info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
F5 Networks |

F5 ermöglicht mit neuer BIG-IP®-Lösung bessere Bedarfsanpassung von IT-Ressourcen und drastische Senkung der Application-Delivery-Kosten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


BIG-IP Version 10 ist ein Meilenstein für F5s Vision der ‚Unified Application and Data Delivery Services‘.


Die integrierte Lösung ergibt eine dynamischere Infrastruktur, senkt die Kosten und verbessert die Effizienz des Personals

München, 08.04.2009 –F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), kündigt BIG-IP® Version 10 an. Die innovative, neue Release ermöglicht international agierenden Unternehmen die Abstimmung von IT-Ressourcen und Geschäftsaufkommen durch Rationalisierung der Application-Delivery-Aktivitäten, Senkung der Kapitalaufwendungen und Betriebskosten und Verbesserung der Personaleffizienz. BIG-IP v10 fasst die Sicherheit, Optimierung und Beschleunigung der Applikationen in einer Lösung zusammen und ebnet somit für Unternehmen und Service Provider den Weg zu einer dynamischeren IT-Infrastruktur.
Ein weiterer Meilenstein ist BIG-IP v10 für die von F5 angestrebten ‚Unified Application and Data Delivery Services‘. Darin wird neu festgelegt, wie Applikations , Server , Storage und Netzwerk-Ressourcen zu koordinieren und zu managen sind, dass sie sich zügig an wechselnde geschäftliche Anforderungen anpassen lassen. Ohne dass bestehende Systeme vollständig umgestaltet werden müssen, ergeben diese Services ein anpassungsfähiges Gerüst aus ebenso einfachen wie effizienten Mechanismen zur Integration neuer dynamischer Rechnerkonzepte von der Virtualisierung über das Cloud Computing bis hin zu SaaS (Software as a Service).
Verfügbarkeit
BIG-IP Version 10 und sämtliche Produktmodule sind sofort verfügbar. Zu den Software-Produktmodulen gehören BIG-IP Local Traffic Manager, Global Traffic Manager™, Application Security Manager, WebAccelerator, und der Link Controller™. Die neuen Applikations-Templates sind ohne Aufpreis zu haben. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: www.f5.com/products/big-ip/v10.html

Weitere Informationen und Hintergründe
BIG-IP: Schlüssel für eine dynamischere Infrastruktur
Durch zügiges Deployment sowie bedarfsgerechte Services und Tools, mit denen sich der Zeitaufwand für Schulung und Administration verringert, steigert das einheitliche, integrierte Application-Delivery-Konzept von F5 die Effizienz des IT-Personals bis um den Faktor 3. Die Vereinheitlichung, Konsolidierung, Virtualisierung und Optimierung der Application-Delivery-Infrastruktur erlaubt es den Kunden außerdem, ihre Kosten für Hardware, Energie, Räumlichkeiten und Kühlung um mehr als 50 % zu senken.
Berücksichtigung des Kontexts ist entscheidend für erfolgreiches Application Delivery Networking
Eine dynamische Infrastruktur kann den Kontext einer Applikation, ihre Deployment-Umgebung und ihre Anwender erfassen und daraufhin die passenden Policys anwenden, um die Bereitstellung der jeweiligen Applikation zu optimieren. Durch die Vereinheitlichung von Applikations-Services (z. B. Optimierung, Sicherheit, Hochverfügbarkeit usw.) über eine dynamische Infrastruktur hinweg geben die Lösungen von F5 den Organisationen die Möglichkeit zur Implementierung einer umfassenden, intelligenten, konsolidierten und ressourceneffizienten Lösung. BIG-IP v10 stützt sich auf die existierenden kontextorientierten Fähigkeiten, die F5 mit seinem einzigartigen iSessions-Framework an den Tag gelegt hat. Hiermit lassen sich zwei beliebige BIG-IP-Devices symmetrisch einrichten, um eine sichere Verbindung von Standort zu Standort zu schaffen.
BIG-IP V 10 eröffnet Unternehmen folgende Möglichkeiten:
• Rationalisierte Applikations-Bereitstellung durch einheitliche Services. BIG-IP v10 baut auf der Marktführerschaft von F5 im Bereich der anspruchsvollen Application Delivery Controller auf, indem die Application und WAN Delivery Services vereinheitlicht werden. Mit iSessions schafft BIG-IP ferner die Rahmenbedingungen, die das Optimieren und Verschlüsseln von Daten ebenso ermöglichen wie ein optionales Tunneln zwischen einer symmetrischen Installation von BIG-IP LTM (Local Traffic Manager) Devices. Diese Fähigkeit hebt die Übertragungsraten an, senkt den Bandbreitenbedarf und lagert Applikationen aus, um eine effizientere WAN-Kommunikation zu erreichen.
• Kostensenkung durch Konsolidierung der Application-Delivery-Infrastruktur. Mit BIG-IP v10 können Kunden mehrere einzelne Devices in einer einzigen Lösung zusammenfassen, was eine Konsolidierung der ADN-Infrastruktur im Verhältnis 3:1 bewirkt. Die Module BIG-IP LTM, WebAccelerator und Application Security Manager laufen jetzt nativ auf der TMOS-Plug-in-Architektur von F5, was den Kunden die Absicherung und Beschleunigung von Web-Applikationen auf einem einzigen BIG-IP Device erlaubt. Die Kunden können dank dieser Konsolidierung die Kosten für Hardware, Energie, Räumlichkeiten und Kühlung entscheidend senken. Zusätzlich ist das IT-Personal durch die von BIG-IP gebotenen Möglichkeit zur Netzwerk-Virtualisierung in der Lage, mehrere Kunden, Applikationen und Unternehmensbereiche effizient und mit einem Device zu unterstützen.
• Höhere Personaleffizienz durch zügiges Deployment und bedarfsgerechte Tools und Services. BIG-IP v10 bietet Verbesserungen und neue Features, die das Management vereinfachen und die Produktivität jener verbessern sollen, die für das Management von BIG-IP Devices zuständig sind. Zu den Highlights gehört die Integration in bestehende Authentifizierungssysteme, die Möglichkeit der schnellen Überwachung mithilfe eines Dashboard-Konzepts sowie die robuste Bibliothek von ‚Application Ready Templates‘. Diese Vorlagen sollen das Erstellen von Profilen, Policys und anderen einschlägigen Konfigurationsparametern vereinfachen, die nötig sind, um ein BIG-IP-Deployment mit bestimmten Applikationen wie etwa Microsoft SharePoint 2007, Exchange Web Access 2007, VMware VDI, Oracle Application Server 10g und SAP ERP zu optimieren. Die Einrichtungszeit lässt sich mithilfe dieser Templates von mehreren Stunden auf ein paar Minuten verkürzen.
„Die BIG-IP v10 entspricht unserer Vision von Unified-Communications-Lösungen wie der Microsoft Office Communications Server 2007 R2, der Power Communication bei allen Anwendungen, Netzwerken und Geräten über die ein Unternehmen verfügt, ermöglicht“, sagt Yancey Smith, Director Microsoft Unified Communications Group. „Durch die Zusammenarbeit mit Microsoft kann F5 die Applikationen seiner Kunden rationalisieren und so die Kommunikation und Zusammenarbeit der Anwender entscheidend verbessern.“
„Die marktführende Virtualisierungsplattform von VMware unterstützen Einsparungen im Bereich Operations, sowohl im Rechenzentrum als auch beim Desktop“, kommentiert Shekar Ayyar, Vice President of Infrastructure Alliances bei VMware. „VMware und F5 haben ein gemeinsames Ziel – ihren Kunden eine maximale Wertschöpfung aus ihren Virtualisierungsinitiativen zu bieten. BIG-IP v10 kann in einer von VMware virtualisierten Umgebung Applikationen weiter bereichern. Zum Beispiel – mit den neuen VMware View Templates können Kunden die BIG-IP-Einstellungen anpassen und so den Einsatz ihres virtuellen Desktops optimieren.“
„Initiativen im Bereich Netzwerke in Rechenzentren sind angetrieben durch das Bedürfnis belastbare Architekturen anzubieten. Das Netzwerk spielt dabei eine wichtige Rolle, da immer mehr Kunden prüfen wie sie ihre bestehenden Strukturen optimieren können um gleichzeitig Kosten einzusparen“, so Linda Borovick, Research Vice President Datacenter Networks bei IDC. „IDC schätzt, dass die IT-Ausgaben sich im Laufe des Jahres 2010 wieder erholen aber 2009 wird Application Delivery der Dreh- und Angelpunkt für IT-Abteilungen sein, um Kosten einzusparen und Kunden werden ihr Rechenzentrum als eine Einheit sehen und nicht mehr als eine Ansammlung verschiedener Teile. Den größten Erfolg werden Lösungen sein, die allgemeine Bausteine liefern, die dann wiederum zu einer dynamischen Rechenzentrumsstruktur zusammengesetzt werden können – dies ist die richtige Antwort auf die geschäftlichen Prioritäten von Unternehmen und damit auch die größte Chance erfolgreich zu sein.“

