info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Lexmark |

Lexmark unterstützt zum sechsten Mal den internationalen Earth Day und gibt Tipps zum umweltfreundlichen Drucken

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Zum Umwelttag weist Lexmark auf den Einfluss des Druckens auf die Umwelt hin und möchte mit seiner „Weniger drucken – mehr sparen“-Strategie aktiv zum Umweltschutz beitragen


Dietzenbach, 22. April 2009 – Der am 22. April stattfindende internationale Earth Day ist für viele Unternehmen und Organisationen rund um den Erdball ein Anlass, sich aktiv mit dem Umweltschutz zu beschäftigen. Auch Lexmark, einer der führenden Anbieter von Drucklösungen, unterstützt an diesem Tag bereits zum sechsten Mal in Folge den Earth Day. Der Drucker-Spezialist will Unternehmen und Anwender mit dieser Initiative dazu bewegen, verantwortungsvoller mit den natürlichen Ressourcen umzugehen. Dazu gehört auch die Reduzierung des Papierverbrauchs, was nicht nur die Umwelt entlastet, sondern zugleich Kosten spart.

„Wir motivieren Anwender, zu Hause und im Büro umweltbewusster zu drucken“, sagt Béatrice Marneffe, Head of Government and Sustainable Affairs in EMEA bei Lexmark. „Lexmark hat dazu beigetragen, weltweit den Papierverbrauch und damit die negativen Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren. Wir erwarten, dass das Druckverhalten auch durch die Mitwirkung staatlicher Initiativen, die das Umweltbewusstsein von Privatpersonen und Unternehmen stärken sollen, bis 2010 deutlich umweltfreundlicher sein wird“, so Marneffe.

Laut einer im Auftrag von Lexmark durchgeführten Ipsos-Studie landete 2007 noch eine von fünf gedruckten Seiten ungelesen im Papierkorb. Die Lexmark Lifecycle-Analyse hat zudem herausgefunden, dass der größte umweltrelevante Aspekt beim Drucken der Papierverbrauch ist, während der Stromverbraucin diesem Zusammenhang gerade mal zehn Prozent ausmacht.

Umwelttag: Lexmark gibt „grüne“ Tipps

Um zu zeigen, welche Möglichkeiten es gibt, rund um den Drucker den Papierverbrauch zu reduzieren, hat Lexmark die folgenden fünf „grünen“ Tipps zusammengestellt:

1. Mit den Duplexdruck- und „Multi-up-Printing“-Funktionen am Drucker können mehrere Seiten auf ein Blatt gedruckt werden – das hilft Papier sparen.
2. Dokumente, die im Entwurfsmodus ausgedruckt werden, sparen Tinte/Toner.
3. Besonders ergiebige Patronen oder Druckkassetten reduzieren die Müllmenge.
4. Der aktivierte Stromsparmodus, beziehungsweise das Ausschalten des Druckers, wenn er längere Zeit nicht gebraucht wird, sparen Energie.
5. Zusätzlich lässt sich Papier einsparen, indem man die Scan-to-E-mail-Funktion nutzt und Dokumente elektronisch verschickt.

Achtzehn Jahre Einsatz für die Umwelt

Bereits 1991, im Jahr der Unternehmensgründung, rief der Druckerhersteller Lexmark sein kostenloses Rücknahmeprogramm für Verbrauchsmaterialien ins Leben und entwickelte neue, ergiebige Druckkassetten. Heute erhält Lexmark in Europa alle sieben Sekunden eine verbrauchte Druckerkassette beziehungsweise Tintenpatrone zurück. 1993 trat Lexmark dem Energy Star-Programm für energiesparende Geräte bei. Seit 1997 entwickelt das Unternehmen neue Produkte gemäß den Richtlinien des Umweltzeichens „Blauer Engel”, das sicherstellt, dass von der Entwicklungsphase bis zum Recycling die entsprechenden Umweltaspekte berücksichtigt werden. Lexmark ging beim Umweltschutz schon sehr früh mit gutem Beispiel voran und ermöglichte es den Anwendern, mit intelligenten Druckerfunktionen sowie umweltbewusstem Verhalten den Papierverbrauch deutlich zu reduzieren.

Über Lexmark
Lexmark International Inc. (NYSE: LXK) bietet Unternehmen und privaten Anwendern in über 150 Ländern ein vielfältiges Angebot an Druckern, Drucklösungen und Services, die Anwender dabei unterstützen, die Produktivität zu steigern. Lexmark erzielte im Jahr 2008 einen Umsatz von 4,5 Mrd. USD.
Weitere Informationen dazu, wie man mit Lexmark effizienter arbeiten kann, finden Sie im Internet unter www.lexmark.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Yvonne Pioch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 458 Wörter, 3673 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Lexmark lesen:

Lexmark | 30.09.2010

Lexmark präsentiert die neuen SmartSolutions „Formulare und Vorlagen“

Lexmark kündigt heute sechs neue SmartSolutions an. Damit baut der Druckerhersteller das bestehende Angebot an SmartSolutions weiter aus. Die Applikationen aus der Kategorie „Formulare und Vorlagen“ helfen Anwendern beim Drucken unterschiedlichste...
Lexmark | 10.08.2010

Lexmark Twitter Umfrage: Anwender drucken vor allem in schwarz-weiß

Dietzenbach, 10. August 2010 - Europäer drucken eher in schwarz-weiß als in Farbe. Dies ist das Ergebnis des aktuellen Twitter-Polls, den Lexmark in sechs europäischen Ländern durchgeführt hat. Im Rahmen der Umfrage wurden Twitterer dazu befr...
Lexmark | 27.07.2010

Europäische Unternehmen kümmern sich nicht um private Nutzung der Bürodrucker

Zu diesem Ergebnis kam eine aktuelle Lexmark Twitter-Umfrage , die in sechs verschiedenen europäischen Ländern durchgeführt wurde. Dabei wurden die Twitter Follower von Lexmark danach befragt, ob ihr Arbeitgeber kontrolliere, ob sie persönliche D...