsgültiger elektronischer Dokumente wie De-Mail prinzipiell hohe Erfolgschancen eingeräumt werden. Für ze...
Pitney Bowes | 17.02.2009

Pitney Bowes bringt Produktpalette für Direct Mail auf den Markt

Heppenheim, 17. Februar 2009 – Der Spezialist für Post- und Dokumenten-Management Pitney Bowes verstärkt mit der DPS-Serie seine Präsenz im Bereich Druck und Produktion von Direct Mail. Damit erweitert das Unternehmen sein Produktportfolio im Ber...
Pitney Bowes | 20.01.2009

Europapremiere auf den Hunkeler innovationdays: Pitney Bowes zeigt Hochleistungs-Kuvertiersystem

Heppenheim, 20. Januar 2009 – Vom 16. bis 19. Februar zeigt Pitney Bowes, der Weltmarktführer für Postbearbeitung, auf den Hunkeler innovationdays in Luzern einen Querschnitt durch sein umfassendes Portfolio. Highlight auf dem Branchentreffen der ...