info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
AIIM Europe |

Fachverband AIIM stellt überarbeitete Schulungsprogramme für ECM und ERM vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Unternehmen müssen Kosten und Risiken beim elektronischen Informationsmanagement reduzieren


Worcester (UK). Der internationale Anwender-Fachverband AIIM hat seine erfolgreichen Zertifizierungsprogramme für elektronisches Records Management (ERM) und für elektronisches Content Management (ECM) komplett überarbeitet. Im Ergebnis wurden mehr als 50% der Inhalte entsprechend den Empfehlungen der AIIM Education Advisory Groups sowie der Hinweise zahlreicher Kursteilnehmer verändert oder verbessert. Damit wird dem Wandel der letzten Jahre Rechnung getragen, der von einer explosionsartig gestiegenen Anzahl zunehmend elektronisch erzeugter Informationen gekennzeichnet ist. Gleichzeitig sehen sich Unternehmen vor der Notwendigkeit, Kosten und Risiken bei deren Verwaltung zu begrenzen.

“Unternehmen ertrinken in ihren Informationen aus E-Mails, Office-Dokumenten, eingehenden Nachrichten und Blogs. Gleichzeitig kann das Missmanagement geschäftsrelevanter Informationen Unternehmen massiv schädigen oder ihre Entwicklung beeinträchtigen“, so AIIM-President John Mancini. „Die meisten Informationen entstehen digital, und deren extremes Ansteigen ist eine große Herausforderung für Unternehmen.“

Mancini empfiehlt Geschäftsführern, die folgenden drei Fragen zu beantworten, um den Grad ihres Vertrauens in elektronische Unterlagen herauszufinden:
• Hat sich Ihre Fähigkeit zur Dokumentation dessen, was Ihr Unternehmen getan hat, warum es das tat, wer es tat und wann in den letzten fünf Jahren verbessert oder verschlechtert?
• Ist Ihre Organisation in der Lage, mit der explosiven Zunahme digitaler Informationen und Unterlagen fertig zu werden, oder vermindert der ständige Zustrom von Informationen zunehmend die Effizienz Ihres Unternehmens?
• Finden Ihre führenden Mitarbeiter, Ihre Sachbearbeiter und Rechtsberater benötigte elektronische Dokumente? Sowohl im täglichen Geschäft als auch in dringenden oder Notfällen?

“Ein wachsendes Bewusstsein für die Dringlichkeit des Problems ist einer der Hauptgründe, weshalb AIIM die Online- und klassischen Schulungsprogramme zur Identifizierung und Verwaltung elektronischer Informationen, sei es mittels ECM oder ERM, eingeführt hat“, erklärt Hanns Köhler-Krüner, Director Global Education Services EMEA der AIIM Europe. „Fast 10.000 IT-, Geschäfts- und Informations-Manager haben in den letzten drei Jahren an den AIIM-Zertifizierungsprogrammen teilgenommen. Die neuen und verbesserten Kurse der AIIM greifen die neuesten und aufkommenden Best Practices und Technologien auf, so dass unsere Absolventen stets auf der Höhe der Zeit sind.“ Köhler-Krüner empfiehlt daher auch den bisherigen Teilnehmern, die neuen Programme zur Aktualisierung und Festigung ihrer Kenntnisse aus den älteren Kursen zu nutzen.

Das neue und verbesserte ERM Certificate Program deckt folgende Bereiche ab:
• SharePoint-, ECM- und ERM-Lösungen für das Records Management
• Planung und Terminierung von Aufbewahrungsfristen
• Metadaten-Modell, Klassifizierungsschemen und Zugriffskontrolle
• Techniken zur Erhaltung digitaler Informationen
• Best Practices für die Implementierung von ERM
• E-Mail-Erfassung und Aufbewahrung
• Auswirkungen neuer Inhalte, wie Wikis oder Blogs

Inhalte des überarbeiteten ECM Certificate Program sind jetzt:
• Unternehmensstrategien und Technologien für die Verwaltung elektronischer Informationen
• Technologien und Lösungen für das Dokumenten-Management, Imaging, Records Management, Web Content Management, Workflow und dokumentenzentrierte Zusammenarbeit
• Strukturen und Verantwortlichkeiten für die Information Governance
• Integrationstechniken und Migration
• Einführungsplanung und Realisierung nach der offenen MIKE2-Methode
Der neue Kurs behandelt außerdem Veränderungen in der Anbieterlandschaft und fokussiert verstärkt die Bereiche Imaging und Erfassung, Taxonomien und Tagging, Prozessoptimierung und –automatisierung, Web 2.0 und Enterprise 2.0 sowie neue Best Practices und Standards.

