info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Business Objects Deutschland GmbH |

BUSINESS OBJECTS wird zum Komplettanbieter bei Business-Intelligence-Lösungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Nach Übernahme von Acta Technology verstärkt Business Objects sein Produktportfolio und baut seine Professional Services aus


Nur wenige Wochen nach Übernahme der Acta Technology Inc., Mountain View, unterstreicht der führende Anbieter von Business-Intelligence-Anwendungen (BI), Business Objects, San José/Paris, seinen Anspruch, sich als End-to-End-Lösungsanbieter zu positionieren. Neben der Auslieferung der neuen Produkte BusinessObjects Data Integrator und BusinessObjects Rapid Marts wird Business Objects auch seine Professional Services im Bereich Datenintegration weltweit ausbauen.

Kern des erweiterten Produkt- und Lösungsangebots ist die Datenintegration. Mit den beiden neuen Produkten Data Integrator und Rapid Marts richtet sich Business Objects an Unternehmen, die Daten aus operativen Anwendungen wie Enterprise Ressource Planning (ERP) oder Customer Relationship Management (CRM) in ihre Business-Intelligence-Systeme integrieren und dort gezielt auswerten wollen. Rapid Marts beinhalten vorkonfigurierte analytische Datenmodelle, Transformationslogik und Datenflüsse, die es Anwendern von SAP, PeopleSoft, Oracle oder J.D. Edwards ermöglichen, in kürzester Zeit Data Marts aufzubauen, um wertvolle Analysen auf Basis der Datenbestände dieser operativen Systemen durchzuführen. Der Aufwand für den Aufbau von Data Marts reduziert sich drastisch und die Möglichkeiten der ERP Applikationen können wesentlich besser genutzt werden. Der Data Integrator ist das erste am Markt verfügbare Werkzeug zur Datenintegration, das die Verteilung und den Transport von Daten sowohl im Batch- als auch im Realtime-Modus erlaubt.

Offensive im Back-End
Damit gelingt es Business Objects, sich mit eigenen Technologien im Back-End zu positionieren. So offeriert der Data Integrator mehr als 40 Schnittstellen zu einer Vielzahl von Anwendungen, Datenbanken, Technologiestandards und Großrechnern. Unterstützt werden beispielsweise auch XML, IBM MQSeries, Web Services und SOAP. „So unterstützen wir die Forderung nach größtmöglicher Offenheit im unternehmensweiten IT-Umfeld“, hebt Geschäftsführer Dieter Grosse-Kreul hervor.

Nach der Übernahme von Acta kann Business Objects nun eine BI-Plattform anbieten, die den Zugriff auf wertvolle im gesamten Unternehmen verteilte Daten ermöglicht, um daraus schnell und komfortabel wertvolle Informationen für die Optimierung der Geschäftsprozesse zu generieren. ETL-Produkte (Extraction, Transformation, Loading) anderer Hersteller werden von Business Objects weiterhin unterstützt. „Anwender sollen unverändert freie Wahl haben,“ so Grosse-Kreul.

Zusätzlich zum neuen Produktangebot wird Business Objects einen neuen Kompetenzbereich für Datenintegration im Rahmen seiner Professional Services einrichten. Berater rund um den Globus stehen Anwendern zur Seite, wenn es um Datentransaktionen zwischen unterschiedlichen Systemen geht und eine effiziente Datenintegration gefragt ist. Zur Unterstützung der Anwender wird Business Objects sein Trainingsangebot auch via
E-Learning gezielt erweitern.

Die neuen Produkte von Business Objects stehen ab sofort in Versionen für Windows NT und UNIX zur Verfügung.

Business Objects
Business Objects ist der führende Anbieter von Business Intelligence (BI)-Lösungen. Business Intelligence erlaubt Unternehmen auf Informationen zuzugreifen, sie zu analysieren und gemeinsam zu nutzen - innerhalb des Unternehmens mit den Mitarbeitern, außerhalb des Unternehmens mit Kunden, Partnern und Lieferanten. So verbessern Unternehmen ihre organisatorische Effizienz, bauen profitable Kundenbeziehungen auf und entwickeln wettbewerbsstarke Produktangebote.

Zum Produktspektrum zählen Werkzeuge für die Datenintegration, die marktführende, integrierte BI-Plattform sowie eine Suite für Enterprise Analytic Applications. Business Objects ist der erste Hersteller, der eine vollständige BI-Lösung anbietet, die aus Komponenten besteht, die für ihre jeweilige spezifische Funktion die leistungsstärkste Technologie nutzen. Damit verfügen Unternehmen über die Mittel, End-to-End-Business-Intelligence-Applikationen zu implementieren – von der Extraktion operativer Daten bis hin zu analytischen Anwendungen.

Business Objects betreut mehr als 16.000 Kunden in über 80 Ländern. Die Aktienanteile des Unternehmens werden öffentlich gehandelt unter den Börsenzeichen NASDAQ: BOBJ und Euronext Paris (Sicovam code 12074). In den französischen Aktienmarkt sind sie als Aktienindex SBF 120 und IT CAC 50 eingegliedert. In Deutschland ist das Unternehmen seit 1994 mit der Business Objects Deutschland GmbH in Köln sowie mit weiteren Niederlassungen in Bad Homburg und München vertreten.

Weitere Informationen unter www.businessobjects.com



Bei Veröffentlichung bitte Beleg – DANKE!



Pressekontakt:

Marketing Communications

Ingrid Vos

Oberdorfener Straße 13a

84405 Dorfen b. München

Tel. 08081-95 97 72

Fax 08081-95 97 73

ivos@markcom.de


Weitere Informationen:

Business Objects Deutschland GmbH

Jürgen Rosenhagen

Kölner Straße 259

51149 Köln-Porz

Tel. 02203-91 52-0

Fax 02203-91 52-100

Juergen.Rosenhagen@BusinessObjects.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anna Jensen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 546 Wörter, 4653 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Business Objects Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Business Objects Deutschland GmbH lesen:

Business Objects Deutschland GmbH | 09.10.2002

Business Objects erzielt Höchstbewertungen bei Reporting

Laut Carsten Bange, CEO und Gründer von BARC, setzen immer mehr Unternehmen auf SAP BW und verlangen zugleich nach Werkzeugen, die den Datenzugriff erleichtern und über eine breite Funktionalität verfügen. „Durch den ausführlichen Test der im e...
Business Objects Deutschland GmbH | 09.10.2002

Business Objects präsentiert CBT-Programm Enterprise Desktop Education

Enterprise Desktop Education wendet sich an große Lerngruppen zu deutlichen niedrigeren Kosten pro Teilnehmer. Es erleichtert Endanwendern, Business Intelligence im täglichen Arbeitsumfeld effizient einzusetzen, und trägt damit aus Sicht des Unter...
Business Objects Deutschland GmbH | 25.07.2002

Business Objects bleibt auf Wachstumskurs

Erneut demonstrierte Business Objects seine gewinnträchtige Unternehmenspolitik: Ebenso positiv wie der Umsatz entwickelte sich auch das Ergebnis. Gegenüber dem Vorjahresquartal (11,0) stieg der Gewinn um 8% auf nunmehr 11,9 Mio. Dollar an. Busines...