info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Pegasystems |

Pegasystems kündigt großen Schritt in Financial Crimes Case Management an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die neue SmartTriage™-Funktion unterstützt Unternehmen dabei, kritische Stellen zu identifizieren und Fehlalarme zu reduzieren


München – 24. März 2009 – Pegasystems, führender Anbieter im Bereich Business Process Management (BPM), präsentiert sein neues Financial Crimes Management-System mit SmartTriage™-Funktion. Die Lösung unterstützt Unternehmen dabei, Warnungen über Branchen und unterschiedliche Systeme zu verwalten, um Schwachstellen aufzudecken und Fehlalarme zu vermeiden. Diese neue Funktion entspricht den steigenden staatlichen Reglementierungen, mit denen sich Banken und Finanzinstitute konfrontiert sehen. Gleichzeitig entlastet sie Unternehmen von der Sorge, dass sie bei Nicht-Einhaltung der Vorschriften mit Sanktionen rechnen müssen.

Die neue SmartTriage™-Funktion von Pegasystems unterstützt Institute dabei, die steigende Zahl von Fehlermeldungen automatisch zu identifizieren, zu bearbeiten und zu reduzieren. Dabei wird gleichzeitig auf ein Konzept aus Überwachung verdächtiger Aktivitäten, Anti-Geldwäsche-System und ein System zur Sanktionierung und Betrugsermittlung gesetzt. Dadurch werden eine umfassende interne Kontrolle, revisionssichere Prozesse und die Einhaltung gesetzlicher Regelungen über die Berichterstattung in Echtzeit sichergestellt. SmartTriage bildet eine Schlüsselkomponente in Financial Crimes Management-Systemen, indem es die Hauptfunktionen zur Bekämpfung von Geldwäsche (AML) und Betrug bereitstellt.

Die Lösung kann problemlos erweitert und auf die individuellen Anforderungen der bestehenden Prozesse eines Kunden abgestimmt werden. Dabei werden Art und Ermittlung von Risiken, Produkten und Kunden berücksichtigt. Diese neue Funktion kann unterschiedliche Sicherheitssysteme miteinander verbinden und ermöglicht dadurch einen umfassenden Überblick über potenzielle Warnungen. Die Effektivität von Prozessen des Alarmmanagements wird so um bis zu 60 Prozent verbessert und gleichzeitig werden erhebliche Kosten im Unternehmen eingespart.

„Die Arbeit von Banken und anderen Geldinstituten steht aktuell unter hoher behördlicher Aufsicht bezüglich der Bereiche Risiko, Betrug und Compliance. Dies bedeutet für unser stetig wachsendes Produktportfolio und unsere Dienstleistungen eine große Herausforderung“, sagte Reetu Khosla, Director of Financial Crime Solutions bei Pegasystems. „Bis jetzt mussten die Unternehmen jeden Tag tausende Warnungen manuell verwalten und bearbeiten. Diese Vorgehensweise ist kostspielig und ineffizient, vor allem da weniger als fünf Prozent der eingehenden Alarmsignale wirklich echt sind.“

Investigation Management Backbone
Das Financial Crimes Management-System, das auf der führenden Build for Change®-Technologie von Pegasystems beruht, bietet alle wesentlichen Funktionen, um ein Betrugs- und AML-Warnsystem aufzubauen, das den individuellen Anforderungen eines jeden Unternehmens entspricht. Als Teil dieses Systems automatisiert die neue SmartTriage-Funktion die Verwaltung von Alarmen und die Untersuchung von unterschiedlichen Sicherheitssystemen. So kann eine erweiterte Kontrolle und Überwachung unter Einhaltung der gesetzlichen Regelungen sichergestellt werden und der Prozess von Fehlalarmen reduziert werden. Das Financial Crimes Case Management liefert ein integriertes End-to-End Case Management über verschiedene Branchen wie Einzelhandel, Brokerage und Verwaltung privaten Vermögens. Ebenfalls mit eingeschlossen sind Risikogruppen wie Sanktionen, Überwachung von Kunden mit hohem Risiko, AML sowie interner und externer Betrug.

