info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
VEMAC GmbH & Co. KG |

VEMAC präsentiert auf der Hannover Messe 2009 umfangreiche Kompetenzen im Bereich Piezo-Steuerungstechnik

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


RCP-Plattform VeRa und Piezo-Vergaser-Technologie (PCC) als Exponate

Der Aachener Mechatronik-Experte VEMAC GmbH & Co. KG präsentiert auf der Hannover Messe 2009 seine umfangreichen Kompetenzen auf dem Gebiet der Piezo-Steuerungstechnik. Auf dem Stand der Fraunhofer-Allianz Adaptronik in Halle 2, Stand D34 zeigt VEMAC Know-how und Lösungen, wie durch Adaptronik aktuelle und zukünftige Emissions-standards von Verbrennungsmotoren einzuhalten und komplexe Steuerungsaufgaben zu realisieren sind. Exponate hierfür sind die erfolgreiche Rapid Control Prototyping (RCP) Plattform VeRa und die innovative Piezo-Vergaser-Technologie (PCC).

In nunmehr zehn Jahren hat das Aachener High-Tech Unternehmen VEMAC Kompetenzen und Know-how auf dem Gebiet der Piezo-Steuerung aufgebaut. Das Tätigkeitsfeld umfasst Otto- und Diesel-Einspritzventile, Gemischbildner, Hydraulik-ventile, Analyse piezoelektrischer Aktuatoren sowie elektronische Ansteuerungen.

Aus diesem Umfeld heraus haben sich zwei Produktbereiche entwickelt, die VEMAC auf dem Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Allianz Adaptronik vorstellen wird.

RCP-Plattform VeRa
Die Rapid Control Prototyping Plattform VeRa ist ein offenes elektronisches Steuergerät für die Entwicklung von Steuerungs- und Regelungssoftware im Automotive-Umfeld. Neben der Standard Version VeRa GP (General Purpose) für allgemeine Steuerungsaufgaben wird der Fachbesucher das Piezo Derivat VeRa P6DI begutachten können, mit dem Verbrennungsmotoren mit Piezo-Direkteinspritzung ohne zusätzliche Elektronik betrieben werden können.

VEMAC PCC (Piezo Controlled Carburetor)
Auch bei dem Piezo-gesteuerten Vergaser für Verbrennungsmotoren PCC zeigt sich die besondere Kompetenz der VEMAC im Piezo-Steuerungs-Bereich.
Durch den Einsatz eines Piezo-Moduls, eines Abgassensors und eines kleinen Steuergerätes halten Fahrzeuge, Maschinen und Geräte mit Vier-Takt-Motoren ohne Leistungsverlust die strengen EU Abgasnormen ein und verbrauchen zudem bis zu zehn Prozent weniger Kraftstoff.

Am Stand zeigt VEMAC anhand eines handelsüblichen indischen Motorrads, wie einfach und kostengünstig die Umrüstung auf den speziellen Piezo-Vergaser ist.

Eingesetzt werden kann die VEMAC PCC-Lösung in sämtlichen in der EU-Emissionsrichtlinie 2002/51/EG genannten Fahrzeuge (Zwei-, Drei- und Vierräder/Quads) und 97/68/EG genannten Geräte (mobile Maschinen und Gartengeräte).


VEMAC GmbH & Co. KG
Dipl.-Ing. Michael Reke
Krantzstraße 7
52070 Aachen
0241-1829 294

http://www.vemac.de



Pressekontakt:
TEMA Technologie Marketing AG
Frank Bärmann
Theaterstraße 74
52062
Aachen
baermann@tema.de
0241-88970-52
http://www.tema.de


Web: http://www.vemac.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frank Bärmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 292 Wörter, 2637 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von VEMAC GmbH & Co. KG lesen:

VEMAC GmbH & Co. KG | 13.01.2009

VEMAC startet Serienentwicklung von Piezo-Vergaser PCC für Hochleistungsmotoren

Der piezoelektrisch geregelte Vergaser (Piezo Controlled Carburetor PCC) der VEMAC GmbH & Co. KG geht in Serie. Das Unternehmen aus Aachen startete jetzt ein Entwicklungsprojekt mit einem deutschen Motorenhersteller, um PCC als Serienvergaser für ...