info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MIPS Technologies |

MIPS64 Architektur beschleunigt Cavium OCTEON II Prozessoren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Prozessoren für Internetanwendungen zielen auf nächste Generation der ‚Hyper Networks’ ab

MIPS Technologies, Inc. (NasdaqGS: MIPS), ein führender Anbieter von Standard-Architekturen, -Prozessoren und Analog-IP für die Bereiche Digital Consumer, Home Networking, Wireless, Kommunikation und Büroanwendungen, gibt bekannt, dass die neu vorgestellten OCTEON™ II Internet Application Processors (IAP) von Cavium NetWorks (NASDAQ: CAVM) auf der hochleistungsfähigen MIPS64® Architektur aufsetzen. Die OCTEON II Familie mit bis zu 32 MIPS64 Cores ist die aktuellste Erweiterung der erfolgreichen skalierbaren Multi-Core OCTEON Prozessoren, die auf der MIPS64 Architektur basieren. Sie setzt einen neuen Rekord für die maximale Anzahl an MIPS64 Prozessor-Cores in einem einzigen Chip.

OCTEON II Prozessoren zielen auf die nächste Generation der ‚Hyper Networks’ in den Märkten Enterprise, Datenzentren, Access und Service Provider ab, die Unterstützung bei konvergierten Daten, Sprache und Video benötigen. Zu den Zielanwendungen gehören Switches, Router, Geräte und Zubehör für 3G, WiMAX, LTE und Wireless LAN sowie Unified Storage Systeme und Adapter. Die OCTEON II Familie integriert zwischen 1 und 32 MIPS64 Cores, bis zu 75 Anwendungsbeschleunigungs-Engines für Quality of Service, Packet Processing, TCP, Kompression, Verschlüsselung, RAID, De-Duplication und regular Expression Processing. Weiters bietet sie bis zu
400 Gbps an DDR3 Memory Bandbreite und bis zu 100Gbps an Netzwerk-Connectivity bei einer Leistungsaufnahme von lediglich 2W bis 60W für alle Produkte.

„Die MIPS Architektur ist unübertroffen in punkto Leistung und Ecosystem für Networking- und Kommunikationsanwendungen. Im Laufe der Jahre wurden buchstäblich Millionen an Codezeilen dafür geschrieben“, so Syed Ali, President und CEO, Cavium. „Das umfassende Ecosystem bestehend aus Software- und Betriebssystem-Support und die große Anzahl an Unternehmen, die darauf basierende Chips entwickeln, macht sie zur ersten Wahl bei Architekturen für Networking und Kommunikation. Dank der Offenheit und Flexibilität der MIPS Architektur kann Cavium innovative Produkte entwickeln, die neue Wege bei Leistung und Funktionalität beschreiten.“

„Cavium bringt hochleistungsfähige, innovative Multi-Core Designs in die Kommunikations-, Networking und Storage Märkte. Das macht das Unternehmen zum Wegbereiter der MIPS Architektur“, führt John Bourgoin, President und CEO, MIPS Technologies, aus. „In weniger als fünf Jahren hat sich Cavium in diesen Märkten stark etabliert und gemeinsam mit MIPS eine breite Basis an Multi-Core Support von Drittdienstleistern für seine Produkte aufgestellt. Auf diese Art bietet Cavium wichtige Technologien an, mit denen viele andere Unternehmen MIPS-basierte Produkte entwickeln können. Unsere langjährige Partnerschaft mit Cavium wird weiterhin zu erfolgreichen Ergebnissen führen, darüber freuen wir uns.“

Cavium ist ein führender Anbieter von Halbleiterprodukten für die Märkte Networking, Kommunikation, Storage, Wireless, Video und Sicherheitsanwendungen. Weitere Information über die neue OCTEONII Prozessorfamilie steht unter www.caviumnetworks.com/OCTEON_II_MIPS64.html.

Die MIPS64 Architektur setzt einen neuen Leistungsstandard bei 64-bit MIPS-basierten Embedded Prozessoren. Ihr robuster Instruktionssatz, die Skalierbarkeit von 32-bits auf 64-bits, die Verfügbarkeit von Softwareentwicklungstools und die Zusammenarbeit mit zahlreichen Lizenzträgern macht die MIPS Architektur zur führenden Technologie für Embedded Prozessoren. Mit leistungsstarken Features, normenschaffenden Mode Instructions, der Unterstützung für frühere ISAs und einem Upgradepfad für die MIPS32® Architektur bietet die MIPS64 Architektur eine beständige hochleistungsfähige Grundlage für zukünftige auf MIPS Prozessoren basierende Entwicklungen.

MIPS, MIPS32, MIPS-Based und MIPS64 sind eingetragene Markennamen von MIPS Technologies Inc. in den Vereinigten Staaten und weiteren Ländern. Alle anderen erwähnten Markennamen sind im Besitz ihrer jeweiligen Eigentümer.

# # #

Über MIPS Technologies (www.mips.com):
MIPS Technologies, Inc. (Nasdaq: MIPS) ist der weltweit zweitgrößte Anbieter für Halbleiter Design IP und die Nummer eins im Analog-IP Geschäft. Als einziges Unternehmen bietet MIPS ein kombiniertes Portfolio von Prozessoren, Analog IP und Softwaretools für den Embedded Markt an. MIPS-basierte Designs sind bereits in zahlreichen bekannten Produkten aus den Bereichen Digital Entertainment, Home Networking, Wireless und Portable Media integriert, wie z. B. in die Breitband-Kommunikationsgeräte von Linksys, DTVs und Unterhaltungssysteme von Sony, DVD-Recorder von Pioneer, digitale Settop-Boxen von Motorola, Netzwerk-Router von Cisco, 32-bit Mikrocontroller von Microchip Technology und Laserdrucker von Hewlett-Packard. MIPS Technologies wurde 1998 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Mountain View, Kalifornien, und unterhält Büros in der ganzen Welt.

Pressekontakt:
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Landshuter Str. 29, 85435 Erding b. München; Tel.: +49 8122 55917-0; www.lorenzoni.de;
Beate Lorenzoni; beate@lorenzoni.de



Web: http://www.mips.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Beate Lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 645 Wörter, 5165 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MIPS Technologies lesen:

MIPS Technologies | 11.08.2011

Loongson lizensiert MIPS32 und MIPS64 Architektur für Embedded und Computeranwendungen

SUNNYVALE / Calif. - 8. August 2011 - Loongson hat die MIPS32® und MIPS64® Architektur zur weiteren Entwicklung von MIPS-Based? Loongson CPU Cores lizensiert. Sie sollen in Anwendungen angefangen bei Hig-End Computing, über Cloud Server und Termin...
MIPS Technologies | 02.08.2011

Lauterbach TRACE32 unterstützt MIPS32 M14K Cores

SUNNYVALE/USA und HÖHENKIRCHEN-SIEGERTSBRUNN/D - 2. August 2011 - Ab sofort bieten die TRACE32® Debugger von Lauterbach Unterstützung für die MIPS32® M14K? und M14Kc? Prozessorkerne von MIPS Technologies. Dank der fortschrittlichen Code Kompress...
MIPS Technologies | 14.07.2011

MIPS Technologies erhält Auszeichnungen für innovative Lösungen, die auf der China IC Expo 2011 vorgestellt wurden

SUNNYVALE, Calif/USA - 12. Juli 2011 - MIPS Technologies hat zwei Auszeichnungen für innovative Lösungen erhalten, die auf der China IC Expo 2011 vom 28. bis 29. Juni im Shenzhen Convention and Exhibition Centre demonstriert wurden. Die Organisator...