info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Echelon |

Die Schweiz verwendet für ihr erstes Advanced-Metering-Projekt das NES-System von Echelon

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


San Jose, Kalifornien (USA) – 17. April 2009 – Die Echelon Corporation (NASDAQ: ELON) gab heute bekannt, dass die Schweiz für ihr erstes Advanced-Metering-Projekt das NES-System (Networked Energy Services) von Echelon verwenden wird. Das eidgenössische Stromversorgungsunternehmen EV Energieversorgung Biberist (EV Biberist) hat die GÖRLITZ Schweiz AG als Value-Added Reseller von Echelons Networked Energy Services (NES) beauftragt, im Laufe der kommenden drei bis fünf Jahre für alle 5000 Privathaushalte die Infrastruktur für intelligente Zähler- und Messtechnik zu installieren. GÖRLITZ zählt zu den führenden Anbietern in den Bereichen automatische Zählerfernablesung, Datenübertragung sowie Datenerfassungs- und Datenaufbereitungssysteme für Energieversorgungsunternehmen, die in Europa den gewerblichen und industriellen Sektor bedienen.
„EV Biberist ist ein innovatives Energieversorgungsunternehmen, das durch die Installation des ersten intelligenten Messsystems in der Schweiz eine klare Vorreiterrolle auf dem nationalen Markt für intelligente Messsysteme einnimmt und so seinen Kunden einen hochklassigen Service anbietet”, so Frits Bruggink, Senior Vice-President von Echelon und General Manager, Service Provider Group. „Da dies die erste Region in der Schweiz ist, in der Privatkunden ihren Energieversorger selbst bestimmen können, ist es wichtig, dass die Versorger ihren Kunden einen besseren Service, moderne Technologien und genauere Angaben zu ihrem Energieverbrauch bieten können. Wir freuen uns sehr, dass die Entscheidung der EV Biberist für die Bereitstellung ihres neuen Systems auf unseren Partner, die GÖRLITZ Schweiz AG, gefallen ist.“
„Mit knapp 3,7 Millionen Stromzählern und 850 Netzbetreibern sehen wir die Schweiz als einen äußerst chancenreichen Markt an“, sagte Ingo Schmitt, CEO der GÖRLITZ Schweiz AG. „Und wir glauben, dass wir uns durch den Zuschlag für das erste Projekt in diesem Markt einen wichtigen Vorteil verschaffen konnten und für andere Versorgungsunternehmen eine Vorbildrolle übernommen haben, an der sie sich nun orientieren können.“
„Nachdem unser Pilotprogramm so erfolgreich war, möchten wir das NES-System nun auf unseren gesamten Kundenstamm ausweiten. Wir erwarten, dass sich unsere Investitionen rasch auszahlen werden, da die Personalkosten für das manuelle Ablesen der Zählerstände nun wegfallen. Und durch die genaueren Verbrauchsdaten unserer Kunden sind auch Einsparungen im Bereich Energiebevorratung und -besorgung möglich“, so Peter Kofmel, Geschäftsführer der EV Biberist. „Die von GÖRLITZ bereitgestellte NES-Lösung umfasst nicht nur die modernsten intelligenten Stromzähler, die es auf dem Markt gibt und mit denen wir unsere Qualität steigern und gleichzeitig die Kosten reduzieren können, sondern die Lösung bildet auch die Basis für das intelligente Stromnetz. Mit diesem System können wir die nur in eine Richtung arbeitenden Anlagen zur Gleichlastkontrolle, die wir vor vielen Jahren bei unseren Kunden installiert haben, in ein Lastmanagementnetz verwandeln, das eine Datenkommunikation in beide Richtung ermöglicht. Mit diesem bidirektional vernetzten NES-System fallen nicht nur die Kosten für das nun nicht mehr benötigte Rundsteuersystem weg, es eröffnen sich auch ganz neue Möglichkeiten der Lastregelung.

Über die Lösung
Die hochmoderne NES-Infrastruktur für intelligente Zähler- und Messtechnik von Echelon umfasst eine Reihe hochintegrierter, komplexer elektronischer Stromzähler, die mittels eines webbasierten Netzwerkbetriebssystems über ein IP-basiertes Netzwerk zugänglich sind. Anders als bei Systemen mit einem separaten Sender pro Messstelle können sich hier durch den Einsatz der bewährten standardbasierten Powerline-Netzwerktechnologie von Echelon mehrere NES-Messgeräte eine IP-Verbindung teilen. Hierdurch werden die Kosten pro Verbindungspunkt gesenkt. Und über die gesamte Lebensdauer des Systems können problemlos und kosteneffizient neue WAN-Technologien integriert werden.
Wie sich bei diesem Projekt gezeigt hat, handelt es sich beim NES-System um weitaus mehr als um eine Infrastruktur für intelligente Zähler- und Messtechnik (Advanced Metering Infrastructure, AMI). Vielmehr bildet es die Basis für ein intelligentes Stromnetz. Im Gegensatz zu AMI-Systemen, bei denen es in erster Linie um die Anwendung im Rechnungsstellungsbereich geht, liefert das NES-System dem Versorgungsunternehmen detaillierte Informationen zum Zustand und zur Qualität des Stromnetzes. Dies ermöglicht den Versorgern einen effizienteren Betrieb und eine bessere Wartung des Netzes, wodurch die Kosten sinken und gleichzeitig die Zuverlässigkeit und die Qualität steigen.
Das leistungsstarke webbasierte Netzwerkbetriebssystem des NES-Systems bietet eine standardbasierte Plattform für Unternehmensanwendungen und Integration. Die Softwareanwendung EDW3000 von GÖRLITZ nutzt die Dienste der NES-Systemsoftware und stellt so ein umfassendes System zur Verwaltung der von den Stromzählern gelieferten Verbrauchsdaten (Meter Data Management System, MDMS) sowie eine Vielzahl von Anwendungen für Versorgungsunternehmen bereit.