Dieses System beinhaltet folgende Schlüsselfunktionen:

• Auto-Duplicate Search – erkennt doppelt erscheinende Alarmsignale. Dabei ist sichergestellt, dass ein Alarm weitergeleitet und das Duplikat mit umfassendem Audit Trail automatisch gelöscht wird.

• Auto-Grouping Related Alerts – automatische Identifizierung und Sortierung zusammengehörender Alarmsignale durch Risiko-Raster in einzelne oder mehrere Fälle auf Grundlage der Art von Untersuchungsfällen und Alarmkennzeichen. Die Untersuchung zusammengehörender Alarmsignale in einem Fall ermöglicht es einem Prüfer mehrere Warnungen zu verwalten und führt zu Prozessoptimierungen.

• Behavioral Resolution of Alerts – Fehlalarme können mit Hilfe einer Alarmhistorie reduziert werden.

• Auto-Risk Rate – jeder Alarm und jeder Einzelfall wird automatisch einer Risikoklasse zugeordnet. Dies erlaubt eine durchgängige Priorisierung der Alarmsignale, die von den Überwachungssystemen empfangen werden. SmartTriage ermöglicht außerdem einen dynamischen Wechsel der Risiko-Ratings, sobald die Merkmale in SAR (suspicious activity report) history, KYC (Know Your Customer) data, Art verdächtiger Aktionen und Anzahl der Warnungen wechseln.

Über Pegasystems:
Pegasystems (NASDAQ: PEGA), das führende Unternehmen für Business Process Management, bietet Software zur Beschleunigung von Umsatzwachstum, Produktivität und Agilität für die modernsten Unternehmen der Welt. Durch den Einsatz der preisgekrönten SmartBPM-Suite können Kunden von Pegasystems ihren Kundenservice verbessern, neue Märkte erschließen und ihre operative Effektivität steigern. Die patentierte Technologie Smart BPM erleichtert die Erstellung und Änderung von Unternehmensapplikationen. Dies erfolgt durch direkte Erfassung der angestrebten Geschäftsziele und Eliminierung manueller Programmierung. Regeln und Prozesse werden durch SmartBPM in einheitliche Applikationen zusammengeführt, so dass optimal auf die bestehenden Systeme aufgebaut wird. Anwender und IT-Mitarbeiter können gemäß der Philosophie von Pegasystems „Build for Change“ im Handumdrehen Wertbeiträge generieren und eine Differenzierung gegenüber dem Wettbewerb erzielen.

Die Pegasystems-Suite wird von Best-Practice-Konzepten ergänzt, die für führende Unternehmen in den Bereichen Finanzdienstleistung, Versicherung, Gesundheitswesen, öffentliche Verwaltung, Life Science, Kommunikation, Stückfertigung und anderen Sektoren entwickelt wurden. Pegasystems hat seinen Hauptsitz in Cambridge, MA (USA) und unterhält Tochtergesellschaften in Nordamerika, Europa und Asien. Weitere Informationen unter www.pega.com.


Web: http://www.pega.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Eva Rohrmüller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 715 Wörter, 6140 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Pegasystems lesen:

Pegasystems | 08.05.2015

Pegasystems Sales Automation optimiert Kundenerlebnismanagement

Pegasystems Inc. (NASDAQ: PEGA), führender Anbieter von strategischen Software-Lösungen für Vertrieb, Marketing, Service und Operations, hat Verbesserungen an Pegasystems Sales Automation vorgestellt. Die neue Version der Lösung erhöht den Erfol...
Pegasystems | 15.11.2010

Pegasystems strafft den Umgang mit Nebenwirkungen für Life Science Unternehmen

München – 15. November 2010 – Pegasystems, Marktführer im Bereich Business-Process-Management sowie ein führender Anbieter von CRM-Lösungen, präsentiert ein neues Angebot für den Life Science Markt. Die Adverse Event Case Processing-Lösung r...
Pegasystems | 08.07.2009

Pegasystems kündigt Customer Experience Management-Software der nächsten Generation an

CAMBRIDGE, Mass. – 8. Juli 2009 – Pegasystems, führender Anbieter von Business-Process-Management-Lösungen, kündigt eine neue Version seines CPM-Frameworks an. Diese unterstützt Unternehmen dabei, intelligenter und effizienter Kundenanfragen zu...