info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MIPS Technologies B.V. |

Carbon und MIPS Technologies beschließen Kooperation

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Vereinbarung verknüpft MIPS® Prozessor Modelle mit Carbon Virtual Platform


Mountain View/USA und Acton/USA – 8. April 2009 –– Carbon Design Systems™, ein führender Anbieter von Tools zur automatischen Erstellung, Validierung und Einsatz von Systemlevel-Modellen, und MIPS Technologies werden gemeinsam MIPS Prozessorkernmodelle für Carbons SoC- Designkunden bereitstellen. Dadurch können Entwicklungsteams ihren MIPS Firmware-Code in der industrieweit schnellsten, timing-genauen virtuellen Prototyping-Umgebung debuggen.

Über die Integration
Das Übereinkommen ermöglicht Carbon die bestehenden taktgenauen MIPSsim™-Simulatoren in seinen SoC Designer zu integrieren und zu vertreiben. Diese integrierten Modelle zielen auf den Einsatz in Entwicklung und Debugging von MIPS Firmware lange vor der Siliziumproduktion ab. Sie spüren Hardware-Schwachstellen im SoC frühzeitig auf und identifizieren Bereiche mit Verlusten in der Architektur. Für alle MIPS Prozessoren sind entsprechende Modelle vorgesehen. Die integrierten MIPS Modelle haben Zugriff auf alle Software und Hardware Debug-Features des SoC-Designers, um Problembereiche sowohl in Hardware als auch Software rasch zu identifizieren und korrigieren.

Schnellste Plattform für Firmware-Entwicklung und Architekturanalyse
„Wir freuen uns sehr über MIPS als Neuzugang in unserem wachsenden IP Partnerprogramm bzw. Ecosystem“, betont Bill Neifert, Vice President of Business Development, Carbon. „Unsere Kunden erstellen und debuggen mit Hilfe von SoC Designer ihre Architekturen, darunter einige der weltweit komplexesten SoC-Designs. Durch die neu in unser IP Angebot aufgenommenen MIPS Prozessor-Modelle wird die SoC Designer Plattform noch interessanter für unsere Kunden, denn sie können die hoch entwickelten Features der Plattform bei einer noch größeren Anzahl ihrer Designs einsetzen.“

„MIPS Technologies setzt sich für die Erweiterung des Partnersystems ein, um den Designprozess unserer Kunden zu erleichtern – angefangen bei Anwendungen angefangen vom Mikrocontroller bis hin zu hochleistungsfähigen Produkten für das digitale Heim“, führt Art Swift, Vice President Marketing, MIPS Technologies, aus. „Durch die Partnerschaft mit Carbon werden Modelle unserer Prozessoren im SoC Designer von Carbon verfügbar. Das ermöglicht unseren Kunden den Zugang zu einer wertvollen Plattform, um komplexe Firmwareprobleme zu debuggen bevor das Silizium produziert wird. Die Genauigkeit und Einsehbarkeit der Umgebung unterstützt unsere Kunden beim schnellen Aufspüren und Korrigieren von Schwachstellen in ihrer Firmware und Architektur.“

Verfügbarkeit
Die MIPS Prozessor Integration wird im zweiten Quartal über Carbon Design Systems verfügbar sein.

# # #

Über Carbon Design Systems (www.carbondesignsystems.com)
Carbon, mit Hauptsitz in Acton, ist Anbieter der führenden Lösung zur Systemvalidierung von komplexen SoC Designs. die Zielanwendungen reichen von der Modellgenerierung und -einsatz bis hin zur Erstellung einer virtuellen Plattform, Ausführung und Analyse. Carbon bietet die 100prozentig genaue Implementierung in kritische Komponenten, die für die akkurate Architekturanalyse und Hard-/ Software-Validierung vor der Siliziumproduktion erforderlich ist. Die Lösungen basieren auf offenen Industriestandards einschließlich SystemC, IP-XACT, Verilog, VHDL, OSCI TLM, MDI, SCML, CASI, CADI und CAPI. Zu den Kunden von Carbon gehören System-, Halbleiter- und IP-Unternehmen, die sich auf Wireless, Networking und Consumer Electronics konzentrieren.

Über MIPS Technologies (www.mips.com):
MIPS Technologies, Inc. (Nasdaq: MIPS) ist der weltweit zweitgrößte Anbieter für Halbleiter Design IP und die Nummer eins im Analog-IP Geschäft. Als einziges Unternehmen bietet MIPS ein kombiniertes Portfolio von Prozessoren, Analog IP und Softwaretools für den Embedded Markt an. MIPS-basierte Designs sind bereits in zahlreichen bekannten Produkten aus den Bereichen Digital Entertainment, Home Networking, Wireless und Portable Media integriert, wie z. B. in die Breitband-Kommunikationsgeräte von Linksys, DTVs und Unterhaltungssysteme von Sony, DVD-Recorder von Pioneer, digitale Settop-Boxen von Motorola, Netzwerk-Router von Cisco, 32-bit Mikrocontroller von Microchip Technology und Laserdrucker von Hewlett-Packard. MIPS Technologies wurde 1998 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Mountain View, Kalifornien, und unterhält Büros in der ganzen Welt.

Pressekontakt:
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Landshuter Str. 29, 85435 Erding b. München; Tel.: +49 8122 55917-0; www.lorenzoni.de;
Beate Lorenzoni; beate@lorenzoni.de


Web: http://www.mips.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susan Bürger/ Agentur Lorenzoni GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 520 Wörter, 4159 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MIPS Technologies B.V. lesen:

MIPS Technologies B.V. | 29.09.2010

MIPS Technologies" neuer Prozessor bietet schnellstes voll synthetisierbares Multicore-IP

Der neue MIPS32® 1074K? Coherent Processing System (CPS) Prozessor stellt die branchenweit höchste Geschwindigkeit für voll synthetisierbares Multicore-IP bereit. Damit können Anwender die Leistungsfähigkeit einer kundenspezifischen Implementier...
MIPS Technologies B.V. | 03.08.2010

MIPS Technologies: Referenzanwendung für Skype auf MIPS-Based? Geräten

Die neuen SkypeKit Entwicklungstools beinhalten Support für die MIPS Architektur. Im Zuge des SkypeKit? Beta-Programms hat MIPS ein Referenzdesign für die MIPS® Architektur entwickelt. Mit Skype können Privatpersonen und Unternehmen Video- und Sp...
MIPS Technologies B.V. | 10.06.2010

MIPS® Architektur auf Vormarsch in Smartphones und modernen Mobilgeräten

Sunnyvale, 10. Juni 2010 - MIPS Technologies, Inc. kündigt SMP (Symmetric Multiprocessing)-Support für die auf MIPS-Based Multicore SoCs laufende Android Plattform an. Jetzt können die Lizenznehmer von MIPS® Multi-Threaded und Multiprocessor Cor...