Über die EV Energieversorgung Biberist
Die Stadt Biberist im Kanton Solothurn zählt in Sachen Energieversorgung zu den Pionieren in der Schweiz. Nach einer Volksabstimmung entschied man sich dort zu einer Liberalisierung des Energiemarktes. Heute können die Bewohner ihren Stromversorger selbst auswählen. Die EV Biberist ist einer der Anbieter in diesem offenen Markt. Das Unternehmen entschied sich für die Softwareanwendung EDW3000 von GÖRLITZ, die in dieser Installation das Front-End-System für das NES-System von Echelon bildet. Weitere Informationen zur EV Biberist finden Sie unter www.ev-biberist.ch.

Über die Görlitz AG
GÖRLITZ zählt zu den führenden Unternehmen auf dem europäischen Markt für Geräte und Systeme zur Kommunikation, Verarbeitung und Verwaltung von Energiedaten. Über 800 Energieversorgungsunternehmen und Kunden aus der Industrie verwenden die Systeme und Anlagen von GÖRLITZ. Weitere Informationen zu Görlitz finden Sie unter www.goerlitz.com.

Über die Echelon Corporation
Die Echelon Corporation (NASDAQ: ELON) ist ein Unternehmen mit dem Schwerpunkt Netzwerktechnologie. Echelon bietet Produkte und Systeme an, die den Energieverbrauch überwachen und senken können, zu Kosteneinsparungen führen, die Produktivität steigern, Service, Qualität und Sicherheit verbessern und Vorteile durch die Vernetzung von Alltagsgeräten in Energieversorgung, Gebäudeautomation, Industrieanlagen, Transportwesen und Heimüberwachung schaffen. Weltweit sind Millionen von intelligenten Geräten im Einsatz, die auf der Basis von Echelons LonWorks-Produkten und Networked Energy Services (NES) funktionieren und Verbrauchern und Industrie Vorteile verschaffen. Dieses Jahr feiern Echelon und LonWorks-Technologie ihr 20-jähriges Jubiläum.
Weitere Informationen über Echelon finden Sie unter www.echelon.com.

Echelon, LONWORKS, i.LON, und das Echelon Logo sind eingetragene Warenzeichen von Echelon Corporation, ein Unternehmen, das in den USA und anderen Ländern eingetragen ist. Andere in dieser Veröffentlichung erwähnten Namen von Produkten oder Dienstleistungen sind die Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.


Pressekontakte:

Julia O’Shaughnessy
Echelon Corporation
+1 (408) 938-5357
julia@echelon.com

Ulrike Meinhardt
OnPR
+49 89 30905160
ulrikem@onpr.com



Web: http://www.echelon.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Simone Gier, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 934 Wörter, 7554 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Echelon lesen:

Echelon | 21.05.2010

Echelon wird Mitglied der European Smart Metering Industry Group (ESMIG)

Zu den Mitgliedern der ESMIG gehören die führenden Zählerhersteller, Anbieter von Kommunikationslösungen, IT-Unternehmen und Systemintegratoren am europäischen Markt für intelligente Zählersysteme. Die Mitgliedsunternehmen repräse...
Echelon | 20.05.2010

Größter russischer Hersteller von Sicherheits- und Brandmeldeanlagen nutzt die LonWorks-Plattform

Argus-Spectrum setzt Echelons Powerline-Technologie bei seinen Systemprodukten ein, um mehr Zuverlässigkeit, mehr Funktionen und eine einfachere Installation zu erzielen. Echelons Powerline-Technologie kommuniziert über vorhandene Strom...
Echelon | 13.04.2010

Echelons Solutions Partner Program begrüßt neue Anbieter von Energieeffizienzsystemen

(Frankfurt, Deutschland – 13. April 2010) – Die Echelon Corporation (NASDAQ: ELON) gab heute neue Mitglieder für ihr Solutions Partner Program bekannt. Solution Partnerbieten basierend auf der LonWorks®-Technologie Lösungen für Energie- und Be...