info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Seagate Technology |

Seagate steigert mit „HAMR“ die Festplattendichte um den Faktor 100

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Präsentation in Seagates neuem Forschungslabor enthüllt neue Technologie, die bis zu 50 Terabits an Daten pro Quadratzoll speichern könnte

Seagate hat seine revolutionäre Heat Assisted Magnetic Recording (HAMR)-Technologie vorgestellt, die Daten mit Hilfe von thermischen Lasern magnetisch auf Medien mit hoher Datenstabilität speichert. Mit HAMR gelingt es Seagate, mehr Bits pro Quadratzoll auf Festplatten unterzubringen und so die bisher angenommene Grenze der magnetischen Aufzeichnung zu überschreiten. Seagate hat die neue Technologie während der Feierlichkeiten zur Eröffnung seines neuen, rund 60.000 Quadratmeter großen hochmodernen Forschungszentrums im US-amerikanischen Pittsburgh präsentiert.

Es ist zu erwarten, dass HAMR – in Kombination mit sich selbst strukturierenden magnetischen Anordnungen von Eisen-Platin-Partikeln – die so genannten superparamagnetischen Schranken der magnetischen Aufzeichnungen um mehr als den Faktor 100 überschreiten wird. Damit wäre es letztlich möglich, eine Speicherdichte von 50 Terabits pro Quadratzoll zu erzielen. Mit dieser Technologie könnte ein Mensch den gesamten gedruckten Inhalt der berühmten Bibliothek des US-Congress auf einer einzigen Festplatte seines Notebooks speichern.

Seagates HAMR-Technologie wurde darüber hinaus so entwickelt, dass die hohe Flächendichte im Einklang mit der Kostenstruktur heutiger Festplatten ist. Damit macht Seagate HAMR zu einer Schlüsseltechnologie, die es ermöglicht, weiterhin mit Massenspeichern verschiedene Wachstumsmärkte anzugehen.

„Mit der Präsentation von HAMR hat Seagate uns einen Blick in die Zukunft der Technologie für die magnetische Aufzeichnung gegeben. Technologien wie HAMR werden dafür sorgen, dass Festplatten noch viele Jahre lang das bevorzugte Massenspeichermedium für Mainstream-Computing bleiben werden“, erklärt Dave Reinsel, Research Manager bei IDC. „Die Produkt-alternativen zur traditionellen magnetischen Aufzeichnung müssen nicht nur die schnelle Performance, die hohen Kapazitäten und die Zuverlässigkeit der Festplatten von heute erreichen – auch ihre Preise müssen wettbewerbsfähig kalkuliert werden. Seagates HAMR-Technologie hat das Potenzial, eine konkurrenzfähige Balance zwischen den genannten Qualitätsmerkmalen herzustellen und so den Weg für die Integration dieser neuen Technologie zu ebnen.“

Seagate Research hat an der HAMR-Technologie wie auch an verschiedenen anderen Speicher-Technologien gearbeitet, seit Seagate Research 1998 in einer vorläufigen Forschungseinrichtung aufgebaut wurde. Im vergangenen Jahr hat das U.S. Department of Commerce‘s Advanced Technology Program die Bedeutung von HAMR für Speicher gewürdigt und Seagate sowie seinen Forschungspartnern einen Zuschuss von mehr als zehn Millionen US-Dollar für eine Laufzeit von fünf Jahren bewilligt. Seagates zukunftsorientierte Strategie für Forschung und Entwicklung hat dem Unternehmen ermöglicht, beständig führende Positionen in allen Märkten zu erreichen, die es bedient.

„Seagates Führungsposition lässt sich auch mit den Investitionen in Forschung und Technologieentwicklung erklären, durch die wir unseren Kunden Time-to-Market-Produkte liefern können“, so Steve Luczo, CEO von Seagate. „Wir haben unsere strategischen Beziehungen zu den führenden Technologie-Lieferanten der Welt gestärkt, indem wir marktbeherrschende Produkte bieten, mit denen unsere Kunden einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil erzielen.“