Über F5 Networks
F5 Networks ist weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN) und konzentriert sich darauf, die sichere, zuverlässige und schnelle Applikations-Bereitstellung zu gewährleisten. Das flexible Architekturgerüst von F5 ermöglicht eine von der Community getriebene Innovation, die den Organisationen hilft, ihre IT-Agilität zu steigern und auf dynamische Weise Services mit einem echten geschäftlichen Nutzen bereitzustellen. Die von F5 gehegte Vision einer einheitlichen Bereitstellung von Applikationen und Daten verhilft den Kunden zu einer nie dagewesenen Auswahl bei der Installation von ADN-Lösungen. Neu definiert wird auch die Koordination und das Management von Applikations , Server , Storage und Netzwerk-Ressourcen mit dem Ziel, die Applikations-Bereitstellung zu straffen und die Kosten zu senken. Globale Unternehmens-Organisationen, Service Provider und Web 2.0 Content-Provider auf der ganzen Welt vertrauen auf F5, um ihren geschäftlichen Aufwärtstrend zu sichern. Weitere Informationen auf www.f5networks.de.


Web: http://www.f5networks.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Corinna Voss, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1096 Wörter, 8985 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: F5 Networks


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von F5 Networks lesen:

F5 Networks | 26.07.2011

F5 Networks bringt BIG-IP v11 Software auf den Markt

München, 26.07.2011 F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), bringt heute die BIG-IP® Version 11 Software mit Erweiterungen für seine Applikations- und Datensicherheitslösungen auf den Markt. ...
F5 Networks | 21.07.2011

F5 Networks veröffentlicht Resultate des dritten Quartals im Fiskaljahr 2011

München, 21. Juli 2011 - F5 Networks, weltweit führend im Application Delivery Networking, gibt heute Erträge von 290,7 Millionen US-$ im dritten Quartal des Fiskaljahres 2011 bekannt, 4,7% mehr als die 277,6 Millionen US-$ im vorherigen Quartal u...
F5 Networks | 14.07.2011

Filevirtualisierung in kleinen und mittelständischen Unternehmen profitiert von F5s neuen ARX-Plattformen

München, 14.07.2011 F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), bringt heute neue Hardware-Plattformen der F5® ARX® Dateivirtualisierungs-Lösung auf den Markt. F5s ARX1500 und ARX2500 bieten Un...