info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NeueNachricht |

Mittelstandspräsident Ohoven warnt vor Marktabschottung – Fehler von 1929 nicht wiederholen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Berlin - Gegen jede Form von Protektionismus hat sich der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven, ausgesprochen. „Die Warnungen der Bundeskanzlerin vor Isolationismus sind begründet. Welche fatale Folgen die Abschottung der eigenen Märkte hat, zeigt schon die Geschichte: Erst durch die Einführung von Schutzzöllen hat sich die Krise 1929 in den USA zur weltweiten Depression ausgeweitet. Dieses Szenario darf sich gerade in einer globalisierten Welt wie unserer nicht wiederholen."

Insbesondere eine Exportnation wie Deutschland könne durch eine solche Entwicklung empfindlich Schaden nehmen. „Wie können wir von anderen Ländern erwarten, dass sie ihre Märkte für unsere Produkte offenhalten, wenn wir Schutzmauern gegen Importe aus diesen Ländern errichten wollen", so Ohoven. Und dennoch sei der Protektionismus als Antwort auf die internationale Wirtschafts- und Finanzkrise im Augenblick überall auf dem Vormarsch. Eine Wiedereinführung von Exporthilfen für Milchprodukte, über die die EU gerade nachdenkt, oder Kredite des Staates für bestimmte Branchen, wie sie gerade in Deutschland heiß diskutiert werden, dürfe es nicht geben. „Maßnahmen wie diese sind nicht durchdacht und könnten am Ende katastrophale Folgen haben", so der Mittelstandspräsident.


Redaktion
NeueNachricht
Gunnar Sohn
Ettighoffer Straße 26a
53123 Bonn
Tel: 0228 – 6204474
Mobil: 0177 – 620 44 74
E-Mail: gunnareriksohn@googlemail.com
www.ne-na.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Matthias Schmitz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 190 Wörter, 1509 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: NeueNachricht


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von NeueNachricht lesen:

NeueNachricht | 23.11.2011
NeueNachricht | 02.11.2011

Warteschleifen-Tohuwabohu: Gesetzgeber muss nachbessern – Call Center kundenfreundlicher gestalten

Berlin/Bonn - Mit der Novelle des Telekommunikationsgesetzes dürfen Hotline-Anbieter in Zukunft keine Entgelte für die Zeit mehr verlangen, die ihre Kunden bei einem Anruf in einer Warteschleife verbringen. Der Bundestag beschloss vergangene Woche ...
NeueNachricht | 02.11.2011

Steve Jobs und der Bauhaus-Stil: Plädoyer für ein Leben ohne Bedienungsanleitung

Berlin/Bonn - Immer wieder scheitert der Mensch an der Bedienung elektronischer Geräte. Diagnose: menschliches Versagen. Als Höchststrafe drohen das stundenlange Studium unverständlicher Bedienungsanleitungen und Hotline-Anrufe mit Warteschleifen-...