Warum HAMR notwendig ist – und wie es funktioniert

Die HAMR-Technologie wird die Kapazität moderner magnetischer Festplatten, die Magnet-Köpfe zum Lesen und Schreiben digitaler Daten auf rotierenden Scheiben nutzen, signifikant erweitern. Wenn die Speicherdichte (die Zahl der Daten-Bits, die auf einer bestimmten Plattenfläche gespeichert werden kann) weiter mit dieser außergewöhnlichen Wachstumsrate zunimmt, werden die Daten-Bits innerhalb der nächsten fünf bis zehn Jahre so klein werden, dass sie magnetisch instabil werden könnten. Der Grund dafür liegt in einem Phänomen, dass unter dem Begriff „Superparamagnetismus“ bekannt ist. Die Lösung liegt darin, ein robusteres Medium zu nutzen, auch wenn die Magnet-Köpfe von heute nicht in der Lage sind, Daten auf ein solches Medium zu schreiben. HAMR löst dieses Problem, indem das Medium mit einem von einem Laser erzeugten Strahl genau an der Stelle erhitzt wird, wo die Daten-Bits aufgezeichnet werden. Wenn das Medium erhitzt wird, lässt es sich leichter beschreiben, und die sofort folgende Kühlung festigt die geschriebenen Daten. Als Ergebnis dieses wärmeunterstützten Aufzeichnungsverfahren wird ein deutlicher Anstieg in der Aufzeichnungsdichte erreicht.

Immer wieder Branchenerster: Seagates Tradition als Festplatten-Technologieführer

Seagate hat seine technologische Führerschaft immer wieder bewiesen. Über die Jahre hinweg hat Seagate zahlreiche bahnbrechende Errungenschaften erzielt und hält Patente für viele der bedeutendsten Technologien, die heute im Speicherbereich verwendet werden: von der Einführung der weltweit ersten 7.200-U/min-, 10.000-U/min und 15.000-U/min-Festplatten bis hin zu den verschiedenen Flächendichte-Rekorden bei Speichern – der jüngste bricht die 100-Gb-pro-Quadratzoll-Marke. Branchenerster war Seagate auch beim erfolgreichen Einsatz von dynamischen Flüssigkeitslagern in Festplatten – fünf Jahre, bevor Mitbewerber den Versuch machten, diese Technologie zu implementieren. Auch der Einsatz von Rotation Vibration (RV)-Sensoren wurde zuerst von Seagate entwickelt und in Produkte integriert. Die RV-Sensoren machen es möglich, dass Festplatten, die in unternehmenskritischen Umgebungen eingesetzt werden, auch unter extremen Bedingungen optimale Leistungen liefern.

circa 5.500 Zeichen

Seagate Technology ist der führende Anbieter bei der Entwicklung, Herstellung und Lieferung von Festplatten für Enterprise-, PC- und Unterhaltungselektronik-Anwendungen. Das erklärte Ziel von Seagate ist es, ausgezeichnete Produkte und exzellenten Kundenservice mit höchster Zuverlässigkeit zu liefern, um die weltweit wachsende Nachfrage nach Datenspeicherlösungen zu erfüllen. Im World Wide Web findet man Seagate unter http://www.seagate.com.

Für weitere Informationen:

Ian O’Leary +33 (0)1 41 86 10 04
Ian.D.O’Leary@Seagate.com
SEAGATE

Ulrike Siegle +49 (89) 99 31 91 - 41
Barbara Wankerl +49 (89) 99 31 91 - 40
Seagate@haffapartner.de
DR. HAFFA & PARTNER PUBLIC RELATIONS

Web: http://www.seagate.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Siegle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 792 Wörter, 6408 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Seagate Technology lesen:

Seagate Technology | 10.11.2014

Seagate macht Cloud Computing wirtschaftlicher

München / Paris, 3. November 2014 - Seagate Technology, einer der weltweit führenden Hersteller von Festplatten und Speicherlösungen, präsentiert ein revolutionäres, objektbasiertes Storage-Laufwerk: das Seagate Kinetic HDD. Die Lösung basiert ...
Seagate Technology | 29.09.2014

Seagate präsentiert Festplattenlaufwerk mit Recovery Services speziell für Videoüberwachungssysteme

- Surveillance HDD wird erstmals auf der ASIS 2014 in Chicago vorgestellt - Festplattenlaufwerk mit 6TB Speicherkapazität ist speziell auf die Anforderungen von Videoüberwachungssystemen zugeschnitten, die rund um die Uhr laufen - Integrierter Rett...
SEAGATE TECHNOLOGY | 09.05.2011

Seagate bricht neuen Festplatten-Rekord: 1 Terabyte pro Datenscheibe

München, 04. Mai 2011 - Seagate hat die weltweit erste 3,5 Zoll HDD Festplatte mit einer Speicherkapazität von 1TB pro Datenscheibe vorgestellt - ein neuer Rekord des weltweit führenden Herstellers von Festplatten und Speicherlösungen. Die enorme...