info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Demos Europäische Wirtschaftsakademie GmbH |

Damit Weiterbildung profitabel wird

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Neuer Beratungsansatz rüstet Unternehmen für Weiterbildung

Frankfurt, 06.04.2009. Mit dem neuen Beratungsansatz „5 Principles" liefert die Demos Europäische Wirtschaftsakademie GmbH einen Leitfaden, wie Unternehmen selbst zum Erfolg der Weiterbildung beitragen. Denn damit Weiterbildung zur Leistungssteigerung führt und damit profitabel wird, müssen diese dafür die notwendigen Voraussetzungen schaffen. Beispielsweise genügt es den „5 Principles" des Frankfurter Weiterbildungsspezialisten nach nicht, einen Mitarbeiter ziellos zwei bis drei Tage weiterzubilden. Vielmehr muss ihm das Unternehmen die Möglichkeit bieten, sein Wissen im Berufsalltag aktiv einzubringen. In der Praxis ist dies jedoch meist nicht der Fall: Motiviert kehrt der Mitarbeiter in das Unternehmen zurück, im Alltag kann er das Erlernte jedoch nicht anwenden. Das Wissen geht verloren und die Motivation sinkt.

Um die Weiterbildung zum Erfolg für Unternehmen und Mitarbeiter zu führen, muss sie im Hinblick auf das Gesamtkonzept geplant werden. Diese Planung beginnt mit einer genauen Analyse, welche Kompetenzen an welcher Stelle benötigt werden - und welcher Mitarbeiter sich dafür eignet. Auch die Art der Weiterbildung, also beispielsweise e-Learning oder klassisches Seminar, sind relevant für den Lernerfolg. Letztendlich ist entscheidend, dass das Unternehmen bereit ist für Veränderungen. Es muss die Mitarbeiter darin unterstützen, ihr neues Know-how anzuwenden. Beispielsweise in einem eigenen Projekt, in dem der Mitarbeiter sein Wissen an die Projektgruppe weitergibt. Dadurch wird er von den Kollegen als Experte angesehen und ist motivierter. Indem er das Wissen im Alltag einsetzt und es anderen vermittelt, vertieft er dieses und festigt es langfristig. Darüberhinaus profitiert ein größerer Personenkreis von der Weiterbildung, was die Investition rentabler macht. Zudem stellt das Unternehmen sicher, dass das Wissen auch dann noch zur Verfügung steht, wenn der Mitarbeiter das Unternehmen verlässt.

Das Beratungsmodell „5 Principles" liefert Unternehmen Ansätze und Entscheidungsgrundlagen, welche Weiterbildungsmaßnahme für die jeweiligen Bedürfnisse geeignet ist und welche Voraussetzungen das Unternehmen selbst schaffen muss. Die „5 Principles" begleiten Unternehmen im gesamten Learning & Development-Prozess und helfen ihnen dabei, ihre Weiterbildung effizient zu gestalten.

„Eine aktuelle Forsa-Studie zeigt, dass Personalentscheider auf der einen Seite zwar nicht auf Weiterbildung verzichten wollen, auf der anderen Seite jedoch den Mitarbeitern kaum noch Zeit dafür zugestehen wollen. Nicht thematisiert wird dagegen, welchen Nutzen die Weiterbildung bringt - und was die Unternehmen tun können, um den Nutzen zu erhöhen. Dabei ist es gerade jetzt wichtig, die Ausgaben für Learning & Development sinnvoll einzusetzen und dafür zu sorgen, dass sie zur Leistungssteigerung beitragen", erklärt Felix Müller, Geschäftsführer der Demos Europäischen Wirtschaftsakademie. „Dazu muss das Unternehmen die notwendige Vorarbeit leisten. Wir unterstützen sie dabei mit unseren 5 Principles."

Über Demos Europäische Wirtschaftsakademie GmbH:
Die Demos Europäische Wirtschaftsakademie GmbH ist Teil der 1972 in Paris gegründeten Demos Group, einem führenden Anbieter von Learning & Development im Bereich General Management. Seit 2007 ist die Demos Group an der Pariser Börse gelistet und erzielt einen Umsatz von rund 100 Millionen Euro. Weltweit ist das Unternehmen in über 20 Ländern vertreten, aus denen weltweite Learning & Development-Projekte betreut werden. In Deutschland hat Demos 2004 die 1992 in Berlin gegründete Europäische Wirtschaftsakademie übernommen und ist heute an drei Standorten in Frankfurt, Schloss Sayn bei Koblenz und München präsent; hinzu kommen die Seminarstandorte Berlin, Hamburg und Stuttgart. Der Weiterbildungsanbieter versteht sich als Prozessberater im Bereich Learning & Development und bietet neben der Beratung auch offene und Inhouse-Trainings, Training-on-the-Job bis hin zur Unterstützung bei der Internationalen Personalentwicklung an.
Zu den Kunden zählen namhafte Unternehmen wie die Deutsche Post, Ernst & Young, DORMA und Roche Diagnostics.

Kontaktadresse:
Demos Europäische Wirtschaftsakademie GmbH
Herr Felix Müller
Kleiner Hirschgraben 8
60311 Frankfurt
Tel.: +49(0)69-9203 7568 11
Fax: +49(0)69-9203 7568 15
Frankfurt@demos-ewa.com
Internet: www.demos-ewa.com

PR-Agentur:
Walter Visuelle PR GmbH
Frau Michaela Strasser
Rheinstraße 99
65185 Wiesbaden
Tel.: 06 11 / 2 38 78 - 0
Fax: 06 11 / 2 38 78 - 23
eMail: m.strasser@pressearbeit.de
Internet: http://www.pressearbeit.de

Web: http://www.presselounge.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 604 Wörter, 4667 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Demos Europäische Wirtschaftsakademie GmbH lesen:

Demos Europäische Wirtschaftsakademie GmbH | 08.10.2009

12 Tipps für die Internationale Personalentwicklung

Frankfurt, 08.10.2009. Eine Liste mit zwölf Tipps für die Internationale Personalentwicklung bietet die Demos Europäische Wirtschaftsakademie GmbH jetzt auf ihrer Webseite zum Download an. Unter www.demos-ewa.com können sich Unternehmen darüber ...
Demos Europäische Wirtschaftsakademie GmbH | 16.07.2009

Mit Managed-Services Weiterbildungskosten senken

Demos übernimmt das Management des L&D-Prozesses Frankfurt, 16.07.2009. Mit Managed-Services unterstützt die Demos Europäische Wirtschaftsakademie GmbH Unternehmen dabei, ihre Kosten für Weiterbildung zu senken und dennoch ihre Mitarbeiter we...
Demos Europäische Wirtschaftsakademie GmbH | 10.03.2009

Weiterbildungsminis: In der Kürze liegt nicht immer die Würze

Frankfurt, 10.03.2009. „Kurzvideos dienen nicht der Weiterbildung. Deshalb ist der aktuelle Trend, Weiterbildung auf fünf oder sechs Minuten zu reduzieren, mehr als bedenklich. Auf der anderen Seite muss die Weiterbildung in Zeiten knapper Budgets ...