info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Serena Software GmbH |

Serena Software veröffentlicht Ergebnisse des zweiten Quartals

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Gewinn pro Aktie von US-$ 0,16 und Bruttomarge von 37% (ohne Abschreibungen auf immaterielle Anlagen) übertreffen die Konsensprognose


San Mateo, Kalifornien – Serena(TM) Software, Inc. (Nasdaq: SRNA), ein führender Anbieter von Software für automatisches Enterprise Code- und Content–Management, veröffentlicht die Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2002/2003. Die Gesellschaft meldet für das am 31. Juli 2002 abgeschlossene zweite Geschäftsquartal 2002/2003 einen Gesamtumsatz von US-$ 23,0 Mio, einen Nettogewinn pro Aktie (einschließlich Wandelrechte) ohne Berücksichtigung der Abschreibungen auf immaterielle Anlagen von US-$ 0,16 sowie eine Umsatzrendite von 37%. Die Ergebnisse des zweiten Quartals übertreffen die Konsensprognose in allen wichtigen Bereichen wie Softwarelizenzen und Gesamtumsatz, sowie auch beim Betriebsergebnis, Nettogewinn und Nettogewinn pro Aktie (einschließlich Wandelrechte) ohne Berücksichtigung der Abschreibungen auf immaterielle Anlagen.

Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2002/2003 stieg der Gesamtumsatz um 4% auf US-$ 23,0 Mio gegenüber US-$ 22,0 Mio im ersten Quartal. Der Umsatz aus Softwarelizenzen betrug im Berichtsquartal US-$ 10,3 Mio, was einen Zuwachs von 7% gegenüber dem Vorquartal bedeutet, der Wartungsumsatz erreichte US-$ 11,0 Mio und der Serviceumsatz US-$ 1,7 Mio. Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen auf immaterielle Anlagen betrug im Berichtsquartal US-$ 8,5 Mio, was eine Zunahme von 6% gegenüber dem Vorquartal und 26% gegenüber dem Vergleichsquartal des vorausgegangenen Geschäftsjahres bedeutet und eine Umsatzrendite von 37% ergibt. Der betriebsbedingte Cash-flow betrug im Berichtsquartal US-$ 4,2 Mio, und zum 31. Juli 2002 erreichten die liquiden Mittel und die Finanzanlagen den Rekordstand von US-$ 171 Mio.

Der Nettogewinn bzw. Nettogewinn pro Aktie (einschließlich Wandelrechte) ohne Berücksichtigung der Abschreibungen auf immaterielle Anlagen nahm mit US-$ 6,4 Mio bzw. US-$ 0,16 im Berichtsquartal um 5% bzw. 7% gegenüber dem Vorquartal und um 12% bzw. 14% gegenüber den Vergleichszahlen des Vorjahres von US-$ 5,7 Mio bzw. US-$ 0,14 zu. Der gemäß den US-Bilanzierungsnormen GAAP ermittelte Nettogewinn und Nettogewinn pro Aktie (einschließlich Wandelrechte) von jeweils US-$ 5,3 Mio und US-$ 0,13 im Berichtsquartal erhöhte sich um jeweils 6% und 8% gegenüber dem Vorquartal und um jeweils 43% und 44% gegenüber den Vergleichszahlen des Vorjahres von jeweils US-$ 3,7 Mio und US-$ 0,09. Am 1. Februar 2002 gab die Gesellschaft die Erklärung zur Anwendung der Bilanzierungsnorm Nr. 142 (Statement of Financial Accounting Standards No. 142) ab, mit der sie ab dem Geschäftsjahr 2002/2003 auf die Abschreibung des sog. Goodwill (Firmenwert) und bestimmter anderer immaterieller Anlagegüter verzichtet. Hätte die Gesellschaft im Vergleichszeitraum des Vorjahres den Goodwill und bestimmte andere immaterielle Anlagegüter nicht abgeschrieben, wären der Nettogewinn und der Nettogewinn pro Aktie (einschließlich Wandelrechte) im Berichtsquartal auf einer vergleichbaren Basis um jeweils 15% und 18% gegenüber den Vergleichszahlen des Vorjahres von jeweils US-$ 4,6 Mio und US-$ 0,11 gestiegen.

Serena liefert auch die vorläufige Prognose für das dritte Geschäftsquartal und das gesamte am 31. Januar 2003 endende Geschäftsjahr 2002/2003. Für das dritte Quartal erwartet die Gesellschaft einen Umsatz zwischen US-$ 23,5 und US-$ 24,5 Mio und für das gesamte Geschäftsjahr einen Gesamtumsatz von US-$ 94 bis 97 Mio. Der Nettogewinn pro Aktie (einschließlich sämtlicher Wandelrechte) ohne Berücksichtigung der Abschreibungen auf immaterielle Anlagen wird für das dritte Quartal auf US-$ 0,16 bis US-$ 0,17 und für das gesamte Geschäftsjahr auf US-$ 0,63 bis US-$ 0,66 prognostiziert.

Highlights des zweiten Geschäftsquartals

· Das Unternehmen Serena Software ist im Software Change Management (SCM)-Markt zu einem der drei weltweit führenden Anbieter avanciert. Dies geht aus einem IDC1-Bericht hervor, in dem zu lesen ist, dass das Unternehmen seinen Marktanteil weiter erhöht hat und mit seiner Produktfamilie ChangeMan als vertrauenswürdiger Anbieter eingestuft wird.