Informationen zu Abschlüssen und zur Teilnahme
Die neuen Zertifizierungsprogramme bieten Abschlüsse als Practitioner oder Specialist an, die in klassischen, dozentgeführten Kursen oder online unter www.aiim.org.training erworben werden können. Der Master-Kurs ist nur als dozentgeführter Kurs verfügbar. Die Möglichkeit von Privatkursen kann direkt bei AIIM erfragt werden.

Teilnehmer, die bereits den Vorgänger-Kurs besucht haben, erhalten einen 50%igen Nachlass, wenn sie sich bis 30. April 2009 für einen neuen Kurs registrieren. Dieses Angebot gilt nur für die jeweils gleichen Abschlüsse (z.B. wenn ein Absolvent des alten Practicioner-Kurses den neuen Practicioner-Kurs belegt).


Über AIIM Europe:

AIIM Europe ist die europäische Tochter von AIIM International (Association for Information and Image Management), dem internationalen Fachverband für Hersteller, Anbieter und Anwender von Enterprise Content Management Technologien. Seit über 60 Jahren agiert die Non-Profit-Organisation als Mittler zwischen Anwendern und Technologien. Als solcher organisiert er Informationsveranstaltungen, unterstützt die Ausrichtung von internationalen Fachmessen, gibt Marktstudien heraus und unterhält ein Informations-Portal im Internet. So werden Technologien rund um die Verwaltung von Dokumenten, Inhalten, Records und Geschäftsprozessen transparent gemacht. Mit ihnen können Organisationen Kosten reduzieren und ihren Kundenservice verbessern. Sie schaffen die wichtigen Verbindungen zwischen Mitarbeitern, Prozessen und Projekten, die die Basis für eine wertschöpfende Nutzung von Unternehmensinformationen sind. AIIM bietet zu diesem Komplex auch eine Reihe von zertifizierten Schulungen zum ECM und ERM Master an. Der Verband wurde 1943 gegründet und verfügt heute über rund 70.000 Mitglieder. AIIM Europe arbeitet mit vielen lokalen Verbänden zusammen, unter anderem in Deutschland mit dem VOI – Verband Organisations- und Informationssysteme e.V.


Ihre Redaktionskontakte:

AIIM Europe
Hanns Köhler-Krüner
The IT Centre, 8 Canalside
Lowesmoor Wharf
UK-Worcester, WR1 2RR
Tel.: + 44 1905 727600
Fax: + 1 240 494 2698
Hkohler-kruner@aiim.eu
www.aiim.org

PR-Agentur:
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel.: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
www.goodnews.de

Web: http://www.aiim.org


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Solvey Kaiwesch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 654 Wörter, 5665 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von AIIM Europe lesen:

AIIM Europe | 30.01.2009

AIIM und CMS Watch präsentieren „AIIM Essentials“ Kursangebot

„Die AIIM Essentials wurden entwickelt, um Unternehmens- und Behördenanwendern einen sachlichen Einblick in spezifische Themen zu ermöglichen, die relevant für die heutigen, andauernd sich wandelnden Technologie- und Geschäftslandschaften sind“...
AIIM Europe | 28.01.2009

Weltweite AIIM Untersuchung bestätigt: PDF-Format ist erste Wahl zur Archivierung von Dokumenten

Das zeitaufwendige Speichern auf Mikrofilm oder -fiche wird immerhin noch von 43% der befragten Organisationen genutzt. Experten gehen davon aus, dass sich diese Zahl in den nächsten fünf Jahren fast halbiert. 34% speichern darüber hinaus bereits ...
AIIM Europe | 07.01.2009

SharePoint gestern und heute: Aktuelle Beobachtungen der AIIM

SharePoint lässt sich aus der ECM-Branche nicht mehr wegdenken, soviel ist sicher. Trotzdem hat sich das Bild im Laufe des letzten Jahres verschoben, wie die folgenden Beobachtungen darlegen: Zunächst hat sich die Einstellung der ECM-Anbieter ge...