info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Landwirt Agrarmedien GmbH |

Gebrauchte Landmaschinen für 232 Millionen Euro!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Mit weit über 20.000 Angeboten die Nummer 1!


Graz, 2. April 2009 – Der Online-Marktplatz www.landwirt.com ist das führende Portal für gebrauchte Landmaschinen und Traktoren in Österreich. Aus über 22.000 Inseraten kann der Besucher derzeit gebrauchte Landmaschinen im Wert von 232 Millionen Euro erwerben. Neben unzähligen Privatpersonen präsentieren auch über 400 Händler ihre Maschinen.

Immer mehr Landwirte, Lohnunternehmer und Maschinenhändler nutzen das Internet, um am Handel mit gebrauchten Landmaschinen teilzunehmen. Mussten Käufer und Verkäufer bisher mühevoll zueinanderfinden, so ist es heute ein Leichtes mit Online-Gebrauchtmaschinen-Börsen Landtechnik zu kaufen und zu verkaufen. Bestes Beispiel dafür ist die Plattform landwirt.com aus Österreich für gebrauchte Landmaschinen.

Das Angebot umfasst gebrauchte Traktoren, Traktorzubehör, Landmaschinen, selbstfahrende Erntemaschinen, Forsttechnik, Hof- und Stalltechnik, Kommunaltechnik, Autos und Motorräder sowie Reparatur- und Ersatzteile. Über Kategoriesuche kann in verschiedenen Rubriken gestöbert und über Detailsuche die Suchkriterien genauer definiert werden. Ebenso kann jeder User festlegen, ob er nach gebrauchter oder neuer Technik sucht.

Jedes Inserat beinhaltet ausführliche Infos. Bis zu vier Fotos vermitteln einen objektiven Eindruck zur angebotenen Maschine. Wer noch mehr Informationen benötigt oder Kaufinteresse hat, kann per E-Mail oder Telefon mit dem Anbieter kommunizieren. Der Gebraucht-Maschinen-Markt ist inzwischen weit über die Grenzen bekannt, sodass der Besuch auf landwirt.com nicht nur für österreichische Landwirte von Vorteil ist.

Das Angebot umfasst über 5.600 Gebraucht-Maschinen aus Deutschland. Darüber hinaus betreiben Partnerfirmen in Ungarn, Slowenien und Kroatien regionale Portale für gebrauchte Landtechnik. Als Ergänzung zur Online-Gebrauchtmaschinen-Börse sind die vielen Inserate im 14-tägigen Abo des Gebraucht-Maschinen-Journals auch in gedruckter Form zu haben.

Das Agrarportal www.landwirt.com ist ein Produkt der Landwirt Agrarmedien GmbH. Mit rund 22.000 Angeboten aus Ungarn, Deutschland, Österreich, Slowenien, Italien und der Schweiz ist die Webseite der führende Marktplatz für gebrauchte Landmaschinen und Traktoren. Die Internetseite ist mehrsprachig aufgebaut und bietet verschiedene Suchoptionen, um exakte Ergebnisse zu erhalten. Mit über 16 Millionen Seitenaufrufen pro Monat weist das Portal einen absoluten Spitzenwert auf.

Pressemitteilung zur freien Verwendung.
Um Belegexemplar bei Veröffentlichung wird gebeten.

Medienkontakt:
Landwirt Agrarmedien GmbH
Ing. Thomas Mühlbacher
Hofgasse 5
A-8011 Graz
Tel.: 0316/821636-146
Fax: 0316/821636-151
E-Mail: thomas.muehlbacher@landwirt.com
Internet: www.landwirt.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Wagner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 280 Wörter, 2421 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Landwirt Agrarmedien GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Landwirt Agrarmedien GmbH lesen:

Landwirt Agrarmedien GmbH | 24.08.2010

Gebrauchte Landmaschinen übers iPhone

Eine einfach zu bedienende Oberfläche eröffnet die Möglichkeit einer gezielten Suche nach gebrauchter Landtechnik mittels Kategoriesuche oder mittels Auswahl anderer wichtiger Kriterien. Marke, Preis, PS/kw, Baujahr, Betriebsstunden, Bereifung, La...
Landwirt Agrarmedien GmbH | 01.06.2010

Starker Einbruch der westeuropäischen Traktoren Märkte in 2009

Seit einigen Jahren wertet das größte landwirtschaftliche Internetportal www.landwirt.com/traktoren/ Zulassungs- und Absatzdaten aus Traktorenmärkten aus, um daraus Markt- und Wettbewerbstrends abzuleiten. Vor allem westeuropäische Daten werden a...
Landwirt Agrarmedien GmbH | 20.04.2010

Traktorenmarkt in Österreich rückläufig

Bereits Ende 2009 wurde ein kleines Minus eingefahren, wodurch bei einigen Herstellern Kurzarbeit angesagt war. Wiederum andere produzierten auf Halde und mussten mit Preisnachlassen um die Gunst der Käufer werben. In Österreich haben sich diese un...