· Die Ergebnisse einer kürzlich durchgeführten Kundenumfrage zeigen, dass die Kundenzufriedenheit weiter steil ansteigt und mittlerweile 97,7% erreicht hat.

· Die Versicherungsgesellschaft Guardian Life Insurance Company hat sich bei der Lieferung einer komletten, voll automatisierten Unternehmens-Change Management (ECM)-Lösung zur Koordinierung und Optimierung der Anwendungsentwicklung für die Produkte von Serena entschieden.

· Serena ist eines der ersten Unternehmen, das von IBM die Zertifizierung “Ready for WebSphere” erhalten hat und in das "Eclipse Board" aufgenommen wurde.

· Serena gibt die allgemeine Verfürgbarkeit der ersten ECM-Lösung bekannt, die direkt in eine auf SAP-Lösungen basierende Softwareumgebung integriert werden kann und von SAP zertifiziert wurde.

· Das Produkt Serena ChangeMan ALM hat für die Erfüllung von globalen Standards beim Management von IT-Dienstleistungen die Zertifizierung "Pink Elephant’s PinkVerify" für ITIL-kompatible Softwaretools erhalten.

· Serena kündigt neue Produkt-Releases von Serena ChangeMan ZMF, DS, ALM und WCM an, welche die Unternehmens-Change Management-Lösungen auf neue Marktsegmente ausweiten.

· Im Juni 2002 hat Serena Software seine jährliche User-Konferenz veranstaltet. Dort stellte das Unternehmen die jüngsten ECM-Entwicklungen vor, deren Schwerpunkt auf der Optimierung des Change Management in einer zunehmend komplexen Geschäfts- und IT-Umgebung liegen, während gleichzeitig Initiativen und Technologien wie Web Services gefördert werden.

Über Serena Software
Serena Software, Inc. ist der führende Anbieter von Enterprise Change Management-Lösungen. Seit mehr als zwanzig Jahren hat sich das Unternehmen ausschließlich auf Application Change Management-Lösungen für führende Unternehmen weltweit konzentriert. Heute sind die Produkte bei mehr als 2750 Kunden im Einsatz, wovon 42 zu den Fortune-50-Unternehmen gehören. Serena Software bietet einen Single-Point-of-Control für das Management von Software Code and Web Content Management im Unternehmen – vom Mainframe bis zum Web. Dies garantiert die ständige Verfügbarkeit von Applikationen und beschleunigt das Time-to-Market während gleichzeitig die Entwicklungskosten gesenkt werden. Serena mit Hauptsitz in San Mateo, Kalifornien ist weltweit unter anderem mit Vertretungen in Kanada, Frankreich, Deutschland, Großbritannien, der Schweiz und Benelux sowie einem internationalen Distributoren-Netzwerk vertreten. Serena ist im Internet unter http://www.serena.com zu finden.


Ansprechpartner für die Presse:

Serena Software GmbH, Bettina Frisch, Harkortstrasse 21-23, 40880 Ratingen, Tel.: + 49 (0)2102 / 558 - 160, Fax: + 49 (0)2102 / 558 - 111, Email: bfrisch@serena.com

HBI GmbH (PR Agentur), Stefan Lange / Natalie Pfeifle, Stefan-George-Ring 2, 81929 München, Tel.: + 49 (0)89 / 99 38 87 – 0, Fax: + 49 (0)89 / 930 24 45, E-Mail: stefan_lange@hbi.de ; natalie_pfeifle@hbi.de

Ansprechpartner für Kunden:

Serena Software GmbH, Michael Lindner, VP European Operations, Harkortstrasse 21-23, 40880 Ratingen, Tel.: + 49 (0)2102 / 558 - 558, Fax: + 49 (0)2102 / 558 - 111, Email: mlindner@serena.com

Diese und weitere Pressemitteilungen von Serena Software können Sie auch unter folgendem Link downloaden:
http://www.hbi.de/clients/Serena_Software/Serena_Software.php


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Lange, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 965 Wörter, 7490 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Serena Software GmbH lesen:

Serena Software GmbH | 02.05.2013

Erweiterte Change- und Release-Funktionalität für DevOps-Strategien

Köln, 02.05.2013 - Neue Self-Service-Funktionen für Entwickler beseitigen Hindernisse zwischen Entwicklung und IT-BetriebBereitstellungsautomatisierung umfasst beliebteste Cloud- und VirtualisierungsumgebungenReibungsloses Arbeitsmanagement bei Cha...
Serena Software GmbH | 14.02.2013

Serena Software sucht besten Liebes-Tweet

München, 14.02.2013 - Serena Software, Marktführer für die orchestrierte Anwendungsentwicklung, ruft am Valentinstag 2013 zu einem kreativen Twitter-Wettbewerb auf. Gesucht wird der beste Liebes-Tweet an die Entwicklungs- oder Administrationsabtei...
Serena Software GmbH | 08.02.2013

Info-Tech Research kürt Serena Software zum Champion in ALM-Marktstudie

München, 08.02.2013 - Serena Software, Marktführer für die orchestrierte Anwendungsentwicklung, hat die Auszeichnung "Champion" im neu veröffentlichten Application Lifecycle Management (ALM) Vendor Landscape Report der Info-Tech Research Group er...