info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Solaris Mobile |

Europas erste S-Band Nutzlast von Solaris Mobile für mobile Satellitendienste ist im Orbit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Dublin, 6. April 2009 – Europas erste S-Band Nutzlast ist im Orbit. Betreiber ist das Unternehmen Solars Mobile. Die Nutzlast befindet sich an Bord des Satelliten W2A, der am Wochenende erfolgreich vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan aus ins All abhob. Solaris Mobile ist ein Joint-Venture von SES Astra und Eutelsat Communications, zwei der weltweit führenden Satellitenbetreiber. Das Unternehmen will vollständige satellitengestützte digitale mobile TV-, Navigations- und Notfall-Dienste anbieten. Adressaten sind Rundfunksender, Telekommunikationsunternehmen, die Automobilindustrie, sowie Anbieter von Kommunikations- und Datendiensten.
„Mit dem erfolgreichen Start des Eutelsat Satelliten W2A ist Solaris Mobile nun bereit, europäischen Verbrauchern eine völlig neue Generation mobiler Dienste zu liefern“, erklärte Steve Maine, CEO Solars Mobile. „Mit dem Satelliten im Orbit beginnt für uns jetzt in der Tat die Arbeit. Da Solaris Mobile als erstes Unternehmen eine hybride Satelliten- und Terrestrik-Infrastruktur für europäische mobile Dienste anbieten kann, sind wir fest entschlossen, die Standards für mobile Kommunikationsdienste bezüglich Innovation, Qualität und Service zu setzen, die tonangebend für den Rest der Industrie sein werden.“
Mit der S-Band Nutzlast ist Solaris Mobile der erste Anbieter in diesem brandneuen Markt überhaupt, der ein einzigartiges und hochentwickeltes Netzwerk der nächsten Generation mit einer nahtlosen Abdeckung über Europa hinweg anbieten kann.
Der am Wochenende gestartete Satellit W2A gehört Eutelsat und trägt zwei weitere Nutzlasten an Bord. Die S-Band Nutzlast ermöglicht es Anbietern von Inhalten eine Palette mobiler TV-, Radio- und anderen Datendiensten für tragbare Endgeräte wie Mobiltelefone, PDAs, iPods und Spielekonsolen bereitzustellen. Auch Fahrzeughalter erwartet ein ihre Navigationssysteme ergänzendes Angebot hochinteressanter und innovativer Unterhaltungs- und ortsgebundener Dienste.
Der von Thales Alenia Space gebaute Satellit W2A ist nach Abschluss umfangreicher Tests im Orbit voraussichtlich gegen Ende Mai auf der Position 10° Ost einsatzbereit. Die Solarsegel und Antennen einschließlich der hochmodernen 12 Meter S-Band Antenne gehen schon Ende dieser Woche in den Betrieb.
Mit dem erfolgreichen Start des W2A ist Solaris Mobile dem Ziel ein großes Stück näher gerückt, in Europa der erste Anbieter eines einzigartigen und leistungsfähigen Kommunikationsnetzwerks mit einer nahtlosen Abdeckung Europas zu sein. Erste kommerzielle Dienste sind Ende 2009 zu erwarten.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Fuchs, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 336 Wörter, 2604 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema